Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

638 Ergebnisse für „mangel händler reparatur“

Filter Kaufrecht

| 17.2.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 13.07.2016 ein gebrauchtes KFZ von einem KFZ-Händler erworben. ... Die Reparatur soll lt. ... Ich habe em Händler avisiert, dass ich während der Reparaturdauer einen Ersatzwagen benötige.
3.6.2014
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 13.07.2016 ein gebrauchtes KFZ von einem KFZ-Händler erworben. ... Die Reparatur soll lt. ... Ich habe em Händler avisiert, dass ich während der Reparaturdauer einen Ersatzwagen benötige.

| 9.8.2012
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Diese Mängel sollten im Rahmen der Garantie durch den Händler ersetzt werden. ... Eine Zusage des Werkes, dass die Reparatur im Rahmen der Kulanz im Werk erfolgen kann, liegt mir vor. Der Händler muss also einen verbindlichen Termin zur Behebung des Schaden nennen.

| 30.12.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Eine Reparatur sei mit Kosten von 3.000 Euro verbunden. Der Händler möchte, dass wir uns an diesen Kosten beteiligen. ... Der Händler bei seiner Prüfung im Rahmen der Inzahlungnahme offensichtlich auch nicht.

| 6.9.2016
Bei der Diagnose in der Werkstatt ( bei dem Händler wo er gekauft wurde), stellte sich heraus das die Dieseleinspritzpumpe den Geist aufgegeben hat. Nun hat der Händler eine neuwertige gebrauchte Pumpe organisiert und eingebaut. Muss nun ein Teil der Kosten vom Händler getragen werden?

| 11.3.2006
A informiert sich bei Händler X telefonisch über ein Fahrzeug Y welches darin als unfallfrei deklariert wird. ... Die Reparatur beläuft sich laut Händler auf über 1.000 Euro, da eine Lackierung notwendig wird. ... X beauftragt Z zur Reparatur, welcher jedoch hinsichtlich Auftragslage 2 Wochen benötigt.
9.2.2010
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Da das Auto im Kundenauftrag beim Händler stand, versprach mir der Händler das Auto vorher noch einmal durchzuchecken bevor ich es abhole. ... Daraufhin bin ich zum Händler gefahren und habe um Mägelbeseitigung gebeten. Gestern habe ich den Termin zur Überprüfung gehabt, dabei wurde festgestellt das das Radio einen Defekt hat, Die Sitzheizung wurde wohl vom Vorbesitzer nachgerüstet denn für dieses Auto gibt es gar keine (Heizelemente sind durchgebrannt), Mit den Rückleuchten ist das wohl angeblich eine Seat- Krankheit (die wären wohl immer undicht) Der Händler sagte mir, da ich das Auto nicht bei Ihm gekauft habe sondern im Kundenauftrag, kommt er für die Reparatur nicht auf.
15.7.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Kianusch Ayazi
Nun hat das Fahrzeug einen defekten Ölkühler, Reparaturkosten ca. 500 Euro. ... Der Händler ist ca. 800km von meinem Wohnort entfernt, eine Reparatur bei ihm vor Ort wäre also nicht wünschenswert für mich. Zu meinen Fragen: Muss der Händler den Mangel auf seine Kosten beheben bzw. kann ich ihm die Werkstattkosten in Rechnung stellen?
1.5.2011
von Rechtsanwältin Anna Göbel
Hallo, wir haben vor zwei Monaten ein Gebrauchtwagen von einem Händler (einzelner Unternehmer) gekauft, mit dem wir nun in den Urlaub gefahren sind. ... Ich kann doch nicht die Reparatur einfach anweisen und gleichzeitig auf die Erstattung der Kosten (d.h. qua Gewährleistung) hoffen, oder? ... Muss der Händler dann auch für die Überführungskosten aufkommen?

