Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
508.934
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

43 Ergebnisse für „gebrauchtwagen anzahlung“

Filter Kaufrecht
20.2.2015
961 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Der Gebrauchtwagen-Check sowie der TÜV-Bericht sind i.O. und ich habe mich entschieden das Fahrzeug definitiv zu kaufen. ... Meiner Meinung nach ist die Anzahlung sehr hoch! ... Welche Summe für eine Anzahlung wäre angemessen?!?

| 28.7.2010
1204 Aufrufe
Mein Sohn sollte in meinem Auftrag einen Transporter bei einem Gebrauchtwagenhändler kaufen. Da ich telefonisch nicht erreichbar war und er mir dadurch die festgestellten Mängel nicht mitteilen konnte, gab er dem Händler 500,00 Euro Anzahlung. ... Der Verkäufer bestand auf dem Kauf dieses Fahrzeugs und behielt die Anzahlung ein.

| 26.9.2009
6180 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Ich habe mir am Montag einen Gebrauchtwagen bei eimen Händler angesehen. ... Also tritt ich vom Kauf zurück und der Händler will die komplette Anzahlung (400€) einbehalten, da der Wagen "extra für mich fertig gemacht wurde" (so sagte der Händler), obwohl er im Internet am Dienstag schon als komplett repariert angeboten wurde (nach meiner Anzahlung). Meine Frage: Darf er die volle Anzahlung einbehalten obwohl der Wagen nicht meinen Vorstellungen entspricht?

| 8.7.2016
641 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo, wir wollten beim Gebrauchtwagenhändler einen Ford Focus (2012) kaufen und unsere B-Klasse (2006) in Zahlung geben. ... 2) Muss der Händler uns die Anzahlung zurück geben?
14.9.2007
1480 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Hallo, ich habe am 05.09.07 einen Kaufvertrag (mit Anzahlung 500,- EUR) für einen Gebrauchtwagen unterschrieben, in dem zusätzlich folgende Reparaturen schriftlich vereinbart wurden: Kaufvertrag von Händler an Privat. ... Der Verkäufer (Gebrauchtwagenhändler) behauptet nun es wäre nur eine Ausbesserung vereinbart worden, obwohl ich mehrmals auch mündlich und auch schriftlich eine fachgerechte Reparatur gefordert habe. ... Bekomme ich dann bei Rücktritt meine Anzahlung zurück??
8.10.2006
6449 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Hallo, ich hatte einen günstigen Gebrauchtwagen bei einer Autohandel-Plattform im Internet gesehen. ... Also wurde mündlich 2950 € + Gebrauchtwagengarantie + Reparaturen vereinbart. ... Jedoch wurde einen Anzahlung von 200 € gezahlt, was vom Händler für die Beauftragung der Reparaturen verlangt wurde.
28.2.2015
527 Aufrufe
Hallo, also ich hatte mir ein Gebrauchtwagen angeschaut und wollte denn Wagen haben.Dann habe ich nur eine Rechnung über 18.500Unterschrieben,es gibt keinen Kaufvertrag. Darauf hatte ich eine Anzahlung von 2000 Euro geleistet.Abgemacht waren 7000 euro Und ich habe bis zum 6.3 Zeit zum überweisen.Der Wagen steht aber noch beim Händler.Nun habe ich aber festgestellt,das der Wagen keine Xenonscheinwerfer hat,wie es aber in der Händlerhomepage beschrieben ist.
22.2.2014
821 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Guten Tag, letzte Woche Samstag habe ich bei einem Gebrauchtwagenhändler (deutsches Unternehmen) einen Gebrauchtwagen, Audi A4, 3,5 Jahre alt, Kaufpreis 18900 € besichtigt. ... Ich habe mit dem Händler vereinbart, das dieser bis spätestens den darauffolgenden Donnerstag eine Anzahlung erhält (15% vom Kaufpreis). Die Anzahlung habe ich dann auch entsprechend getätigt.
17.3.2011
9316 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Krause
Weiterhin habe ich den Händler aufgefordert die sogenannten vergeblichen Aufwendungen beim Abzug der Nutzwertentschädigung von der Anzahlung zu berücksichtigen. ... Auf welcher Grundlage darf man bei einem Gebrauchtwagen, der zum Zeitpunkt des Kaufs vermutlich schon 300.000km gelaufen war, den Neupreis zur Nutzwertberechnung zu Grunde legen? ... Er ist lediglich bereit, um diese Sache schnell abzuschließen, unsere Anzahlung in Höhe von 2.000€ einzubehalten und das Auto abzuholen.

