Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

30 Ergebnisse für „kaufvertrag verkäufer hauskauf schadensersatz“

Filter Kaufrecht
8.9.2014
Moin Moin, wir haben uns ein Haus gekauft und im Kaufvertrag steht dass es Mietfrei am 03.November übergeben wird. ... In diesem Fall wird ja der Vertrag vom Verkäufer nicht eingehalten. ... Im Kaufvertrag gibt es für diesen Fall keine Klauseln.
18.6.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine Frage: Wie stehen die Chancen eine Summe x als Schadensersatz vom Makler oder Verkäufer einzufordern zu können und in welcher Höhe? Der Makler meinte, nur die Angaben des Verkäufers weitergegeben zu haben; außerdem soll nach seiner Aussage eine sogenannte Sammelgrube auch unter dem Oberbegriff "Kleinkläranlage" laufen, da es bei dieser Sammelgrube ( 2 Kammern) die Möglichkeit der Nachrüstung gibt.

| 5.10.2006
Nutzen und Lasten der Immobilie gehen vertragsgemäß am 01.01.2007 vom Verkäufer auf den Käufer über. Kürzlich informierte uns der Verkäufer, dass er die ausgesprochen hochwertigen Türbeschläge sämtlicher Innentüren bei Räumung des Wohngebäudes auszubauen gedenkt.
19.12.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
In der Beschreibung des Objekts, im Kaufvertrag und in der Rechnung des Maklers war immer die Rede von einem 4-Familien-Wohnhaus. ... Weder Verkäufer noch Makler haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass das angebliche 4-Familien-Wohnhaus in Wirklichkeit beim Bauamt nur als Haus mit 2 Wohnungen plus diversen Flächen im DG registriert ist. Frage: Macht es Sinn, den Rechtsweg zu bestreiten, um vom Verkäufer oder Makler eine Art Schadensersatz zu bekommen, wie sind die Fristen dafür und was sind die Alternativen?
4.12.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Beim Hauskauf im Juli über einen Makler, stellte ich im August nach einer längeren Regenperiode einen Wasserschaden im Keller fest. Wie sich herausgestellt hat, wurde dieser bereits vom Verkäufer übertüncht. ... Dies wurde von der Verkäuferin und dem Makler verneint!

| 14.11.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben im Juni den Kaufvertrag für ein EFH unterschrieben, Übergabe am 1.10. ... Standardpassus im Kaufvertrag: "Die Rechte des Käufers wegen eines Sachmangels des Grundstücks und Gebäudes sind ausgeschlossen. ... Der Verkäufer versichert, daß ihm weder versteckte Mängel ....bekannt ist."
19.12.2013
Das Verhältnis zum Verkäufer war immer positiv und freundlich. ... Diese Sachen wurden im Kaufvertrag mit Geldbeträgen festgehalten z.B. ... Ende Juli war dann auch der Verkäufer da und sagte uns das er nun die Hütte leerräumt.
5.11.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Kann der Verkäufer jetzt zurück treten, wenn ja was kann ich tun, enn ich werde garantiert kein Haus in der Preisklasse und in der Ausstattung bekommen.

| 10.3.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Weiterhin wurde der Kaufvertrag mit einem angegebenen Wohnungsleerstand geschlossen. Jedoch hat sich herausgestellt das mindestens 2 Wohnungen leer sind und das seit mind. 1Jahr, dies muss also dem Verkäufer aufgefallen sein (Information eines Wohnungsnachbar auf Nachfrage des Vermieters und fehlende Mietzahlungen beim Vermieter). ... Oder kann der Notarielle Kaufvertrag rückgängig gemacht werden?

| 2.12.2010
Guten Tag, ich habe eine Frage zur einem Hauskauf. ... An einer Hauswand gab es einen Feuchtigkeitsschaden, der laut Verkäufer durch eine Leckage einer Heizleitung aufgetreten ist die wiederum durch von aussen eingetretenes Wasser hervorgerufen worden sein soll. ... Dies wurde im Kaufvertrag so festgehalten.

| 4.5.2009
Natürlich wurde im Kaufvertrag die Sachmängelhaftung ausgeschlossen, es sei denn der Verkäufer handelte vorsätzlich. ... Haben wir (gute) Chancen, den Verkäufer für diesen Mangel jetzt noch haftbar zu machen? ... Wann verjähren Ansprüche aus dem Kaufvertrag?
5.4.2013
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Er behauptet, dass dies schon vor dem Verkauf passiert sein müsse, da der Abfluß vor der Tür mit Beton zugstopft worden sei.
22.4.2007
Nach Hauskauf sind die Mieter innerhalb von drei Monaten ausgezogen. ... Mieter) Bescheid wusste bzw. es ahnen musste, hier meine Fragen: •Ist der Kaufvertrag anfechtbar aufgrund „arglistiger Täuschung“? ... Besteht eine Chance auf Schadensersatz oder Kaufrücktritt?
4.1.2005
Im Aushang des Fensters sowie in den einzigen mir ausgehändigten und laut Makler und Verkäufer vorhandenen Unterlagen - stand Baujahr 1969. ... Der Makler so auch der verkäufer haben mir trotz Nachfrage nach Originalen Plänen des Hauses gesagt, es gäbe keine anderen Pläne wie die aus dem Jahr 1969. ... Der Verkäufer hat mich wissentlich über das wahre Alter des hauses hinweggetäuscht - Arglistig wie mir scheint.
3.1.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Im Kaufvertrag steht bezüglich Mängel: Die Rechte des Käufers wegen eines Sachmangels des Kaufgegenstandes sind ausgeschlossen, soweit zulässig. Dies gilt auch für alle Ansprüche auf Schadenersatz, es sei denn, der Verkäufer handelt vorsätzlich. ... Zu erwähnen wäre noch, dass der Verkäufer nicht im Haus gewohnt hat, sondern das Haus vermietet war.

| 3.12.2013
von Rechtsanwalt Robert Weber
Die Verkäufer haben das Haus 20 Jahre bewohnt und håtten diesen Mangel sicherlich veststellen müssen. Leider haben sie uns auf diesen Mangel jedoch nicht hingewiesen und auch im Kaufvertrag unterzeichnet, dass ihnen keine versteckten Mängel bekannt sind. ... Haben wir in diesem Fall eine rechtliche Chance, die Verkäufer diesbezüglich zu belangen?

| 13.5.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
ich habe im September 2012 einen Hauskaufvertrag unterzeichnet (DHH in Frankfurt). Jetzt nach Erhalt der Genehmigung im März versuchen wir schon unseren Ansprechpartner, den Verkäufer, zu erreichen, der nicht antwortet oder Ausreden hat, wenn es um ein Treffen geht, denn es wird sich einfach nicht um unsere Belange gekümmert. ... Kann man rechtlich gegen solch einen Verkäufer vorgehen bzw. mit wieviel Verlust komme ich jetzt noch aus dem Vertrag raus - 1.
27.8.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Vor einigen Wochen haben wir daher eine Zeitungsanzeige geschalten, worauf hin wir per Post ein Angebot von einem privaten Verkäufer bekommen haben. ... Als wir aus dem Urlaub gekommen sind, hatte der Verkäufer nun schon einen Exclusivvertrag mit einem Makler geschlossen. ... Darf der Verkäufer uns das Haus nun noch privat zeigen, auch wenn in dem Vertrag mit dem Makler etwas anderes steht und wäre der Makler bei einen Zustandekommen eines Kaufvertrages uns gegenüber provisionsberechtig?
12