Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

131 Ergebnisse für „gewährleistung gebrauchtwagenkauf“

Filter Kaufrecht
7.7.2014
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Wir haben einen Gebrauchtwagen beim Händler gekauft vor ca. einem Monat, laut Vertrag ohne Garantie - nun stellte sich bei einer Inspektion unserer Werkstatt heraus , dass das Lenkgetriebe mit Silikon ummantelt wurde um zu verschleiern , dass Öl austritt. Die Reparatur betrug ca. 1000 Euro . Eine Woche später blieb der Wagen komplett stehen und wir haben gegenüber dem Händler den Rücktritt vom KV erklärt.

| 31.12.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zur Gewährleistung beim Gebrauchtwagenkauf. ... Ich sehe den Fall genauso gelagert wie in dem BGH Urteil zu Mängeln beim Gebrauchtwagenkauf (Az: VIII ZR 259/06 vom 18. ... Was mich vor allem interessiert, ob sich ein Händler so einfach aus der Gewährleistung herausziehen kann.
8.4.2019
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Im Vertrag steht: „Keine Garantie und Gewährleistungen wegen Preisnachlass. Sämtliche Mängel, Unfallschaden, Nachlackierungen wurden dem Kunden mitgeteilt und gezeigt." 1.Kann der Händler die Gewährleistungen dadurch ausschließen?

| 15.3.2006
Einen schönen guten Tag! Ich habe mir am 4.März 2006 einen Gebrauchtwagen von privat für 700.- Euro gekauft. Der Verkäufer hat auf dem Kaufvertrag angekreuzt das das Fahrzeug ohne Mängel sei.
22.5.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Wenn doch, hätte ich ja eine Gewährleistung.

| 10.5.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Kann ich im Rahmen der Gewährleistung gegen den Verkäufer des Fahrzeuges die Instandsetzung des Fahrzeuges fordern??
2.8.2010
Der Austausch war recht kostspielig und jetzt stelle ich mir die Frage, ob hier nicht die gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren greift (die Gebrauchtwagen-Garantie war ungünstigerweise ca. 6 Wochen zuvor abgelaufen, hätte solche Fälle aber abgedeckt). ... Die Fragen sind also, ob 1)die Spannrolle und der Zahnriemen zu den Verschleißteilen im Sinne der Gewährleistung zählen und 2)solche Verschleißteile nicht auch eine gewisse Zeit lang einwandfrei funktionieren müssen und wenn ja, wie lange dieser Zeitraum definiert werden kann.
12.5.2021
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
hallo, es geht um einen Gebrauchtwagen-Kauf und Gewährleistung innerhalb Gewährleistungsfrist. Das gekaufte Auto geht nun aufgrund der Gewährleistung Pflicht des Händlers zur Reparatur an den Händler zurück.
26.10.2005
Situation: am 19.09.05 Gebrauchtwagen gekauft (beim Händler); am 29.09.05 Panne, Auto fahruntüchtig; Auto zur Diagnose zu Kfz-Werkstatt; am 04.10.05 Telefonat mit Verkäufer; verneint Garantie-Anspruch; will eine Unterlagen prüfen und sich wieder melden; am 05.10.05 eMail an Verkäufer, dass ich auf Gewährleistung bestehe am 06.10.05 Reparatur des Autos, da Verkäufer sich nicht meldet und das Auto dringend beruflich benötigt wurde am 07.10.05 weitere Panne, Fahrzeug wieder fahruntüchtig; Auto in Werkstatt zur erneuten Diagnose; am 11.10.05 weitere eMail an Verkäufer; wieder keine Reaktion; Reparatur des Wagens w/dringender beruflicher Nutzung; am 15.10.05 Zahlungsaufforderung mit beigefügten Rechnungskopien per Einschreiben am 26.10.05 (!) Eingang des Antwortschreibens vom Verkäufer: - Verkäufer muss Möglichkeit haben, den Schaden zu beheben - er müsse prüfen, ob überhaupt ein Gewährleistungsschaden vorliege - Verschleißteile müsse er nicht ersetzen meine Meinung: Verkäufer hatte die Möglichkeit, sich zu äußern; Reparaturen und ersetzte Teile sind keine Verschleißteile (Benzinpumpe, Potentiometer, Zündverteiler...); jeweils Tage nach den Pannen musste das Fahrzeug repariert werden, da es dringend gebraucht wurde Liege ich mit meinen Einschätzungen richtig?
28.2.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, am 6.12.2007 habe ich als Gebrauchwagenhändler einen Mercedes C240 Kombi verkauft, Baujahr 2000/ 100.000 km mit einem Jahr Gewährleistungsgarantie. ... Seine Forderung ist, Neueinbau des Scheibenwischermotors in seinem Wohnort und Begleichung der Rechnung, da eine Gewährleistung vereinbart wurde und seiner Meinung nach die Kostenübernahme von mir als Verkäufer übernommen werden muss. ... Frage: Handelt es sich bei einem Scheibenwischermotor überhaupt um einen Sachmangel bei Übergabe des Fahrzeugs (fast 3 Monate nach Kauf) oder zählt dieser Sachverhalt nicht zu den vom Gewährleistungsanspruch ausgenommenen Verschleißteilen ?
8.1.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Gewährleistung sei trotz des o.g. ... Im Internet ist bezüglich der Gewährleistung und des Gewährleistungsausschluss zwischen Händler und einem Selbstständigen (Unternehmer) nichts eindeutiges zu finden. ... Haftet der Händler bezüglich seiner Gewährleistung auch gegenüber einem selbstständigen Unternehmer oder kann er diese mit dem o.g.

