Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

256 Ergebnisse für „vertrag vermieter“

9.7.2014
3758 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich habe keinen schriftlichen Vertrag und war mir auch nicht über diese Kündigungsfrist bewusst. ... Dieser Vertrag gelte für alle eingestellten Pferde und sei wirksam - auch ohne Unterschrift. ... Kann man auf diese Art Verträge schließen?

| 28.8.2007
6753 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Der damalige Vorsitzende hat mit dem Vermieter einen Vertrag geschlossen, in dem eine Mietdauer von 30 Jahren vereinbart wurde mit der "Option auf Verlängerung um weitere 2 mal 10 Jahre". ... Bleiben die Vertragsinhalte (Mietzins, einzelne Regelungen über Instandhaltungen etc.) als solche mit der Ausübung der Option erhalten oder muss der Vertrag ganz neu ausgehandelt werden? ... Kann der Vermieter dieser Option auch noch widersprechen?

| 30.10.2015
644 Aufrufe
Sehr geehrte Anwälte Erstes Thema: meine Frage zielt auf das neue Bundesmeldegesetz und das Datenschutzgesetz ab. in einem theoretischen Fall und einer Sache eines Bekannten habe ich folgende Fragen: wenn ich als Vermieter eine Wohnung anbiete und es meldet sich ein ein pot. ... Wir wollen die Wohnung nun mit dem Argument nicbt an düse Leute vermieten, haben aber Sorge das wir uns anhand des Allgeneinen Gleichbehandlungsgesetzes strafbar machen Was raten Sie uns ? Lt Internet (Rammo) heißt es : https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/datenschutz-welche-fragen-darf-der-vermieter-stellen/ demnach ist § 4 und 28 offenbar maßgebend Ist das also richtig, dass man als Vermieter das Risiko eingehen muss, dass ablehnen von einer nicht erbrachten Schufa nicht abhängig machen darf, wegen des AGG Gesetz ?

| 30.10.2015
512 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
In einem theoretischen Beispiel folgendes: in einem theoretischen Fall und einer Sache eines Bekannten habe ich folgende Fragen: wenn ich als Vermieter eine Wohnung anbiete und es meldet sich ein ein pot. ... Was heißt das nun, ist es also privaten Vermietern auch entgegen § 4a nach § 28 erlaubt, auch direkt die Schufa Auskunft vom Mietinteressenten zu verlangen ? ... Ferner hättecich gerne gewusst, ob ich § 19 AGG so richtig verstehe, dass nach abs 2 die Diskriminierung anhand der Rasse grundsätzlich verboten ist und zwar auch bei Vermietern die weniger als 50 Wohnungen vermieten ?

| 4.3.2010
6035 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Ich habe Ihnen bzw dem jeweils Überlebenden allein seinerzeit durch einen privatrechtlichen schriftlichen Vertrag ( nicht notariell ) ein lebenslanges Wohn- und Nutzungsrecht eingeräumt. ... Wer ist jetzt rechtlich der Vermieter und für die Mieteinnahmen dann auch steuerpflichtig ? Bin ich das und muss die Einnahmen versteuern und ( brutto oder netto )an meine Mutter abführen, oder kann meine Mutter direkt als Vermieter auftreten.
22.11.2014
434 Aufrufe
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Meine Bedenkfrist läuft Ende November ab.Im Oktober wurde der neue Mietspiegel während meiner Zustimmungsfrist aktiv.Ich änderte aber mit meiner Zustimmung den Vertrag im September,als sich der Vermieter noch irrte und ich ihm das anzeigte.Nach dem tatsächlichen Eintreten des neuen Mietspiegels hatte er sich nicht mehr gemeldet. Kann sich jetzt der Vermieter vor Gericht darauf berufen,dass während der Frist der Mietspiegel änderte? ... Nun will der Vermieter klagen.welche Chancen habe ich?

| 20.2.2013
851 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe mich bereits zum Thema belesen und weiß, dass ein Widerruf der Bürgschaft ggü. dem Vermieter nahezu unmöglich ist. Ein Widerruf würde erst wirksam, wenn der Vermieter im Anschluss ein außerordentliches Kündigungsrecht ggü. der Mieterin geltend machen könnte, z.B. bei ausbleibenden Mietzahlungen. Meine Frage : Wenn ich die Zahlungen über 2 Monate einstellen würde und meine Tochter ebenfalls nicht zahlen könnte / wollte, würde dies beim Vermieter das außerordentliche Kündigsrecht generieren ?

