Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

163 Ergebnisse für „auto mangel gebrauchtwagen nachbesserung“

Filter Kaufrecht

| 24.9.2014
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
Hallo ich schildere hier mal den Fall in Form meines Gedächtnisprotokolls 24.05.2014: Kauf Gebrauchtwagen BMW 5er Touring BJ. 02/2009 für 17.500 Euro bei Autohaus XYZ GmbH&Co. ... Schriftlich zur Nachbesserung im Rahmen der Gewährleistung aufgefordert. ... (Händler hat aber gar keinen Fehler festgestellt bzw. ausgelesen) Kostenfreie Nachbesserung wird abgelehnt.
16.3.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 30.05.15 in einem SEAT-Autohaus einen SEAT-Gebraucht-PKW gekauft, mit Gewährleistung und 1 Jahr Garantie. ... Der Händler ist der Meinung er dürfte 3mal eine Nachbesserung vornehmen (beruft sich aber auf keine Quelle), ich meine den § 440 BGB so verstanden zu haben das lediglich 2mal der Versuch einer Nachbesserung erfolgen muss.
8.7.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bei einem Autohändler einen Golf IV gekauft. ... Kurz nachdem ich das Auto wieder geholt hatte, trat das gleiche Problem wieder auf. ... Verkäufer wurde das Auto nun in einer Werkstatt ausgemessen und überprüft und der Fehler wäre behoben.

| 24.11.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Wir haben im Okt. 2015 ein Auto gekauft (Bj. 2011; 35000km) bei einem Autohändler. ... Es wurde gesagt, dass die Bremsen leicht oxidiert sind, da das Auto eine Weile stand. Nun ließ das Geräusch nicht nach und wir brachten das Auto zu einer offiziellen Werkstatt der Marke (Nov. 2015) um die jährliche Druchsicht machen zu lassen.
24.9.2004
Hallo, wir haben uns im Dezember 2003 bei einem Renault-Autohaus einen gebrauchten Kia gekauft. Im August 2004 mussten wir aufgrund einer mangelhaften Zylinderkopfdichtung (das komplette Motorenöl hatte es in den Kühlkreislauf gedrückt) das Auto abschleppen und wieder instandsetzen lassen. ... Oder kann ich sogar den Vorbesitzer zur Zahlung auffordern, weil dieser die Rückrufaktion von Kia nicht wahrgenommen hat und das Auto wissentlich mit diesem Mangel an das Renault-Autohaus weiterverkaufte?

| 31.5.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe Ende Dezember 2017 einen Gebrauchtwagen Renault Megane Diesel mit ca. 71Tkm für 5.900,--€ bei einem freien Händler gekauft. ... Der freie Händler will das Kfz jetzt selber wieder in Schuss bringen - Nachbesserung. ... Ich habe mir jetzt ein neues Auto geleast.
22.2.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Guten Tag, letzte Woche Samstag habe ich bei einem Gebrauchtwagenhändler (deutsches Unternehmen) einen Gebrauchtwagen, Audi A4, 3,5 Jahre alt, Kaufpreis 18900 € besichtigt. ... Der Händler bestätigt mir aber, dass dem nicht so sei, sondern eben nur Harz - das Auto ist unfallfrei! ... Welche Möglichkeiten habe ich, evtl. doch noch die von mir gewünschte Nachbesserung oder Wertminderung zu erlangen?
1.2.2019
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich hatte mir 23.02.18 einen Gebrauchtwagen von einem Händler gekauft. ... Das Auto wurde auf meine Kosten überführt! ... Bis das Auto repariert war, vergingen ca. 6 Wochen!!

| 1.11.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ich habe bei einem anderen Händler einen Lagerwagen/Neuwagen gesehen, den ich kaufen möchte und dieser Händler würde den Gebrauchtwagen mit geringem Abschlag in Zahlung nehmen. Allerdings brauche ich dazu umgehend den reparierten Gebrauchtwagen oder (besser) das Geld aus einer Rückabwicklung. Der Händler des Gebrauchtwagens zeigte sich übrigens gesprächsbereit den Gebrauchtwagen zurück zu nehmen bei Kauf eines Neuwagens bei ihm.
17.5.2006
Auto steht in der Garage und blendet ohne Fremdeinwirkung mal rechts und mal links auf, Verriegelung lässt sich nicht mit Chipkarte öffnen, unterwegs Anzeige „Airbag ausgelöst“, verschwindet sofort wieder Januar 2006Autobahnfahrt nach Italien: Heckscheibenwischer bleibt wieder stehen; nach Pause geht er wieder. ... Mai-Feiertag, Auto vollgepackt mit Einkäufen, springt auf dem Parkplatz nicht wieder an, muss überbrückt werden, springt danach nicht mehr an, nachdem das Fahrzeug zum dritten Mal liegengeblieben ist und überbrückt werden musste, wird die Werkstatt informiert, man vereinbart die Überprüfung am 04.05.2006 (kein Leihfahrzeug) 01.05.2006Auto fährt aus der Garage, schaltet sich ab, muss überbrückt werden 02.05.2006RS Werkstatt E*****, Auto soll am 04.05.2006 abgeschleppt werden zur Überprüfung im Autohaus E***** 04.05.2006Auto springt beim Abschlepper nach fünf Versuchen an, schafft es ohne Unterbrechung in die Werkstatt zur Überprüfung, Leihwagen erhalten 10.05.2006 Abholung Fahrzeug aus Werkstatt nach Überprüfung und Instandsetzung, mündliche Information: Batterie war zu klein, wurde erneuert und die Elektronik überprüft und erneuert???? 11.05.2006Auto startet schlecht und langsam, geht mehrfach wieder aus, Info an die Werkstatt, man vereinbart die Überprüfung am 15.05.2006 an dieser Stelle: mündliche Bitte bei Frau A***** bezüglich einer schriftlichen Stellungnahme für die Reparatur wegen der Mängel vom 29.04.2006, Aufenthalt in der Werkstatt, Diagnose, Maßnahmen der Instandsetzung 11.05.2006Nachmittag: Auto startet schlecht, geht wieder aus, läuft unrund, Meldung: Service und Abgassystem defekt; Info an Herrn F*****, auf Rückfrage: Darf man das Auto noch fahren?

