Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

15 Ergebnisse für „zahlung anspruch forderung vermieter“


| 5.3.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Nehmen wir an er mindert die Miete für zwei Monate jeweils 500 Euro also 1000 insgesamt Er geht dann ins Hotel und muss dort 900 Euro für zwei Monate zahlen, kann er dies dann zusätzlich vom Vermieter verlangen ? ... Entstehen also zusätzliche Kosten die der Mieter einklagen kann oder kann man ihm auf sein Recht zur Aufrechnung mit der Miete verweisen und könnte er nur den Teil verlangen der höher ist als die Miete ZB Mietminderung 1000 Euro Hotelkosten 1100 Forderung dann 100 Euro Ich habe zudem in vielen Foren immer den Begriff der Fahrlässigkeit oder "Vorsatz " in Verbindung mit § 536a BGB gefunden, hat das was zu bedeuten im Hinblick auf eine Rechtsgrundlage für das fordern von Hotelkosten ? Die Mieter sagten mir, dass die Heizung ausgefallen ist, der Vermieter hat ja eine Verkehrssicherungspflicht u.a Soweit ich weiß, muss ich beweisen das ich nicht fahrlässig handelte, soweit eine Überprüfung der Betroffenen Therme in meinem Aufgabenbereich fällt ( muss noch dazu sagen, dass ich die Therme immer regelmäßig ordnungsgemäß hab warten lassen) Fällt also die Pflicht zur Zahlung des Hotels weg wenn ich Nachweise, dass der Ausfall der Heizung nicht meine Schuld ist/war?

| 20.8.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Beide WG-Mitglieder haben für den Mietvertrag unterschrieben und jeweils ein Elternteil musste damals für den Vermieter eine Bürgschaft übernehmen. ... Er kann jedoch anhand seiner Kontoauszüge die fehlenden Zahlungen meines Sohnes belegen und mein Sohn hat dies bestätigt, seinen "Mist" also zugegeben... Die Miete wurde in dieser Zeit jedoch stets vom Konto des Mitbewohners abgebucht, sodass beim Vermieter keine Mietschulden entstanden sind.

| 16.7.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Von den ehemaligen Mietern (UG haftungsbeschränkt) habe ich eine bis Ende August gültige Bankbürgschaft der Volksbank mit folgendem Passus: Zur Sicherung aller Ansprüche des Vermieters gegen den Mieter aus vorstehend genanntem Mietvertrag übernimmt die Bank hiermit gegenüber dem Vermieter unter Verzicht auf die Einreden der Anfechtbarkeit, der Vorausklage sowie der Aufrechenbarkeit wegen bestrittener oder nicht rechtskräftig festgestellter Forderungen ($$770, 771 BGB) die selbstschuldnerische Bankbürgschaft bis zur Höhe von €….. mit der Maßgabe, dass die Bank nur auf Zahlung von Geld in Anspruch genommen werden kann. ... Als Antwort schrieb die Bank: ich solle ihr den Schriftverkehr vorlegen, aus welchem hervorgeht, dass ich die Ansprüche gegenüber dem Mieter geltend gemacht habe und diese angemahnt und sie nicht beglichen worden sind. Das der gegnerische Rechtsanwalt mich mit Fristsetzung auf die Herausgabe der Originalbürgschaft aufgefordert hätte und dass der Anspruch von meinem ehemaligen Pächter bestritten wird.
2.12.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hat der Vermieter einen Anspruch gegen mich? Kann ich irgendwie vermeiden, für die Zahlung aufkommen zu müssen? ... Kann ich die "Erbschaft" jetzt noch ausschlagen, da ich von dieser Forderung ja erst jetzt in Kenntnis gesetzt wurde?
6.8.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Nun hatte der Vermieter eine Betriebsprüfung, welche feststellte, dass er auf die Nebenkosten auch USt hätte abführen müssen. Der Vermieter hat daraufhin eine Nachforderung für die letzten vier Jahre (in Höhe der von ihm an das FA abzuführende USt) an den Mieter gestellt. 1. ... Wenn ja, sind die Ansprüche nicht verjährt?
26.6.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Vermutlich decken die Zahlungen nicht einmal die Kreditzinsen. ... D.h. ca. 1000€ weitere Verbindlichkeiten gegenüber Vermieter (Stadt) incl. ... Einnahmen durch Rente: Ca. 6500 € unmittelbare Forderungen gegenüber der Bank (Kontokorrent), Pflegeheim und Vermieter.
5.2.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Weiterhin lehnt der Verwalter weitere Vermietungen ab mit dem Hinweis das nicht genügend Geld da sei Ich habe dem Verwalter gesagt er solle unrenoviert vermieten wie auch im Verwaltervertrag steht Einen Mieter für ein Gewerbe haben wir, trotzdem verweigert der Verwalter ihm das Ladenlokal zu zeigen oder zu vermieten Wie sollen wir uns hier verhalten ?

| 5.1.2014
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Seit 2009 problemlos, aber vom Vermieter stets - bis heute - als "Nutzungsverhältnis" bezeichnet. ... Ist das noch ein Nutzungs- oder wieder ein Mietverhältnis und könnte derzeit, trotz reibungsloser Zahlungen noch Räumungsklage eingereicht werden ?

| 24.8.2013
von Rechtsanwalt C. Norbert Neumann
Eine Forderung hat er bisher nie geltend gemacht.

| 22.2.2012
von Rechtsanwalt Stefan Musiol
Da Sie es versäumt haben, ein Rechtsmittel gegen den Vollstreckungsbescheid einzulegen, wurde die Förderung bereits rechtskräftig anerkannt.
11.1.2012
Welche Rechte hat der Vermieter?
15.12.2010
Dementsprechend entsteht in diesem Bezug kein Anspruch auf eine Tilgung meinerseits. ... Aus dieser Vereinbarung resultierend, verbleibt für mich die Hälfte der Zahlung von 79,63 €.

| 23.11.2007
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Nun werde ich vor dem Prozessgericht eine Vollstreckungsabwehrklage einreichen, da es um die Höhe der Forderung geht, die höchst strittig ist. 1. Ist es sinnvoll meiner Bank erstmal die Abbuchung der strittigen Forderung zu erlauben, damit das Konto endlich frei wird? ... Oder würde ich mit der Zahlung den strittigen Betrag anerkennen?
13.10.2005
Auf dieses Konto wurde auch der Kedit umgebucht und von dort aus verschiedene Zahlungen von mir bzgl.der Verpflichtungen mit Einverständnis meiner Frau vorgenommen. ... Bislang habe ich diesen Forderungen keine Folge geleistet, bzw. mich geweigert mich dazu zu äußern. ... 5.Habe ich Anspruch beim Auszug auf die von mir persönlich eingebrachten oder mir geschekten Dinge,Gegenstände?
1