| 15.7.2009
Den Displayschaden erklärte der Hersteller als mein Verschulden, erstellte einen KVA zur Reparatur, und verweigerte eine Reparatur/Rücksendung, bis ich entweder die kostenpflichtige Reparatur beauftrage oder 40,- EUR für den KVA zahle. ... Ich informierte Hersteller und Händler, lehnte den weiteren Kontakt mit dem Hersteller ab, und sandte das Gerät zur Reparatur an den Händler. ... Muss sich der Händler, der mich vor der ersten Reparatur an den Hersteller verwies, den dabei entstandenen Defekt (Tastatur) anrechnen lassen, und kann ich nun - da er dessen Reparatur ablehnt - den Rücktritt erklären?
19.7.2007
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Ein Reparatur mindestens 1000 Euro. ... Dies habe ich unterschrieben wieder an den Händler zurückgeschickt. ... Schließlich war der Händler 500 KM von meinem Wohnort entfernt.

| 8.5.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ein PC wird zur Reparatur zu einem Händler (Gerät nicht dort gekauft) gebracht, Kosten über 100 Euro. ... Wieder zum Händler gebracht. ... Reparatur zahlen?
10.1.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Jetzt habe ich den Händler gebeten im Rahmen der Sachmängelhaftung und der Nacherfüllung diesen und noch drei weitere, nicht so gravierende Mängel zu beseitigen. ... (Mängelanzeige mit Termin zur Nacherfüllung geht dem Händler heute per Einschreiben/Rückschein zu) 2. ist er verpflichtet mir die nun andauernd entstehen Fahrtkosten von 60km hin und zurück zu ersetzen ?

| 20.6.2012
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Der Händler verkaufte am 25.06.2004 unter meinem Namen jedoch ohne mein Wissen wann und an wen, das Boot. ... Nun möchte ich gerne gerichtlich gegen den Händler vorgehen. (1) Was kann ich gegen den Händler unternehmen? ... Im Mai letzten Jahres wurde der Händler meinerseits zur Herausgabe des Kaufpreises in Höhe von 3000 € aufgefordert.

| 31.8.2007
Mir wurde mitgeteilt man würde sich wegen eines Termins für die Reparatur in den nächsten Tagen bei mir melden. ... Das Rad befindet sich weiterhin bei mir und steht nicht beim Händler. ... - Welche Frist für eine Reparatur ist angemessen?

| 18.1.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Dieser hatte leider einen Defekt, so dass wir das Gerät nach Rücksprache mit unserem Händler an diesen zurücksandten, damit dieser das Gerät an den Hersteller zur Reparatur senden konnte. ... Die Kette läuft also zum besseren Verständnis offensichtlich wie folgt: Kauf: Hersteller -> Händler 1 -> Händler 2 -> Händler 3 -> Händler 4 -> Händler 5 -> Wir Garantieeinsendung: Wir -> Händler 5 -> Händler 4 -> Händler 3 -> Händler 2 -> Händler 1 -> Hersteller -> Händler 1 -> Händler 2 -> Händler 3 -> Händler 4 Bei diesem Händler an Position 2 hat das Gerät vor einer Woche (23.08.2007) die Kette „nach unten“ durchlaufen, er hat für uns freundlicherweise mit dem ihm bekannten Händler 3 Kontakt aufgenommen und unser Anliegen, den Drucker bitte aufgrund der gegebenen Umstände direkt an uns zu senden, erörtert. Händler 3 gibt jedoch an, dass sein Kunde, Händler 4, den Drucker bereits habe, dieser jedoch nicht zur Herausgabe bereit sei, da er (Händler 4) unserem (Händler 5) bereits gleich nach der Defektmeldung eine Gutschrift über den Kaufpreis des Gerätes erstattet habe, und der Drucker daher nun ihm gehöre.
27.1.2009
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Der Unfallschaden ist mir vom Händler ausgewiesen worden und ich hatte Einsicht in die Reparaturrechnung über ca. 2500 Euro. ... Die Reparatur würde sich auf ca. 1500 Euro belaufen. Habe ich eine Chance die Reparaturkosten von dem Händler von dem ich das Fahrzeug gekauft habe erstattet zu bekommen oder kann ich die Reparatur auf Kulanzbasis von dem Händler verlangen?
123·5·10·15·20·25·30·32