Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

36 Ergebnisse für „wohnrecht schenkung“


| 5.10.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Meine Eltern liessen sich das lebenslange Wohnrecht im 1. ... Dennoch besteht das Wohnrecht. Ich weiss, dass das Wohnrecht mitverkauft werden kann.
8.3.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ich habe einem meiner 7 Kinder 2005 zum Erwerb eines Grundstücks eine Schenkung in Geld gewidmet. Dafür wird mir ein lebenslanges Wohnrecht gewährt. 1. ... Minderung des Wertes der Schenkung um 10 %?

| 5.8.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Können Sie sagen, inwiefern, im oesterreichischen Recht, ein lebenslanges Wohnrecht fuer eine 70jaehrige Person den Verkehrswert einer Eigentumswohnung mindert ?

| 26.12.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Zwischenzeitig haben sie sich geschieden und mir wurde das Haus im Jahre 2009 als "Schenkung" überschrieben. ... Frage 3: Wenn ich die Schenkung laut BGB rückgängig machen kann, kann es im Falle einer Verturteilung wieder rückgägnig gemacht werden?

| 12.3.2015
Im Ramen des Verkaufs unserer Eigentumswohnung an unsere Tochter sollen wir ein lebenslanges unentgeltliches Wohnrecht (§428 BGB) erhalten. ... Basierend auf einem Jahreswert des Wohnrechts (€/m²per Mietspiegel *Wohnfläche * 12 Monate) ergeben sich auf Grund des unterschiedlichen Alters der Ehepartner (Ehefrau 72; Ehemann 75 Jahre) Kapitalwerte von 37400.- € (Ehemann) und 47600.- € (Ehefrau) bzw. bezogen auf 10 Jahre 31900.- € und 35300.- €. Die Berechnung der Schenkungssteuer nach 10 Jahren ergab 822,- € für die Ehefrau und 1074,- € für den Ehemann. ( alle Angaben gerundet) Fragen: - Ist die Annahme "Fälligkeit der Schenkungssteuer nach10 Jahren für den Zeitraum von 10 Jahren richtig - Müssen beide Partner eine Schenkungssteuer in der oben ausgewiesenen Höhe zahlen oder erfolgt eine Aufteilung. - Wenn eine derartige Aufteilung erfolgt, wie ist die diesbezügliche Rechenvorschrift. - Besteht eine Wahlfreiheit dahingehend, dass derjenige mit der geringeren Steuerlast zahlungspflichtig ist - Ist eine Modifikation der Höhe des Jahreswertes des Wohnrechtes dahingehend zulässig, dass dieses Wohnrecht ja für zwei und nicht für eine Person besteht.
11.8.2015
(Derzeit wird überlegt ein Berliner Testament einzurichten für das Ehepaar E und ein lebenslanges Wohnrecht für das Ehepaar E einzurichten, ebenso ein lebenslanges Wohnrecht für das Kind K1 einzurichten. ... Da das Haus mit 3 lebenslangen Wohnrechten belastet wäre kann der Kaufpreis nicht mehr hoch sein ?)
1.9.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hallo, im April 2014 hat mir meine Mutter unser jetziges Zweifamilienhaus überschrieben (Schenkung), mit dem Kompromiss, dass sie und meine Oma lebenslanges Wohnrecht erhalten. ... Also hatte meine Oma bereits den Anspruch auf lebenslanges Wohnrecht, und musste auch bei dieser Übertragung somit ihr Einverständnis geben.
31.10.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Diese würde ich gerne meiner ehemaligen Stieftochter (bin mitlerweile geschieden) überlassen, mit lebenslangem Wohnrecht für mich. ... Ist Schenkung möglich.
8.3.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Komplizierte Schenkung. Eltern haben auf alles je 2/3 Nießbrauch, ich bin Eigentümer aber habe nur Wohnrecht im EG.
26.5.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Hallo, ich habe ein Haus, in dem meine Mutter ein Wohnrecht hat. ... Würde es was nützen, wenn meine Mutter handschriftlich was aufsetzen würde, daß sie auf das Wohnrecht verzichtet ? Wenn ich notariell das Wohnrecht löschen lassen würde, kann man ja 10 Jahre darauf zurückgreifen und ich müßte trotzdem etwas bezahlen.

| 2.4.2016
Nun zu meinen Fragen: - Welche Form der Übertragung des Hauses ist hier steuerlich am sinnvollsten (Schenkung, Vererbung, Kauf mit späterer Vermietung an die Eltern)? - Welche verschiedenen Möglichkeiten des Vertrags gibt es hier zwischen Eltern und Kindern, damit die Eltern Sicherheit haben, dass Ihnen nicht gekündigt wird (lebenslanges Wohnrecht, Nießbrauch…)?
9.3.2016
Meine Fragen: wie berechnet sich der aktuelle Wert des Hauses als Grundlage für die Schenkungssteuer?

| 25.5.2016
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Zumal ein Wohnrecht einen späteren Verkauf des Hauses sehr erschweren würde! ... Ist eine Schenkung so einfach möglich, oder hat der andere Miteigentümer ein Mitspracherecht? Darf sich im Falle einer Schenkung der Ex-Partner ein Wohnrecht sichern und dann mit seiner neuen Beziehung im Haus wohnen?
19.4.2010
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
mein mann ist vor 2 jahren verstorben. ich habe ihn auf seinen wunsch von der palliativstation nach hause zum sterben geholt. mein mann bat unsere tochter mir etwas behilflich zu sein und daraufhin sagte sie mir, dass ich von ihr keine hilfe zu erwarten hätte. das verhältnis ist ziemlich schlecht. obwohl auch ich sehr krank bin, bekomme ich von ihr keine unterstützung. vor einigen jahren haben wir ihr unser haus geschenkt. wir haben wohnungs- und nutzungsrecht. sie hetzt und integriert gegen mich. auf der beerdigung durften auch meine enkelkinder, damals knapp 16 und 18 jahre alt, nicht mit mir hinter dem sarg hergehen, sie hat es auf dem friedhof noch verboten. ich war jetzt in psychiatrischer behandlung und konnte deshalb nicht eher reagiern. kann ich die schenkung rückgängig machen.
20.2.2016
Wie kann man die Schenkung gestalten um möglichst wenig Steuern zahlen zu müssen? Normalerweise müsste mein Sohn nach Abzug des Freibetrages von 400.000 € 19% Schenkungssteuer zahlen.

| 15.10.2013
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Kann eine Eintragung des Wohnrechtes für meine Frau im Grundbuch dies verhindern, oder besser sogar Nießbrauch-Wohnrecht?

| 16.4.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Im Grundbuch wurde für die Mutter ein Wohnrecht für zwei Zimmer Küche und Bad, sowie Kellerraum eingetragen.
26.5.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Mein Patner will mir, auf meinen Wunsch hin, das Nießbrauchrecht für eine Wohnung und ein Ein-Familienhaus eintragen lassen( um mich bei einer Trennung abzusichern).Jetzt haben wir gehört, daß das Finanzamt dafür Steuern verlangt, da dies als Schenkung gewertet wird.
12