Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

51 Ergebnisse für „zahlung rückzahlung bank frage“


| 4.3.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe gerade eine Auseinandersetzungen mit meiner Bank wegen mehreren Abbuchungen auf meiner Kreditkarte die nicht von mir getätigt wurden: November 2013: 29€ September 2015: 71,96€ Oktober 2015: 209€ Januar 2016: 22,69€ Amazon hat bestätigt das diese Abbuchungen nicht von mir getätigt wurden. ... Die Bank will diese Summen nicht erstatten, weil ich anscheinend diese Abbuchungen zu spät gemeldet habe. ... Gibt es vielliecht eine Musterbrief den ich benützen kann um diese Abbuchungen von der Bank doch noch zurückzufordern?
17.1.2011
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Telefonisch bestand die Bank auf volle Rückzahlung, da kein wirksamer Widerruf vorliegen würde, er käme 2 Jahre zu spät. ... Ende 2009 droht die Bank wieder mit Klage. ... Die Bank geht darauf nicht ein und klagt.

| 10.12.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich habe bei meiner Bank die Rückerstattung einer Kreditbearbeitungsgebühr (erhoben im Jahr 2011) laut Musterbrief von Stiftung Warentest beantragt. Die Bank antwortet: "Sobald uns die schriftliche Urteilsbegründung ... vorliegt, werden wir unaufgefordert auf Sie zukommen. ... Diese Frage stellt sich besonders auch im Hinblick auf die Tatsache, dass die Bank für die Rückzahlung der Bearbeitungsgebühr keinen Termin genannt hat.
16.1.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Nach sechs Wochen stellte der Arbeitgeber die Gehaltszahlungen ein und meine Krankenversicherung übernahm die Zahlung des vertraglich festgelegten Krankentagegeldes. ... Als nun meine Bank feststellte, daß die monatlichen Gehaltseingänge ausblieben, verlangte sie einen sofortigen Ausgleich des Kontos, da dies nicht möglich war, kündigte sie mir das Konto fristlos. ... Da ich noch immer arbeitsunfähig bin und mittlerweile selbst die Leistung meiner Krankenversicherung verloren habe, derzeit also über keinerlei Einkommen mehr verfüge, ist mir die Rückzahlung nicht möglich.

| 21.9.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Wir besitzen mit 4 Personen mit jeweils 25 % Anteilen eine Finca in Mallorca , die in der Gesellschaftsform einer SL existiert.Zwei von uns , ich und ein spanischer Freund sind in der notariell anerkannten Gesellschafterversammlung als Alleinvertretungsberechtigte Gesellschafter benannt worden.Der spanische Freund hat ohne unser Wissen auf die "FincaSL" zwei Hypotheken bei einer Bank in Höhe von zusammen 190.000 € aufgenommen.Die Rückzahlungen erfolgen nach dem Hypthekenvertrag der Bank , den nur der spanische Freund und der Bankdirektor notariell unterschrieben haben vom Gemeinschaftskonto der SL.Durfte der spanische Fr.den Vertrag ohne meine Zustimmung oder Zustimmung der Anderen die Hypoth.Vertr. abschließen und die Finca SL als Pfand angeben?Er scheidet demnächst aus der SL aus, müssen wir die noch ausstehenden Rückzahlungen weiter übernehmen oder muss er sie privat bezahlen?Was ist ,wenn wir nicht zahlen,ist eine Versteigerung durch Bank möglich?

| 23.10.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Hierzu war weiterhin vereinbart, sie(also meine jetzige Frau )aus der Grundschuld zu entlassen.Was seit heute,mehr als 5Jahren nicht geschehen ist.Von Notarieller Seite war und wurde nicht beachtet,vorher die Genehmigung der Gläubiger Bank einzuholen.Die Bank verweigert ständig diese Schuldentlassung. ... Was können Wir tun um eine Schuldentlassung bei der Bank zu erreichen.?Wie kann man Ihren Exmann verantwortlich machen,seinen Verpflichtungen nachzukommen bevor eine Insolvenz droht odere die alleinige Rückzahlung aller Schulden zu Lasten meiner Frau gehen?
9.8.2004
von Rechtsanwältin Regine Filler
Frage: Könnte aussichtsreich versucht werden, die über die Kreditkarte angezahlten 6500 DM von der Bank zurückzufordern, da nach meiner Auffassung die Aussage der Bankangestellten vor drei Jahren nicht richtig war, daß die Bank das Geld nicht zurückholen kann. Das Geld war wohl schon von der Bank weitergeleitet gewesen, aber es war noch in der 30 Tage Reklamationsfrist (entsprechend der Kreditkartenbedingungen). ... Erweist sich die Reklamation als unberechtigt, wird die Bank die ursprüngliche Buchung wieder vornehmen."