| 26.11.2008
9720 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Situation: am 24. wurde durch mich in dem besten Willen ein Fahrzeug zu kaufen, der Kaufvertrag unterschrieben- es wurden 3000 Euro Anzahlung und 9000 Euro Finanzierung über eine Bank vereinbart. ... Am 25. wurde mir durch die Werkstatt meines Sohnes mitgeteilt, dass sein Auto Reparaturkosten von über 3000 Euro verursacht hat und da ich als Vater ihn finanziell unterstütze, ist mein Geld, welches als Anzahlung dienen sollte, weg. ... Für mich besteht jedoch finanziell zu dem jetzigen Zeitpunkt keinerlei Möglichkeit, das Fahrzeug zu finanzieren auch wenn der Händler jetzt anbietet, eine Finanzierung ohne Anzahlung vorzunehmen.
20.5.2008
2019 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ich habe vor ca. 4 Wochen einen Oldtimer/Gebrauchtwagen von einer Privatperson gekauft. ... Es folgten 2 Anzahlungen von erstens 1000.- und zweitens 2000.- Euro.
13.6.2005
36524 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Händler meinte er habe an meinem Vorfahrzeug (nahm er als Anzahlung für das neue Fahrzeug) Mängel/Schaden nicht ordnungsgemäß repariert, bemerkt und wir sollten uns doch ausser gerichtlich einigen.
12.9.2018
| 30,00 €
66 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Nach der Begutachtung eines Gebrauchtfahrzeugs + Probefahrt wurde ein Kaufvertrag beim Händler unterschrieben und Anzahlung getätigt. ... Der Vertrag ist sehr minimal gehalten - Infos zu Käufer, Verkäufer, FIN und Kfz-Briefnummer, Kilometerstand, 12 Monate Gewährleistung, Erstzulassung, Vereinbarte Optimierungen Y werden durchgeführt , Anzahlung getätigt, Restauszahlung bei Abholung...keine Fristen usw. ... Kann ich aufgrund von mündlichen Falschangaben vom Verkauf zurücktreten und die Anzahlung zurückbekommen?
10.10.2012
3871 Aufrufe
Guten Tag, ich möchte mir einen Gebrauchtwagen kaufen und habe bereits den Kaufvertrag unterzeichnet und eine Anzahlung geleistet.

| 6.2.2010
3400 Aufrufe
Bei mobile.de habe ich einen Gebrauchtwagen, Baujahr 89 gefunden der von einem Gebrauchtwagen-Händler angeboten wurde. ... Ich habe dann einen Kaufvertrag unterschrieben ,Kaufpreis 2250 Euro und 250 Euro als Anzahlung geleistet. ... Kann ich den Kaufvertrag, den ich nun mit einer unbekannten Person habe, stornieren und meine Anzahlung zurück verlangen?
5.7.2012
1017 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Sehr geehrte Rechtsanwälte, vor 2 wochen hab ich mir ein Gebrauchtwagen gekauft und mein Altes Fahrzeug in Anzahlung gegeben. ... Und weiteres zu meinen ALtfahrzeug: Ich habe es im Jahr 09 als Jahreswagen gekauft und 3 Jahre später also vor 2 Wochen dem Händler in Anzahlung gegeben. ... Und er beschuldigt mich jetzt ihm ein Unfallfahrzeug in Anzahlung gegeben zu haben was ja nicht stimmt!
27.9.2006
3261 Aufrufe
Kann ich das Fahrzeug zurück geben und mit welchen Verlust muss ich rechnen (Preis:10990€, Anzahlung:3000€)?
17.8.2015
385 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Ich habe am 17.07.2015 ein gebrauchtes Auto für 59.900 € bei einem Gebrauchtwagenhändler in Belgien gekauft, und am 18.07.2015 mit 10.000 € anbezahlt. Laut AGB der Firma musste der Restbetrag innerhalb von 8 Tagen bezahlt werden, da ansonsten der Kaufvertrag ungültig ist, und die Anzahlung einbehalten wird.
123