| 11.9.2009
In dem Kaufvertrag hatte die Händlerin eine Klausel eingebaut: „Fahrzeugverkauf erfolgt ohne Garantie und Gewährleistung. Käufer stimmt diesen Vereinbarungen zu.“ Meines Erachtens war diese Klausel nicht wirksam, da es sich bei der Gewährleistung um eine gesetzlich festgelegte Pflicht handelt. ... Nun meine Fragen: 1.Sollte sich bei der Diagnose herausstellen, dass es sich wieder um einen Schaden am Zylinderkopf handelt, gibt es dann Gewährleistungsansprüche an die durchführende Werkstatt auf Nachbesserung (Reparatur)?

| 10.2.2017
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Der Verkäufer übernimmt für die Beschaffenheit des verkauften Kraftfahrzeugs keine Gewährleistung, es sei denn, er verkauft das KFZ als Unternehmer an einen Endverbraucher, in diesem Fall verjährt die gesetzliche Gewährleistung nach einem Jahr ab Übergabe. 2) wurde eine sogenannte Premium- Verschleissschutz-Garantie für das Gebrauchtsfahrzeug abgeschlossen.
7.6.2019
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Expansionsventil defekt was laut ADAC Liste nicht in der Gewährleistung viele und er damit nicht haftbar sei. ... Nr. 8677 "im Rahmen eines Gebrauchtwagenkaufs ist der Ausfall von Verschleißteilen und eine größere Reparaturanfälligkeit hinzunehmen" Mag zwar stimmen, aber kann es aber doch nicht sein, dass man ein Auto mit einer Sache bewirbt, die aber nicht funktioniert, weil die Teile verschlissen sind.

| 18.1.2012
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Unter ''''Besondere Vereinbarungen'''' wurde die Gewährleistung zuerst auf 1 Jahr festgesetzt, dann jedoch während des Ausfüllens des Vertrages auf 1/2 Jahr reduziert (darf ja nicht sein, oder?). ... hieß: Gebrauchter Kat ist da (Gewährleistung wohlgemerkt gilt nur bis 02.02.2012)!! ... Händler weigert sich, die Kosten zu übernehmen - dies sei kein Gewährleistungsfall, einen gebrauchten Kat hätte er übernommen, jedoch nicht das.

| 23.9.2016
Sehr geehrte Damen und Herren, vor ca. 1 Woche erwarb ich (Privatkäufer) bei einem Händler in Rotterdam einen Pkw, Bj.2001, mit ca. 375.000 km zum Preis von 3500,- €. Es wurde ein Kaufvertrag gemacht, keine extra Gebrauchtwagengarantie abgeschlossen. Ich habe den Wagen (nur zur Überführung nach München) bisher ca. 900 km gefahren.
6.8.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ich habe im März diesen Jahres einen gebrauchten Seat Altea mit einem Kilometerstand von 162000 km bei einem freien Autohändler gekauft. Einen Monat später lief der Wagen sehr unruhig und hatte einen sehr hohen Ölverbrauch. Darauf hin stellte sich heraus das der Turbolader defekt ist.

| 12.6.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem: ich habe vor 4 Wochen einen Gebrauchtwagen von einem Händler (ohne eigene Werkstatt) gekauft. Dieser wiederum hat das Fahrzeug von einer Vertragswerkstatt übernommen. Bei dieser wurde das Fahrzeug durch den Vorbesitzer gekauft und auch durchgehend (Scheckheft gepflegt) betreut.
123·5·7