| 20.12.2014
1084 Aufrufe
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Ich als Vermieter wohne aber nicht vor Ort.
29.7.2014
1040 Aufrufe
Der Vermieter der Räumlichkeiten (ich bin alleiniger Mieter der Räume) hat einer Person, die auch bei mir Mitglied ist Hausverbot erteilt. ... Der Vermieter hat mich aufgefordert, diese Person nicht mehr auf das Grundstück und damit in meine Räume zu lassen. ... Meine Fragen: Darf der Vermieter mir verbieten die Person in meine Räume zu lassen?
20.5.2014
803 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Guten Tag Ich habe eine Immobilie mit einen Partner erworben ich zu 25 % er zu 75% Wir möchte die immobiele (gewerbe) vermieten aber wir sind uns nicht einig und deswegen verstritten wir haben auch ein gbr vertrag kann ich den kündigen und was Passiert dann mit der Immobilie
11.4.2005
2929 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Jetzt nach dem wir uns getrennt haben, weigert sich meine Ex-Freundin mir die Kaution nicht ausbezahlen beziehungsweise einen neuen Mietvertrag mit dem Vermieter abschliessen.

| 10.6.2012
19524 Aufrufe
Ich habe meiner 18 jährigen Tochter kurz vor Beendigung ihrer Ausbildung die erforderte Mietbürgschaft auf unbeschränkte Zeit unterschrieben. Sie ist von ihrem lehrbetrieb "nicht" übernommen worden. Sie bekommt in 3 Wochen, da sie die Prüfung bestanden hat, also maximal Arbeitslosengeld.

| 19.1.2016
500 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Sehr geehrte Anwälte, wenn jemand denkt diskriminiert worden zu sein und er will gegen den Vermieter vorgehen, kann er direkt sofort Klage bei Gericht erheben, so dass danach dsnn der Vermieter direkt übers Gericht informiert wird oder ist es nötig zuvor durch einen Anwalt erst mal den Vermieter anzuschreiben ggfs zB wegen Rechtsschutzbedürfnis erst mal versuchen eine Forderung zu stellen, die dann danach eingefordert werden kann, wenn der Vermieter dies ablehnt ? ... ZB mfh in Bochum und Vermieter wohnt in Duisburg .. Könnte ein Vermieter zB sagen, dass die Vermietung für ihn ein Vertrsuensverhältnis darstellt oder wie wäre das zu deuten ?

| 30.5.2016
332 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Muß der Vermieter, bis wann sein Recht auf Optionsverlängerung anzeigen. ... Wie kann ich als Vermieter frühestens aus dem Vertrag herauskommen oder den Mietzins für weitere Zeiten erhöhen?

| 7.8.2014
526 Aufrufe
Ich lebe im europäischen Ausland und besitze eine Wohnung in Berlin, die ich gern dauerhaft vermieten würde. ... Ist es möglich, in den Mietvertrag eine rechtsgültige Sondervereinbarung aufzunehmen, die es erlaubt, den Vertrag von Vermieterseite (auch ohne Gründe nach §573 BGB<&#x2F;a>) innerhalb einer festgelegten Frist (z.B. sechs Monate) zu kündigen? ... Wenn eine solche Sondervereinbarung nicht rechtsgültig ist, gäbe es dann für mich als Vermieter andere Möglichkeiten der Absicherung?
16.11.2014
605 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Die zwei Jahre zuvor war es aushaltbar, wohl auch als Ergebnis meines Gespräches mit dem Vermieter. denn als ich mit ihr darüber sprach sagte sie nur, sie zahle soviel Miete, da könne sie in ihrer Wohnung ja wohl auch laufen. ... Und was hat mein Vermieter für Möglichkeiten, wen ich ihn anspreche, ggf auch mit Mietminderung drohe? ... Aber laut Aussage des Vermieters ist das nachträglich nicht zu ändern.

| 22.2.2011
2519 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Das Anmelden erschwert sich aber leider, weil wohl unser Vermieter uns beim Grundversorger angemeldet hat, wohlgemerkt ohne unsere zustimmung. ... Die Vormieterin ist zum 04.01.2011 ausgezogen bzw. hat die übergabe gemacht und seit dem hat uns der Vermieter beim Grundversorger (EWE) angemeldet also ab 04.01.2011. ... Kann die EWE die anmeldung durch unseren Vermieter einfach so annehmen?
3.10.2013
876 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Mein Fitnesstudio schliesst seine einzige Filiale, mein Vertrag würde aber noch 6 Monate weiter bestehen. Der Vertrag wird somit nicht eingehalten, welche rechte habe ich. Grund der Schliessung ist das es profitabler ist an jemand anders zu vermieten.
123·5·10·13