Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

trageerlaunis nach §42 waffenrecht


28.02.2007 17:53 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Mauritz



wie bekomme ich eine generelle trageerlaubniss für tonfa und asp um die auf öffentlichen veranstalltungen im ramen meiner Tätigkeit (security) zu tragen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung der mitgeteilten Informationen und Ihres Einsatzes wie folgt:

Sie müssen, vorausgesetzt Sie haben schon einen regulären Waffenschein, bei der örtlich zuständigen Behörde, in aller Regel die Kreispolizeibehörde oder das Ordnungsamt, einen Antrag auf Erteilung einer allgemeinen Ausnahmebewilligung nach § 42 WaffG stellen.

Sofern dort kein entsprechender Vordruck für diesen Antrag exisitert, reicht es grds. aus, wenn Sie diesen formlos schriftlich stellen. In diesem Rahmen müssen Sie den Nachweis führen, dass Sie aufgrund Ihrer beruflichen Tätigkeit auf das Bei-sich-führen einer Waffe nicht verzichten können.

Sofern die Behörde der Ansicht ist, dass diese Voraussetzung gegeben ist und zudem keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit besteht, wird Ihnen die Erlaubnis erteilt werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen hilfreichen ersten Überblick geben und stehe Ihnen im Rahmen der Nachfrage zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Mauritz
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 28.02.2007 | 20:55

ich habe keinen waffenschein nur eine wbk als sportschüze
die von mir augeführten tonfa und asp sind devensiv waffen die nur zu verteiligung eingesetzt werden

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.03.2007 | 17:13

Sehr geehrter Fragesteller,

die WBK hilft Ihnen insofern nicht weiter, da Sie hierdurch nicht zum "Führen" einer Waffe, sondern lediglich zum Erwerb und Besitz ermächtigt werden (ausgenommen natürlich das Benutzen der Waffe als Sportschütze).

Da Sie die Tonfa bzw. ASP (welche als Schlag- bzw. Stoßwaffen unter den Waffenbegriff des WaffG fallen, mögen Sie auch primär defensiven Zwecken dienen) ja nicht nur auf der Veranstaltung selbst, sondern ggf. auch auf dem Weg zu dieser sowie auf dem Weg nach Hause bei sich führen wollen, empfiehlt es sich, diesbzgl. auch einen entsprechenden Waffenschein zu beantragen.
Beides, Waffenschein und Ausnahmebewilligung, können Sie entweder bei der Kreispolizeibehörde oder dem Ordnungsamt beantragen.
Dort wird man dann prüfen, ob Sie insbesondere die nötige Sachkunde und Eignung für das Führen solcher Waffen besitzen.

Mit feundlichen Grüßen

Christian Mauritz
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER