Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

492 Ergebnisse für „zahlung forderung“

5.3.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich fordere Sie daher nunmehr auf, die restliche offene Forderung in Höhe von 1.332,05€ bis spätestens 30.01.2015 zu überweisen. ... Ich habe sofort die Forderung in Höhe von 1.332,05 Euro beglichen. ... Muss ich die 713,51 Euro bezahlen, denn für mich ist mit dem ersten Schreiben und der vollständigen geforderten Zahlung die Sache erledigt?
12.1.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Für die Forderungen aus 2010 demnach zum 31.12.2014 und für die Forderungen aus 2015 zum 31.12.2015, oder? ... Muss ich überhaupt für diese Forderung gegen meine Exfrau aufkommen? ... Raten Sie mir, den Betrag zu zahlen oder würde es sich lohnen, hier die Kosten für einen Anwalt zu riskieren und gegen die Forderung vorzugehen?
22.9.2015
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Der Geschäftsführer hat somit unser komplettes Material einbehalten, die Zahlung für das Material erhalten und beim Insolvenzverwalter den kompletten Rechnungsbetrag als Forderung vorgegeben.

| 9.12.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Nach Zahlung dieser Gebühr klagte mein Anwalt zusätzlich außergerichtliche Einigungsgebühr im selben Verfahren ein. ... Dessen Forderung gab es bis zu dieser Titulierung nicht. Der Grund, die Forderung des ersten Titels gegen diese Forderung einzuwenden, ergibt sich erst mit dieser Titulierung.
15.10.2004
Nachdem die Kündigung bestätgit wurde, Leistung eingestellt und auch keine Abbuchungen mehr von meinem Konto stattfanden, war der Fall für mich erledigt. 2 Jahre später erhalte ich von einer Inkasso-Firma im Auftrag meines Vertragspartners eine Mahnung zur Zahlung einer fälligen Monatsmiete, zzgl. ... Da ich die Daten nicht mehr habe, darf ich wohl davon ausgehen das die Forderung gültig ist. ... Falls ich es bin, ist die Forderung der Inkassofirma wohl rechtens.
23.2.2011
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Das Haus wurde nun verkauft und die Zahlung meiner Ex an mich sollte erfolgen.
7.12.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Auch sonst wurde die Forderung nie anerkannt, auf allen wichtigen Schriftstücken ist sogar vermerkt, dass ein etwaiges Schreiben keine Anerkennung einer Forderung darstellt. ... Allerdings bin ich mir langsam nicht mehr sicher mit den Zahlungen "ohne Anerkennung einer Rechtspflicht". FRAGE: Bei Zahlungen mit einem solchen Vermerk (ohne Anerk...) beginnt die Verjährung nicht erneut auch wird Sie nicht gehemmt, richtig?

| 30.1.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich hatte Ihn gebeten, die Forderungen des Ingenieurbüros gem. § 177 InsO als Nachträgliche Anmeldung durchzuführen, er wies dies jedoch zurück und schrieb daß eine Anmeldung der Forderungen des Ingenieurbüros nicht möglich sei, da es sich hierbei um eine nachrangige Insolvenzforderung gemäß § 39 Abs. 1 Nr. 5 InsO handele. Ich bin aber der Meinung, daß die Forderung des Ingenieurbüros wie die eines fremden Gläubigers zu behandeln ist und daß diese Forderung keine Forderung ist, die wirtschaftlich einem Darlehen entspricht, da eine Dienstleistung durch das Ingenieurbüro durchgeführt ist und diese Leistung vergütet werden muss. Mein Anliegen ist es zu wissen, ob ich die Rückzahlung an den Insolvenzverwalters erfüllen muss obwohl meine Forderungen gegen die GmbH in Höhe von 40.000€ nicht bezahlt worden ist und was würde passieren wenn ich die Rückzahlung an den Insolvenzverwalter nicht durchführe.

| 3.8.2014
G hat gegen E eine titulierte Forderung aus dem Jahre 1957 in Höhe von umgerechnet 15.000 Euro. ... Im Jahr 2014 wendet sich G an A und verlangt die Zahlung von 10.000 Euro. ... Muß A an G die 10.000 Euro zahlen oder ist die Forderung verjährt oder verwirkt?