| 11.3.2006
Guten Tag, ich habe ein Problem mit meinem Gebrauchtwagen den ich beim Händler "im Kundenauftrag" erworben habe. ... Nach meiner Probefahrt hatte ich mich entschlossen das Auto zu kaufen. Da das Auto im Kundenauftrag beim Händler stand, versprach mir der Händler das Auto vorher noch einmal durchzuchecken bevor ich es abhole.
30.1.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ich habe letzte Woche einen Gebrauchtwagen bei einem ortsansässigen Händler angeschaut und dann auch verbindlich Bestellt . ... Das Auto ist in der Zwischenzeit auf mich zugelassen . ... Eigentlich würde mir das Auto gefallen !
22.10.2014
Diese Reparatur hat sich über 3 Wochen hingezogen, heißt wir standen auch noch so lange ohne Auto da! ... Das Auto also wieder zum Garantiegeber, der widerwillig das Auto zu Toyota gebracht hat, dort wurde dann "der Fehler ausgelesen und die Parameter angelernt", dies war wohl nötig wegen der "neuen" Motorteile. ... Wo ist denn hier auch nur irgendwo ein Verbraucherschutz hinsichtlich Gewährleistung/Garantie/Nachbesserung/Schadensersatz usw. gegeben bzw. geltend zu machen???

| 31.10.2013
von Rechtsanwalt Henry Naeve
Ich möchte das Auto unbedingt behalten, da es selten ist. Der Verkäufer meinte nämlich was von " Zur Not nehmen wir das Auto zurück". ... Das Auto ist nämlich bisher checkheftgepflegt.

| 27.8.2012
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Guten Tag, ich habe leider ein andauerndes Problem mit einem Autoverkäufer. Nun wüsste ich gerne, ob ich etwas dagegen unternehmen kann, dass mich mein Gebrauchtwagen 10 Monate nach Kauf ca. zusätzliche ein Fünftel des Kaufpreises gekostet hat. ... Bei der Mängelbehebung und Nachbesserung verbaute er mit den Bremsen so minderwertiges Material, dass erneute Kosten für mich absehbar waren.

| 12.8.2019
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe vor etwas über einem Jahr (08/2018) einen Gebrauchtwagen beim BMW Vertragshändler gekauft. Das Auto wurde als "BMW Premium Selection" Fahrzeug beworben. ... Nun kam der Geruch diesen Sommer leider zurück und ich habe das erneut beim Autohaus reklamiert (per Email).

| 29.12.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Wir (das Auto ist für meine Freundin) haben ein Gebrauchtwagen beim ca. 80km entfernten Autohändler für 9200€ gekauft. ... Wir haben schon ein paar schlechte Erfahrungen gemacht und Sie braucht das Auto auch dringend. ... Müssen wir dann Nachbesserung beim Händler vor Ort gewähren oder was haben wir für Möglichkeiten?
13.3.2006
Einen schönen guten Tag ich habe am 22.09.2005 einen Gebrauchtwagen in einem renommierten Autohaus für 5450 € gekauft. Im Januar 2006 hatte ich das Problem,dass der Wagen nicht ansprang,er wurde abgeschleppt und als Fehlerdiagnose wurden defekte Zündspulen diagnostiziert.Mein Eigenanteil laut Garantievereinbarung (1 Jahr Car- Garantie) waren ca 80 €.Zwei Wochen nach der Reparatur hatte ich das selbe Problem wieder.Er sprang nicht an und wurde wieder abgeschleppt.Diesmal wurde kein Fehler gefunden.Das Auto fuhr dann erst einmal wieder und gestern trat dieses Problem wieder auf.Das heisst,in zwei Monaten hat das Auto dreimal das selbe bzw nicht behobene Problem.Meine Frage lautet,gibt es eine Möglichkeit,aufgrund des dreimal ( immer das selbe Problem)aufgetretenen Problems,den Wagen zurück zu geben und die Summe zurückerstattet zu bekommen?... Denn der Fehler wurde nie behoben und andauernd auf das Auto verzichten zu müssen,das kann sich auf Dauer keiner leisten...
123·5·9