Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

280 Ergebnisse für „widerruf internet“

Filter Kaufrecht

| 12.3.2008
1272 Aufrufe
Sachverhalte: Ich habe im Internet Ware bestellt (mal unter 40,- €, mal über 40,- €) und den Vertrag jeweils innerhalb der 14 Tage Frist widerrufen (die Ware entsprach nicht den Vorstellungen, die geweckt worden waren, ohne dass dies vorwerfbar gewesen wäre).
24.7.2016
493 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo, Ich habe ein Auto im Internet in einen Konfigurator konfiguriert. ... Jetzt die Frage, ob der Widerruf vom Autohaus akzeptiert werden muss. ... Sollte ich noch aktiv werden, wenn ich keine Bestätigung für den Widerruf erhalte?
27.3.2011
6330 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Krause
Hallo, im Internet bestellte ich kürzlich eine Skijacke mit einem Warenwert von 299€ (+8€ Versandgebühren). ... Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. ... Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
15.4.2013
1676 Aufrufe
Am 9.4. nahm ich mit einem autorisierten Autohändler Kontakt wegen einem im Internet inserierten Kfz auf, am 11.4. erfolgte per Mail die Übersendung einer "Verbindlichen Bestellung eines gebrauchten Kfz" über KP 13.000€. ... Das Auto entspricht dem geschilderten Zustand und enthält alle Ausstattungsmerkmale, ist im einwandfreien Zustand, dennoch möchte ich das Auto sofort wieder zurückgeben und den KV widerrufen. ... Geht dies, kann ich mich hier auf Internetkauf/Widerrufsfristen berufen und/oder auf Widerruf bei Hautürgeschäften?

| 22.7.2010
1892 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Die AGB''''''''''''''''s, die ich auf der Homepage des Anbieters einsehen konnte, enthalten keinerlei Hinweise auf ein Widerrufsrecht wie das sonst bei Internetbestellungen möglich ist. ... MEINE FRAGE: Kann ich diese verbindliche Bestellung, die ja auschließlich per Internet- und Telefonkontakt zustande kam wiederrufen und wie lange kann ich das tun? Das Fahrzeug soll Ende nächster Woche ausgeliefert werden und ich überlege gerade, ob ich nicht doch widerrufen möchte.
7.3.2006
2349 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe das KFZ eines dritten im Internet zum Verkauf angeboten. Ein Händler meldete sich und schickte mir ein Fax auf welchem die Anzeige im Internet abgedruckt war (mit Detailfehlern bei der Fahrzeugaustattung!)...... Ein kleiner Stempel der Internet-Firma war drauf "Käufer ist Firma XY" und ein Abholungszeitraum.
11.1.2014
628 Aufrufe
Ich habe mir über das Internet einen Laptop bestellt der auch am 23.12 unbeschadet bei mir ankam. ... Ich habe über das Internet das Formular von dem Anbieter ausgefüllt (wegen Reklamation). ... Der hat sich das angesehen und fragte mich ob ich den einschicken möchte (Wartezeit etwas länger) oder vom Widerruf gebraucht machen möchte.
12.9.2013
802 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Muss bei einem Widerruf nach dem Fernabsatzgesetz (online Autokauf - Bestellung eines Neuwagens bei einem Händler durch Privatperson) die in den AGBs genannte Vertragsstrafe von 20 % des Verkaufspreises (bei unberechtigter verweigerter Vertragserfüllung) bezahlt werden?

| 3.9.2009
10892 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Einen Widerruf können Sie nur per FAX oder Brief erklären da es für das FAX einen Nachweis in Form eines Sendeberichtes und für den Brief das Einschreiben gibt. ... Widerruf zu den besagten Tagen vorliegen. ... Während des Bestellvorganges habe ich bestätigt, dass ich u.a. per E-Mail Widerrufen kann!
7.1.2014
4386 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Der Wagen wurde im Internet als "Unfallfrei" deklariert. ... Meine Fragen sind nun: - Falls ich den Darlehensantrag so schnell wie möglich (am Tag nach der Bestellung), und natürlich innerhalb von 14 Tagen widerrufe, ist somit der Kaufvertrag / die Bestellung des Gebrauchtwagens beim Autohaus ebenfalls widerrufen? ... Falls der Verkäufer angeben sollte, diese vor meinem Widerruf bereits ausgeführt zu haben, hat er dann Ansprüche auf Schadenersatz?

| 18.12.2009
8533 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Hallo zusammen, wie sieht es rechtlich aus mit dem Widerruf eines in einem Shop abgeschlossenen Handyvertrages? Ich habe in einem Handyshop einen Vertrag verlängert und einen neuen abgeschlossen, den neu abgeschlossenen habe ich direkt schriftlich beim Anbieter Widerrufen. Mein Widerruf wurde nicht akzeptiert da ich diesen Handyvertrag im Shop abgeschlossen habe und ich nur, wenn der Shopbetreiber einwilligt, die Widerrufsbestätigung zu bekommen.
8.9.2008
4405 Aufrufe
Bei etwaigem Widerruf oder Teilwiderruf sollen diese Leistungen (Versandkostenfreie Lieferung und Gratis Artikel) nicht gewährt werden. Die Probleme beginnen beim (Teil-)widerruf. Frage: Bin ich berechtigt, bei etwaigem Teil- oder vollständigem Widerruf die Versandkosten für den Hinweg nachzubelasten, sofern der Wert der zurückgesandten Ware unterhalb 40 Euro ist und kann die Herausgabe des zusätzlichen Gratisgeschenkes verlangt werden?

| 9.5.2015
692 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Auf den Widerruf per Email hat der Händler geantwortet mit den Worten: Das kein Widerruf möglich ist und ich keine Fehler machen soll. Zusätzlich habe ich ein Fax mit dem Widerruf an seine Faxnr geschickt. ... Sind meine Widerrufe zwecklos?
11.3.2007
12050 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich habe in einem Internet-Shop Ware bestellt. ... Ich habe dann am 01.03.2007 meine Bestellung widerrufen. ... Meine letzte E-Mail mit dem Widerruf der Bestellung wurde nicht beantwortet dafür aber am 10.03.2007 wurde mir ein Schreiben von einer Anwaltskanzlei mit der Aufforderung zur Zahlung der Bestellung + Zinsen + Anwaltskosten zugestellt.

| 27.4.2018
105 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich habe 3 Schrankelemente aus Massivholz zu einem Komplettpreis im Internet bestellt: 1 große und 1 kleine Vitrine sowie 1 Lowboard (Preis rd. 1.700,- €). Genau diese und andere Teile der Möbelserie werden im Internet auch bei anderen Händlern sowohl einzeln als auch in div. ... Ich bin der Meinung, dass der Verkäufer meinen Widerruf akzeptieren muss, da er nicht gegen seine Geschäftsbedingungen verstößt.
6.5.2016
676 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Tag - ich habe kürzlich im Internet einen Gebrauchtwagen gesucht & gefunden, per Email Kontakt mit dem gewerblichen Verkäufer aufgenommen und letztlich am 2. ... Brief,Fax, E-Mail) oder - wenn lhnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. ... Der Widerruf ist zu richten an (...)"
21.5.2007
3733 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stefanie Helzel
Wir haben per Internet eine Matratze und einen Lattenrost gekauft. ... Die Geschäftsbedingungen des Lieferanten sehen aber einen Widerruf nur bei originalverpackter Ware vor.

| 1.2.2009
1436 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Meinen Widerruf des Kaufes ohne Angabe von Gründen akzeptiert der Verkäufer mit Verweis auf diesen Hinweis nicht. Habe ich unter den geschilderten Umständen ein Recht auf Widerruf des Kaufes ohne Angabe von Gründen?
123·5·10·14