Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

118 Ergebnisse für „verkauf vertrag makler haus“

Filter Kaufrecht
12.1.2008
von Rechtsanwältin Nina Marx
Nach wochenlange Abwägung, welches Objekt näher untersucht werden soll, da es in Frage kommen könnte, nochmals bei dem "netten" Verkäufern (nicht beim Makler) vorbeigefahren. Dort wurde mir mitgeteilt, das diese das Objekt nicht mehr über den Makler veräußern, da Sie mit diesem unzufrieden waren, und jetzt direkt verkaufen. ... Frage nun: Muss Verkäufer oder Käufer Provision an den Makler zahlen ??

| 21.12.2009
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Da das Haus schon länger zum Verkauf steht, waren mittlerweile 3 Makler an dem Verkauf beteiligt und wir möchten ungern drei mal die Provision zahlen. ... Makler II hat nach eigener Aussage einen mündlichen Auftrag von den Verkäufern zum vermarkten des Hauses. ... Schriftlich haben wir mit keinem Makler einen Vertrag abgeschlossen.
12.10.2011
Wir hatten nach einem Makler gesucht, um unser Haus zu verkaufen. ... Ich lehnte die Vermittlung durch diesen Makler ab, da ich ein unangehmes Gefühl hatte, wenn meine Nachbarin mit dem Verkauf unseres Hauses zu tun hat. Einige Tage Später stand ein Herr von dieser Makler Firma in meinem Laden und bat darum, unser Haus zum Verkauf anbieten zu dürfen.

| 30.5.2006
Sehr geehrter Damen und Herren, Mein Mann und ich wollten uns ein Haus kaufen. ... Nun bekamen wir von dem Makler eine Rechnung über 33 Euro für die entfernte Klebefolie. Das Geld würde uns beim Erwerb des Hauses von der Maklerprovision abgezogen werden.
11.11.2004
Folgender Fall liegt vor: •Anfang 2004 wurde ein Vertrag mit einem Makler geschlossen zum alleinigen Verkauf einer leer stehenden Eigentumswohnung. Dieser Vertrag umfasste mehrere wichtige Punkte: 1.der Vertrag war befristet bis zum 30. ... Wann der angebliche Brief den Käufer erreicht hat, ist unbekannt). 3.der Käufer keine Courtage zahlen musste, da dieser die Eigentumswohnung erworben hat und gleichzeitig über den Makler sein Haus verkauft hat.
30.9.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Die erste Anfrage unsererseits an den Makler kam vor 8 Wochen. ... Insgesamt sind wir uns sicher, daß der Makler nicht an uns verkaufen wird, sondern (aus persönlichem Vorteil?) an jemand anders verkaufen möchte und uns bloß hinhält.
19.8.2012
von Rechtsanwalt Robert Weber
Der Verkäufer wurde vom Makler selbst angesprochen ob er das Haus denn anbieten dürfe. Ein Vertrag gab es zwischen dem Verkäufer und dem Makler nicht und Makler und Verkäufer einigten sich auch darauf keinerlei Verpflichtungen gegenseitig einzugehen. ... Nach einer Weile kam der Verkäufer selbst auf uns nochmals zu und bot uns das Haus zu einem wesentlich günstigeren Preis an.
4.1.2005
Ich habe über einen Makler ein Haus erworben. Im Aushang des Fensters sowie in den einzigen mir ausgehändigten und laut Makler und Verkäufer vorhandenen Unterlagen - stand Baujahr 1969. ... Der Makler so auch der verkäufer haben mir trotz Nachfrage nach Originalen Plänen des Hauses gesagt, es gäbe keine anderen Pläne wie die aus dem Jahr 1969.

| 25.10.2014
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Makler erklärt, das Minimum für die Verkäufer sei 212.000 Euro, auf Gasgeruch geht er nicht ein, bzw. erklärt, er habe nichts gerochen. 14 Tage später weiterer Besichtigungstermin, zu dem wir den Störungsdienst der Gasag zur Abklärung hinzuziehen: dieser stellt erhebl. ... Das Haus ist nicht bezugsfrei und kann nicht beheizt werden.. ... Was können wir tun, wir würden das Haus gerne kaufen, ärgern uns aber enorm über diesen Makler.
17.9.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Hallo liebe Rechtsspezies, Ich möchte ein Haus kaufen. ... Es handelt sich um das vom Makler angebotene Haus(was ich vermutete aber nicht wusste) und ich beabsichtige eventuell das Haus zu kaufen. ... 2) Welche Wege gäbe es, falls ich zahlen müsste, aus diesen Verträgen herauszukommen.
27.8.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir wollen privat ein Haus kaufen. ... Als wir aus dem Urlaub gekommen sind, hatte der Verkäufer nun schon einen Exclusivvertrag mit einem Makler geschlossen. ... Darf der Verkäufer uns das Haus nun noch privat zeigen, auch wenn in dem Vertrag mit dem Makler etwas anderes steht und wäre der Makler bei einen Zustandekommen eines Kaufvertrages uns gegenüber provisionsberechtig?
26.6.2012
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Gestern hat der Makler angegeben, einen Interessenten zu haben, der das Haus für einen geringeren als den angegebenen Preis kaufen wolle. Im Gegenzug würde der Makler die Courtage senken. ... Wäre es günstig, mitzuteilen, dass ich gar nicht mehr verkaufen möchte?

| 3.11.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben gerade ein Haus (Bj 1968) in XXX (NRW) gekauft (noch nicht bezahlt). ... Gestern brachte unser Makler einen Malermeister mit, der sich das ganze Haus ansah, um eine Einschätzung der Kosten für seine Arbeit (das ganze Haus streichen) zu machen. ... Diese Information werden wir dem Makler heute zukommen lassen.

| 23.1.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Erbbaurecht noch 65 Jahre, Verkauf des Hauses aus gesundheitlichen Gründen. Erst dem Erbbaurechtsgeber angeboten - "rechnet sich für mich nicht " - , dann über Makler verkauft. ... Wer übernimmt jetzt die Kosten wie Makler, Notar, Grundbuchamt, Wohnungssuche mit Makler, vereinbarte Übernahme von Inventar und sonstigen Gegenständen usw. usw.?

| 20.7.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hallo, wir möchten gerne ein Haus beziehen, welches in 5 Jahren zum Verkauf steht, wir es dann, wenn es möglich ist, erwerben wollen. ... -Makler sagte, habe ich dem Imm.-Makler zugemailt.

| 6.6.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Als Kaeufer haben wir im Punky 5 der Reservierung , hinzugefuegt, dass das Haus frei von Belastungen beim Verkauf sein muss. ... Jetzt aber will der Eigentuemer nicht mehr verkaufen. (Das sagt der Makler) Koennen wir etwas machen ,wann der Makler das Haus jemand anderem verkaufen will.
25.1.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, letztes Jahr beauftragten wir eine Maklerin mit dem Verkauf unseres Hauses. Es wurde kein schriftlicher Vertrag geschlossen, es gab nur mündliche Vereinbarungen. Wir hatten uns vorbehalten, das Haus gegebenfalls privat zu verkaufen, falls wir selber Käufer finden würden.
8.6.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ein Makler war nicht beauftragt. ... Meine Frage: Hat der Makler Anspruch auf Courtage? Übrigens: der Eigentümer/Verkäufer des Hauses hat dem Makler bei Vertragsabschluß von unserer Besichtigung mündlich in Kenntnis gesetzt, allerdings ohne Namensnennung!
123·5·6