Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

785 Ergebnisse für „kfz verkauf“

Filter Kaufrecht

| 12.2.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich, Freiberufler, möchte mein Kfz verkaufen. ... Sollte die Antwort "nein" sein: angenommen ich verkaufe das Fahrzeug als Freiberufler an eine Privatperson (z.B. meine Frau). Zeitnah wird das Kfz von IHR weiter verkauft.
5.3.2013
Ich habe mein KFZ letzte Woche an einen Ausländer verkauft.
6.10.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Da die GmbH kein KFZ Gewerbe betreibt kann und will ich keine Garantie geben. Verkauf an Privat: Laut meinen Informationen muss ich beim Verkauf an eine Privatperson trotzdem Garantie geben, bzw. bin Garantiepflichtig. ... Verkauf an anderen Gewerbetreibenden: Da ein anderer Gewerbetreibender (auch keine KFZ Branche) Interesse an dem PKW hat stellt sich hier dieselbe Frage.
10.8.2011
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Ich habe vor ein paar Tagen mein KFZ von privat an privat mittels eines ACV-Kaufvertragsformulares verkauft. ... Nun reklamiert der Käufer, dass er bei der Anmeldung des KFZ keine grüne sondern nur ein gelbe Umweltplakette erhalten würde; dass aber im Angebot der Internetplattform mobile.de ausdrücklich "grüne Umweltplakette" stand. ... Nun zu meinen Fragen: Muss ich juristisch mit einer Rückabwicklung des Kaufvertrages rechnen bzw. kann man mir beim Verkauf etwas vorwerfen?
30.8.2012
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Ich habe ein Kfz als Privatverkäufer verkauft. ... Das KFZ ist fast 20 Jahre alt, der Kaufpreis betrug keine 2000€.
19.11.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, Mitte Oktober habe ich einen Kfz über das Portal Mobile.de von einer Privatperson für 4050EUR gekauft. ... Link 1 - Verkaufsanzeige von unserem Verkäufer in einem Dodge Forum: http://i.imgur.com/aY3Cih3.jpg Hier hat er den Wagen mit 215TKM inseriert und wohl vergessen das Inserat zu löschen. ... Da ich hier eindeutig um ca. 1/3 der Wagenlaufleistung (50 von 160) betrogen wurde, jedoch zum Glück mich in einer guten Beweislage befinde, möchte ich mind. 1/3 des Kaufpreises von unserem Verkäufer zurückerstattet kriegen.
3.6.2008
Ich habe in dieser Woche meinen VW Sharan - fast 5 Jahre alt mit 107000 km- verkauft und dem Käufer einen ordentlichen Preisnachlass von über 2000 Euro gewährt. ... Im ADAC Kaufvertrag für den privaten Verkauf eines gebrauchten KFZ habe ich aufgeführt: bekannter Unfallschaden Heckschaden mit Originalteilen repariert, Lackmängel; Klimanalage defekt, Tür eingedellt re, Eu Fahrzeug: Am Folgetag hat er den Wagen beim Tüv vorgeführt und Mängel festgestellt: Bodenschweller defekt, Bremsen müssen gemacht werden. ... ABER ich habe festgestellt das ich kein privater Verkäufer bin: ( Ärztin in Praxis, nicht umsatzsteuerpflichtig, nicht Vorsteuerabzugsberechtigt)und somit 1. der private Kaufvertrag evtl. ungültig ist?

| 5.1.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Der Händler hatte mir den Wagen "Ohne Rost" verkauft. ... Oder den Verkäufer zu Beseitigung der Sicherheitsmängel heranziehen?
13.4.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
sehr geehrte damen und herren, ich habe vor ca. einer wochen einen wagen verkauft den ich geschäftlich (ich betreibe kein kfz-gewerbe) genutzt habe. der käufer hat zwei besichtigungstermine wahrgenommen und hat den wagen letzt endlich gekauft. der kaufvertrag besteht aus einen adac vordruck. als er wohl zuhause angekommen war, bemängelte er per email den auspuff an den wohl löcher aufzuweisen sind. (ich muss dazu sagen, ich habe den wagen einen tag vor den verkauf eine inspektion in einer fachwerkstatt durchführen lassen.) ich habe ihn einen preisnachlass auf grund des defekten auspuff erlassen und er war nach der vereinbarung auch glücklich damit. jetzt sendet er mir eine mail wo angeblich eine werkstatt den quärleker bemängelt. ... denn ich bekomme das gefühl dass es ein fass ohne boden wird. 2.) habe ich das recht als geschäftstreibender(nicht KFZ) verkäufer den kaufvertrag rückgängig zu machen bzw. das fahrzeug zu den vereinbarten kaufpreis (kaufvertrag bzw den endpreis nach preisminderung) zurück zu verlangen?