| 30.5.2015
Ich spreche vom Sondervotum Böhmer aus den 70er Jahren des BVerfG Ich verstehe folgendes nicht: Wenn in einer Gemeinschaft bestehend aus einer Immobilie ein Dritter gegen die Erbengemeinschaft eine Forderung hat ( bspw. Handwerkerrechnung) und ein Miterbe verweigert die Zahlung, würde ja der andere Miterbe darunter leiden wenn wegen einer Bagatwllforderung sofort das Haus versteigert wird, anstatt erst mal Kontopfändung zu versuchen. ... M.W sieht ja nun gerade das Rechtsschutzbedürfnis vor, dass es nur jemand inne hat, der den am schnellsten günstigen etc Weg der Forderungseintreibung sucht.

| 29.9.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Meine Frau war daraufhin bei der Bank vorstellig (leider war ich nicht dabei) und bat um Aufklärung, was das für eine Forderung sei. ... Aus Angst rief sie dann bei Lindhoff an und bat um Aufklärung was das für Forderung sei. ... Meine Frau schrieb darauf an Lindhoff einen Brief mit dem gesamten Sachverhalt und dass sie eine Forderung ohne beigebrachte Kontoauszüge nicht anerkennen wird.
5.9.2014
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Ich versuche schon seit Monaten die Zahlungen einzutreiben aber leider immer wieder vergeblich. ... Ist das Rechtens bzw. was kann ich hier tun um nicht noch länger auf die Zahlung meine offene Rechnungen zu warten!?
23.1.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Im Jahre 2008 wurde von einem Subunternemer wegen offener Forderung (vorübergehender Engpass) Titel erwirkt - auf den Sohn. ... Bisher hat er die Zahlung von Dritten immer angenommen und akzeptiert. Gilt hier der § 267 BGB (Zahlung von Dritten) und wie soll man mit dem RA des Gläubigers korrespondieren.
24.3.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Schließlich wurde ich auch nicht gemahnt, für nicht entrichtete Zahlungen! ... Es wurde mir ein Kontoauszug zugesandt über alle Jahre mit allen Zahlungen, auch deren aus dem Jahr 2014. ... Weiterhin habe ich die Inkasso aufgefordert mich aus der Verbindlichkeit zu entlassen, da Aufgrund der falschen Zahlungen des anderen Gläubigers meine Zahlungen bereits vollständig erfüllt sind.
6.1.2015
Kontonummer: 12345, Gemeldete Forderung: 20.000 €, Datum des Ereignisses 01.08.2014, kein Erledingungsvermerk. ... Die titulierte Forderung existiert sogar seit 1995. Die Forderung wurde allerdings am 02.05.2013 vollständig beglichen.
18.9.2014
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
a ) WEG hat Hausgeldforderung an GbR b) WEG hat Hausgeldforderung an RF zu a) GbR hat Forderung aus KFB an WEG und erklärt Aufrechnung gegen Hausgeld ''''WEG zu b) GbR hat Schulden bei RF GbR übernimmt die Zahlung der Hausgelder von RF an WEG - um auf diese Weise die Schulden bei RF zurückzuzahlen - gegen Aufrechnung aus KFB Ist diese Art der Aufrechnung möglich, wenn ja bitte genaue Begründung mit Verweisung zu Kommentaren usw Wenn nicht, was könnte man aus vorgenannter Situation (b) noch rechtlich retten
19.5.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Meine Verwunderung war dementsprechend groß, da nach fast 10 Jahren eine solche Forderung an mich gestellt wird. ... Man teilte mir mit, dass meine Adresse erst jetzt in Erahrung gebracht werden konnte und machte mir im selben Schreiben einen Vorschlag zur sofortigen Zahlung von 1.500 EUR, um die Forderung abzugelten. Dies lehnte ich in einem weiteren Schreiben ab und beharte auf meinem Standpunkt, die Forderung bereits damals beglichen zu haben.
24.1.2013
Hier werden die folgenden Zahlungen gefordert: 242 Euro (wahrscheinlich für die o.g. Restsumme) 39 Euro für Zinsen 60 Euro Anwaltskosten Daher meine Fragen: 1)ist die Forderung von 242 Euro bereits verjährt? ... 2)ist die Forderung von Zinsen und Anwaltskosten gerechtfertigt?
123·5·10·15·20·25