Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

trennung und scheidung


25.08.2006 15:39 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

ich bin bis zum auszug meiner frau aus der ehelichen wohnung 2 jahe und 8 monate verheiratet ( sie ist am 23.11.2005 ausgezogen) . ich zahle nach vereinbarung unter den ra. 200 euro trennungsunterhalt .im november ist das trennungsjahr vorbei . wichtig ist , sie ist lettische staatsbürgerin ! es wurde bis heute von keiner seite die scheidung beantragt! nun meine frage . wie lange muß ich trennungsunterhalt bezahlen ? und bei einer scheidung , hat meine frau trotz kurze ehedauer anspruch auf unterhalt da sie unter der bemessungsgrenze von 915,00 euro liegt und ich darüber ? was sollte ich schenllstens tun um an sie keinen unterhalt mehr zahlen zu müssen ? ich betone , sie ist aus der ehelichen wohnung ausgezogen und ich habe sie nicht bedroht in unserer ehe oder mißhandelt , nur ich habe viel gearbeitet und dadurch wenig zeit für sie gehabt..
mit freundlichem gruß H.K.
25.08.2006 | 15:52

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

herzlichen Dank für Ihre Online-Anfrage. Ich hoffe, zu einer schnellen Klärung Ihres Falles beitragen zu können. Vorab muss ich darauf hinweisen, dass die nachfolgende, summarische Lösung beschränkt ist durch die von Ihnen gegebenen Informationen. Außerdem wird, wie die Plattform-Bedingungen es vorsehen, nur ein erster Überblick geboten. Selbstverständlich ist der Umfang der Antwort zudem auch abhängig von der Höhe des gebotenen Honorars. Daher wird durch meine Antwort das umfassende und verbindliche Beratungsgespräch durch den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens keineswegs ersetzt. Nun aber zur Lösung:

1. Solange die Trennungszeit läuft, besteht grds. ein Anspruch auf Unterhalt. Dieser Anspruch kann (§ 1579 Nr. 1 ist nicht anwendbar) regelmäßig nicht wegen kurzer Ehe entfallen. Sollte eine eheliche Gemineschaft nie gewollt gewesen sein, kann anders zu entscheiden sein.

Sie sollten schnellstens die Scheidung beantragen! Allerdings kann sich dies immer etwas hinziehen, das sollte nicht verschwiegen werden. GGf. sollte ein Anwalt Ihres Vertrauens die genaue Höhe des Unterhalts berechnen.

Ich hoffe, dass Ihre Fragen hinreichend beantwortet worden sind. Für Rückfragen stehe ich im Rahmen der kostenlosen Nachfragemöglichkeit gerne zur Verfügung. Ist eine weitere Vertretung gewünscht, kontaktieren Sie mich einfach über die untenstehende E-Mail!


Mit freundlichen Grüßen
RA Hellmann


Burgwedel 2006
mailabc@anwaltskanzlei-hellmann.de (entferne abc)


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER