Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

146 Ergebnisse für „vertrag rücktritt käufer schadenersatz“

Filter Kaufrecht

| 10.9.2007
12938 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Euler
Ist der Vertrag überhaupt gültig? ... Frage 2: Habe ich alle formalen Schritte eingehalten, um Schadenersatz zu fordern und/oder vom Vertrag zurückzutreten? ... Frage 3: Unabhängig von einem Rücktritt - wofür genau kann ich Schadenersatz fordern?

| 13.10.2010
2214 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Angebot für den Verkauf eines Fußbodens Der Käufer bestätigt schriftl. doch storniert am nächsten Tag den Auftrag Dem Verkäufer enstehen durch diese Stornierung keine Kosten, doch fordert er Schadenersatz aus entgangenem Gewinn - ist die rechtens ?
10.4.2013
524 Aufrufe
Hier nun meine Frage: Besteht für mich nun ein Rücktrittsrecht vom Vertrag bzw ein Schadenersatzanspruch (evtl. nach §313 BgB)? ... Der Vertrag sieht keinen Rücktritt nach Unterzeichnung vor und der Hersteller behält sich wie immer jederzeitige Ausstattungs- und Preisänderungen nach Gutdünken vor. ... Sollte hier Schadenersatz in Frage kommen, an wen ist dieser dann zu richten (Händler oder Hersteller)?
19.12.2007
7920 Aufrufe
von Rechtsanwalt Kay Fietkau
Ich habe aber bereits einen Vorvertrag folgenden Inhaltes mit dem potentiellen Käufer geschlossen: "Die Kaufinteressenten schliessen folgenen Vorvertrag über das Baugrundstück xxx. ... Die Frage ist nun, ob und welche Schadenersatzansprüche der Kaufinteressent beim Scheitern des Verkaufes gegen mich geltend machen kann. Der Käufer hat seinerseits vermutlich bereits Kreditvereinbarungen unterzeichnet sowie Bauplanungen eingeleitet.

| 27.4.2017
228 Aufrufe
Kann ich vom Vertrag zuruecktreten und was muss ich dafür machen?

| 13.10.2015
1169 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Das bekannte süddeutsche Möbelhaus XXXXS Mutz (das mit dem winzigen grünen Tisch als Erkennungszeichen) -- verklagt dieses tatsächlich regelmäßig (erfolgreich) seine Kunden bei Rücktritt vom Kaufvertrag? ... Der Käufer habe sich jedoch entschlossen, vom Kaufvertrag zurückzutreten, da ihm die Möbelkombination doch nicht mehr gefällt. ... Verklagt die eingangs genannte Möbelkette tatsächlich regelmäßig ihre Kunden auf Schadensersatz, nachdem man vom Kaufvertrag zurückgetreten ist (und sich auf etwaige Forderung hin weigert, 25% Schadenersatz zu zahlen)?

| 8.7.2009
1982 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Kaufte Januar 09 einen Welpen bei einer Frau und wurden unseinig das er in Raten zu zahlen ist. In Februar 09 Habe ich angerufen das sich die Zahlung um 2-3 Tage verzögert.Daraufhin sagte mir die besagte Dame ich soll das Geld für eine Anzahlung für einen Welpen von mir behalten.Da sie ja schon eine Hündin von mir hätte und sie noch einen wolle.Ich habe ihr dann Fotos geschickt. Sie und ihr Mann waren hell begeistert von der Hündin die sie sich ausgesucht haben.Am 26 Mai bekamm ich einen Anruf der Dame sie wolle den Hund nicht ich solle ihn verkaufen.Heute am 8.

| 21.12.2010
5880 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Daten wie vorgesehen in den Vertrag einzutragen. ... Hat er damit schon eine Vertragsverletzung begangen, die mir den Rücktritt ermöglicht? ... Vorstellbar ist, dass der Käufer plötzlich behauptet einen Unfallschaden am Auto entdeckt zu haben (da es sich wohl beim Käufer um ein Autohaus handelt, ist dies für ihn leicht zu behaupten) und Schadenersatz fordert.
3.11.2012
681 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sollte ich das Auto nicht abnehmen, müsste ich 10% des Kaufpreises als Schadenersatz zahlen. ... Die Frage ist also: Ist es vom Gesetzgeber zwingend vorgeschrieben, dass ein gewerblicher Verkäufer dem Käufer vor oder spätestens beim Vertragsabschluss ihre AGB’S zugänglich machen muss? ... Bei unklarer Rechtslage, also wenn es nicht absolut sicher ist, dass ich vom Vertrag zurücktreten kann, nehme ich den Wagen ab. 10% der Kaufsumme für nichts zu zahlen, tue ich auf keinen Fall.

| 5.7.2013
619 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Ich habe nun die Felgen an den Verkäufer ,mit dem Hinweis, dass ich mir rechtliche schritte bezüglich eines Schadenersatzes vorbehalte, zurückgesendet und den Kaufpreis zurückbekommen. ... Da diese Felgen nur sehr selten gebraucht zu erhalten sind und der Verkäufer mir keine einwandfreien zur Verfügung stellen kann möchte ich mir die Felgen jetzt als Neuware für ca. 2500,-€ kaufen. Kann ich den Preisunterschied und die Kosten für das mehrfache Umziehen der Reifen vom Verkäufer als Schadenersatz fordern?
28.7.2014
5275 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
Jetzt stellt sich für uns die Frage: Kommen wir aus dem Vertrag noch raus ohne die überhöhten Stornogebühren (30% vom Kaufpreis), oder wie es der Verkäufer formuliert hat "Schadensersatz bei Nichterfüllung" zu bezahlen? ... Hinzu kommt das komischerweise nur er vom Vertrag zurücktreten darf "...wenn der Hersteller der Ware die Produktion eingestellt hat...".Das kann doch so auch nicht richtig sein oder?
20.9.2005
8916 Aufrufe
Betreff: Rücktritt vom Kaufvertrag eines EU_Reimportes Nachricht: Sehr geehrte Damen und Herren, am 20.04.2005 haben wir einen Vertrag zum Kauf eines KFZ-Reimportes (VV Touran) agbeschlossen. ... Weiter geht es im Vertrag:"Die Firma AVG Grabowski ist spezialisiert auf die Vermittlung von Kfz-Kaufverträgen zwischen deutschen Käufern und Verkäufern aus dem In-/Ausland. ... Haben wir Anspruch auf Schadenersatz wg.

| 21.10.2008
1952 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Über den potentiellen Käufer hörten wir, dass er nach dem Kauf eines ähnlichen Objektes im Nachhinein Schadenersatzforderungen wegen angeblicher, versteckter Mängel am Haus geltend machen wollte. ... Welche Möglichkeiten hat der Käufer, einen, selbst uns nicht bekannten Mangel im Nachhinein zu rügen?
24.8.2012
1625 Aufrufe
Bei einem Rücktritt müsste ich 30% also 2040€ Schadenersatz bezahlen. ... Ist in diesem Fall ein Rücktritt ohne Zahlung von 30% Schadenersatz möglich?
11.2.2011
4269 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Der Verkäufer eines von mir gekauften Grundstücks hat heute sein Rücktritt vom Kaufvertrag mir gegenüber per Mail mitgeteilt. ... Oder bestehen bestimmte Formen wie mir der Rücktritt bekannt gegeben werden muss.
2.3.2009
3928 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Vertrag-der einem eine Vertragsauflösung ermöglicht,nach einer ''''''''''''''''Schadenersatz''''''''''''''''-Zahlung in Höhe von 15% des Verkaufpreises,es sei denn man weisst nach,das dem Händler kein Schaden entstanden ist. ... Meine Frage ist nun folgende: hier Zitat des Textes auf Seite-1- der Neuwagen-Verkaufsbedingungen gibt es folgenden Passus: I.Vertragsabschluss/Übertrag von Rechten und Pflichten des Käufers 1.Der Käufer ist an die Bestellung höchstens bis drei Wochen ....Passus über Nutzfahrzeuge.....gebunden.Der Kaufvertrag ist abgeschlossen,wenn der Verkäufer die Annahme der Bestellung des näher bezeichneten Kaufgegenstandes innerhalb der jeweils genannten Fristen schriftlich bestätigt oder die Lieferung ausführt. ... Muss ich dann den Vertrag erfüllen,oder kann ich -mich berufend auf diese drei Wochen ''''''''''''''''Klausel'''''''''''''''' -vom Kaufvertrag zurück treten-ohne Schadenersatz leisten zu müssen..?

| 16.8.2012
1717 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Der Notar hält den Vertrag trotzdem für nicht vollziehbar ohne die erneute Einwilligung des Käufers. ... Kann ich vom Käufer verlangen an der Vertragsanpssung mitzuwirken? ... Wer trägt die Kosten im Falle eines Rücktritts?
3.6.2006
2333 Aufrufe
Über einen Standardkaufvertrag von Autoscout24 wurde der Kauf abgeschlossen. In diesem Vertrag steht folgender Hinweis: "Das Kraftfahrzeug wird unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft - soweit nicht nachfolgend eine Garantie übernommen wird (Ziff 1). ... Ggf. noch bestehende Ansprüche gegenüber Dritten aus Sachmängelhaftung werden an den Käufer abgetreten."
123·5·8