| 23.3.2018
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte mein KFZ privat verkaufen und habe mehrere Interessenten. ... Bin ich haftbar wenn an derselben Stelle nach Verkauf beim etwaigen neuen Käufer erneut Wasser eintritt?
13.3.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich bin im Besitz eines Kfz-Briefes, der mir zur Sicherheit für verauslagte Gelder überlassen wurde. ... Kann ich den Wagen problemlos (auch ohne Kfz-Schein) weiterverkaufen ?
14.12.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Der Verkauf fand mündlich statt. ... KFZ Brief wurden in gutem Glauben übergeben (Rentner). Es wurden 500 Euro vereinbart, die der Verkäufer später vorbeibringt.

| 10.8.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Guten Tag, Kfz Ankauf, 2 Tage nach dem Kauf wurde im Rahmen kl. ... Verkäufer, "angeblich privat", nicht im Kfz-Brief eingetragen, PKW nicht zugelassen, erklärt, für Unfallschäden des Vorbesitzers nicht haftbar zu sein. ... Mithin wurde die Ankauffirma oder unbekannte Dritte Eigentümer von dem der Verkäufer das Kfz gekauft hat.
20.10.2004
Beim Vertrag zum Verkauf des Altwagens wurden im nachhinein zwei Fehler festgestellt: 1) Mietwagen (Ersthalter: Europcar) statt im Vertrag festgehaltenen Vorführwagen mit Tageszulassung. 2) 4 statt angegebenen 3 Haltern lt. KFZ-Brief Der Händler stellt jetzt wegen der Wertminderung eine Forderung von x EUR bzw. alternativ Aufhebung des Kaufvertrages des Altwagens (möchte ich ungern). Anmerkungen: - Der Händler hat sich beim Verkauf den KFZ-Brief nicht zeigen lassen - Der Händler hat den Vertrag zum Verkauf mit unterschrieben - Ich habe den Neuwagen nur gekauft, weil der Händler den Altwagen in Zahlung genommen hat - lt. mündlicher Aussage des Vorbesitzers wurde der Wagen nicht als Mietwagen genutzt. - ich lasse mir eine Kopie des alten KFZ-Briefes gerade zukommen um zu erfahren, ob daraus eindeutig hervorgeht, dass der Altwagen als Mietwagen genutzt wurde.

| 6.4.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo Wir möchten wegen Anschaffung eines größeren Wagens unser KFZ verkaufen. ... Dürfen wir unseren Wagen beim Verkauf als UNFALLFREI beschreiben?

| 23.4.2012
Vor einigen Tagen habe ich einen Gebrauchtwagen von Privat gekauft - mit Kaufvertrag, der die Sachmängelhaftung durch den Verkäufer ausschließt. ... Leider ließ ich mich bei Kaufvertragsabschluss darauf vertrösten, die Papiere zu dieser Instandsetzung bei Übergabe zu erhalten - der Verkäufer machte einen vertrauenswürdigen Eindruck. ... Bei Übergabe sagte der Verkäufer dann, er könne die Papiere leider nicht finden.

| 18.8.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Nachdem meine Frau und ich uns ein Fahrzeug angesehen, mit dem Verkäufer (privat) eine Probefahrt gemacht haben und uns über den Preis und Leistung einig waren (Preis bleibt, Verkäufer gibt noch Winterreifen mit), haben wir vereinbart, dass der entsprechende Kaufvertrag am Mittwoch unterzeichnet wird. Wir hätten sofort unterschrieben, da aber kein ordentlicher Vertrag zur Hand war und der Verkäufer auf seiner Arbeit nach 4 Wochen Urlaub seinen Schreibtisch erst wieder in den Griff kriegen wollte, haben wir uns auf besagten Mittwoch geeinigt. ... Nun rief der Verkäufer an, er hätte sich nicht mit dem Händler einig werden können und wolle nun doch nicht verkaufen.
28.2.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Diese Einspritzpumpe ist defekt, obwohl der Verkäufer, diese mit dem Prädikat ``sehr guter Zustand`` bewarb. ... Der Kfz-Meister stellte fest, dass die Einspritzpumpe defekt ist, die Welle der Pumpe fest ist, was durch falsche Lagerung entstanden ist. ... Der Verkäufer hat am Telefon zugegeben, dass eine ordentliche Lagerung nicht stattgefunden hat.
123·5·10·15·20·25·30·35·40