| 10.2.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sie hat über diese Summe bei der Bank einen Kredit aufgenommen in ihrem Namen .
15.6.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Aus meiner Sicht gehört eine Hälfte des Hauses mir (bzw. der Bank) und ist damit für die Gläubiger meines Mannes nicht erreichbar. ... So dass von Seite der Banken alles ok ist.
29.1.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Auf meine Anfrage bei der Bank die anderen 3 Darlehensnehmer aus der Hauftung zu entlassen wurde mir mitgeteilt das eine Fortführung nur möglich ist wenn es so bleibt wie bisher und alle die Zinsanpassung unterschreiben ansonsten soll ich mich um eine Umfinanzierung kümmern. ... Beim Darlehen 2 steht: Das Darlehen ist am 30.06.2016 aus Eigenmitteln zur Rückzahlung fällig, eine Prolongation ist möglich Nun meine Frage, wenn ich eine Umfinanzierung bis Ende Juni nicht realisiere, gelten die Darlehen als gekündigt und kann die Bank mit sofortiger Wirkung zum 30.06.die Darlehen fällig stellen? Welche Möglichkeiten außer einer Rückzahlung habe ich ohne die Unterschriften der anderen 3 bisherigen Darlehnsnehmer?

| 14.1.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Beide Ehepartner stehen zu gleichen Teilen 50/50 im Grundbuch und sind auch zu 50/50 Gesammtschuldner gegenüber des Bankkedites und des Kredites zur Vorfinanzierung der Eigenheimzulage. ... Am 15.11.2010 habe ich alle Bank verpflichtungen auf mich genommen und eine Umschuldung bei meinem Hausbank gemacht. Für das Jahr 2008-2010 habe ich noch keine Steuererklärung gemacht Meine Frage: Muß ich aleine für diese Rückzahlung der Eigenheimzulage aufkommen ?
14.7.2015
Ich komme aber laut Bank da auch nicht ran, da die Zahlungen am 29.4. sowie am 29.5.15 eingegangen sind. Laut Bank hätte ich das Geld verbrauchen müssen, so kann es an Gläubiger abgeführt werden (es sind auch Pfändungen auf dem Konto).

| 23.11.2007
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Ist es sinnvoll meiner Bank erstmal die Abbuchung der strittigen Forderung zu erlauben, damit das Konto endlich frei wird? ... Oder würde ich mit der Zahlung den strittigen Betrag anerkennen?
15.6.2013
Nun will der Notar von der Bank eine Löschungsbewilligung. ... Sollte die Aufhebungsvereinbarung nicht anerkannt werden, besteht die Bank auf Einhaltung der Darlehensverträge.

| 31.8.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Im Jahr 2006 wurde von Seiten einer öffentlichen Bank eine Entlastungszahlung von ca. 40.000 € auf das Darlehen bei der Bank geleistet. Diese Zahlung basierte auf der Sicherung von 80 % der Darlehenssumme durch die öffentliche Bank (gefördertes Existenzgründerdarlehen). ... Wie verhält es sich mit der Verjährung der Forderungen der Bank und der öffentlichen Bank?
25.4.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Guten Tag, ich bürge seit 1993 für eine Hausfinanzierung.Mit Schreiben vom Dez. 2009 erfolgte die Inanspruchnahme in die Bürgschaft, weil der Hauptschuldner - mein Mann - nicht mehr zahlen konnte.Die Inanspruchnahme wurde nach diesem Schreiben an mich nicht verfolgt,wurde auch nicht zurück genommen, die Bank ist seitdem mit dem Hauptschuldner im Gespräch um eine neue Rückzahlungsvereinbarung. ... Sie sind nicht an eine Bank abgetreten: 1.

| 20.6.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Hallo, meine kreditkarte wurde missbraucht, die daten wurden von holland aus genutzt, um online flüge zu buchen, es ist ein schaden von 1200,-- EUR entstanden. da mein zahlungsmodus der kreditkarte automatisch auf 10% eingestellt war, und somit der betrag nicht komplett von meinem girokonto abgebucht wurde, ist es mir erst nach ablauf der 6 wöchigen frist aufgefallen, in der das kreditkarteninstitut tätig werden kann. der reiseanbieter wollte mir das geld nach langem hin und her erst zurückerstatten, aber nur mit einem chargeback bzw. bestätigung des kreditkarteninstituts. die bank verweigert dieses chargeback, wg ablauf der frist. sie haben aber der bank des online-reise-anbieters eine bestätitung zugeschickt, mit den beträgen/angaben die durch den missbrauch entstanden sind. der reiseanbieter verweigert die rückerstattung jetzt aber doch wieder, mit der begründung dass der täter nicht auffindbar ist, und sie somit nichts mehr für mich tun können. eine einfache bestätigung der bank reicht ihnen nicht, sondern nur ein chargeback der bank. mir liegen die 2 onlinebuchungen dieser flüge vor, auf der einen ist zu sehen, dass die person ein paar kreditkartennr. ausprobiert hat, bis er mit meiner glück hatte. auf beiden sind andere namen als kreditkarteninhaber angegeben, das hilft mir aber leider nicht weiter. meine frage: - habe ich anspruch auf rückerstattung durch den holländischen online-reise-anbieter?
1.10.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Jetzt kam vom Inkasso Unternehmen der Bank eine Zahlungsaufforderung von ca. 55.000 EUR, die Zinsen und sonstige entstandene Kosten beinhaltet. Seit 1998 gab es keinen Schriftvberkehr zwischen Bank und meinerr Ehefrau. ... Es gab weder eine Information der Bank oder des ehemeligen Ehemannes, dass ein Bürgschaftsfall eingetreten ist.
123