Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.108 Ergebnisse für „verkäufer sachmangel“

Filter Kaufrecht
13.1.2012
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Sowohl Hersteller wie auch Verkäufer betrachten die nicht abschaltbare Musik jedoch nicht als Mangel. Meines Erachtens handelt es sich jedoch um einen Sachmangel. ... Somit stellt sich mir die Frage: Liegt definitiv ein Sachmangel vor, sodass mir gegenüber dem Verkäufer die Rechte aus § 437 BGB zustehen?
11.4.2006
Was kann ich machen um nachzuweisen dass hier ein Sachmangel im Sinne von Gewährleistung vorliegt.

| 11.9.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Der Verkäufer meldet sich nach einigen Tagen mit dem Ergebnis, der gravierende Sachmangel habe nicht vorgelegen – der Käufer habe ein Anbauteil nicht richtig abgedichtet und das sei die Ursache gewesen. Dafür übernehme der Verkäufer keine Gewährleistung. ... Frage: Muss der Käufer für die Kosten der Prüfung und des Transports aufkommen, wenn er lediglich das Fahrzeug mit dem Motor zur Prüfung der Sachmängel dem Verkäufer überlassen hat?

| 20.5.2020
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Fahrzeugbrief) dem Verkäufer und damit auch mir noch nicht vor. ... Ich kannte ggf. diese Sachmängel bei verbindlicher Bestellung noch nicht. ... Dem Verkäufer lagen die Papiere zum Zeitpunkt der Anzeige und des Verkaufs glaubhaft selbst nicht vor.

| 14.11.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Man kaufe per Vorkasse von einem gewerblichen Verkäufer 10 Stk. ... Diese Mängel werden dem Verkäufer unverzüglich mitgeteilt und unter Fristsetzung um kostenlose Ersatzlieferung gebeten. ... Rücksendung der Mängebehafteten Ware zum Verkäufer zu tragen, Käufer oder Verkäufer?

| 1.6.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Nach zweiwöchiger Nutzung stellte ich einen Mangel fest und Kontaktierte daraufhin den Verkäufer. Nach mehreren Mails bzgl. des Rückversands teilte mir der Verkäufer mit das ich ihm die Ware per Maxbrief (Unversichert) zusenden soll. Nun ist die Ware auf dem Postweg verloren gegangen und ich möchte nun wissen ob der Verkäufer den Verlust zu tragen hat bzw. mir ein Ersatzgerät auf seine Kosten schicken muß.

| 10.6.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe letzte Woche mein Auto Privat verkauft, wie besichtigt und auch Probe gefahren unter Ausschluss jeglicher Haftung für Sachmängel(TÜV SÜD Kaufvertrag), habe extra noch dazu geschrieben das keine Garantie übernommen wird. ... Eventueller Hacken: Ich habe allerdings im Kaufvertrag meinen Namen eingegeben als Verkäufer obwohl das Auto auf mein Vater zugelassen war und somit will der Käufer von seinem Rücktrittsrecht gebrauchen machen weil ich den Wagen gar nicht in meinen Namen verkaufen hätte dürfen. ... Nun zu meiner Frage: 1.: Ist es rechtlich, dass man wegen dem Falschen Verkäufer Namen vom Kaufvertrag zurück treten kann?
19.5.2021
| 45,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Nach Angaben der Verkäufer sind keine weiteren Baupläne, Genehmigungen mehr im eigenen Besitz und uns wurden entsprechende Kopien von den Plänen geschickt. ... Insbesondere nicht, da einer der Verkäufer Architekt ist und er selbst schon in einer der Kellerwohnungen gewohnt hat. Natürlich befindet sich ein Sachmangelausschluss im Vertrag.
23.4.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Der Kaufvertrag schließt wie üblich "wie gesehen und Probe gefahren" eine Haftung für Sachmängel aus. ... Ich habe aus diesem Grund und das im Beisein meiner Frau den Verkäufer gefragt, ob die Klimaanlage funktioniert. ... Der Verkäufer hat mich also wissentlich belogen, um mir das Fahrzeug mit einem Mängel zu verkaufen.

| 21.7.2011
Meiner Meinung nach liegt jedoch ein Sachmangel vor, da ich jedoch nach 6 Monaten in der Beweispflicht bin habe ich eine vom Hersteller verfasste E-Mail an mich als Beleg genommen in welcher der Kundenservice des Herstellers den von mir beschriebene Defekt am Handy bei einigen Geräten dieses Typs einräumt (Sachmangel). Ich habe also meinen Verkäufer aufgefordert den Mangel zu beseitigen. ... Ich habe mich bisher noch nicht wieder an den Verkäufer oder den Mobilfunkprovider gewandt.

| 13.8.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Der Verkäufer versicherte mir mündlich, der Wagen sei technisch in Ordnung, nur neue Reifen und ein Ölwechsel müsste ich machen. ... Es gibt doch einen Unterschied Sachmangel und Gewährleistung.

| 18.6.2017
von Rechtsanwalt Sascha Hellmich
Hätte der Verkäufer mir diesen Mangel nicht mitteilen müssen? ... Auszug aus dem Vertrag Rechte des Käufers wegen eines Sachmangels des Grund und Boden, Gebäude und etwa mitverkaufter beweglicher Sachen sind ausgeschlossen. ... Der Notar belehrte die Erschienen über die Bedeutung des vorstehend erklärten umfassenden Ausschlusses der Haftung für Sachmängel.
1.11.2005
Die uebliche Erklaerung des Verkaeufers, dass ihm kein gegenwaertiger oder frueherer Befall bekannt sei, ist nicht aufgenommen, was auch dazu beigetragen hat, dass der Hausschwamm nie thematisiert wurde. ... Hat der Verkaeufer seine Aufklaerungspflicht bezueglich des Hausschwamms verletzt?
1.9.2020
| 45,00 €
von Rechtsanwalt Kianusch Ayazi
Ich habe bei Ebay Kleinanzeigen ein Gerät privat gekauft und es beim Verkäufer persönlich abgeholt. ... Der Verkäufer montiert diese Geräte beruflich seit 2 Jahren und ist somit meiner Meinung ein Fachmann auf diesem Gebiet. ... Der Verkäufer will die Ware natürlich nicht zurücknehmen und beruft sich auf sein Recht als Privatverkäufer, er gibt an, das Gerät war bis zum Ausbau funktionsfähig, Ausprobiert hat er es allerdings nicht.

| 27.6.2014
Ich habe über ebay.kleinanzeigen ein gebrauchtes Notebook gekauft, dessen Zustand der Verkäufer mir auf Nachfragen per eMail als gut beschrieben gehabt hatte.
29.8.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ist der Verkäufer nicht verpflichtet seine AGB mitzuteilen oder zumindest darauf hinzuweisen?

| 14.2.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Der Vorbesitzer hatte uns vor dem Verkauf jedoch gesagt, dass er das ganze Heizungssystem hat testen lassen und alle Mängel behoben habe.
30.8.2012
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Ich habe ein Kfz als Privatverkäufer verkauft. Gekauft "wie besehen", der Käufer lehnte eine angebotene Probefahrt ab, hat das Auto "gleich so" mitgenommen. Nachträglich bemängelt der Käufer jetzt verschiedene Dinge, die mir nicht bekannt/ nie untergekommen waren.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·55·56