Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

33 Ergebnisse für „vertrag kündigung miete fristlos“


| 24.11.2015
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Anwälte, wir haben den Verdacht, dass in einer whg des mfh die Heizungsrohre undicht sind, da der Mieter untern Dach keine warme Heizung hat. Nun wollen wir mit dem Installateur und der Leckortung durch die Wohnungen gehen Ein Mieter lehnt das ab mit der Begründung, dass alles "ok sei" Nun glauben wir das nicht, gibt es a) das Recht, dass ich die Wohnung betreten darf mit dem Hsndwerker, b) falls der Mieter dies ablehnt, dass Recht der fristlosen Kündigung bzw Klage auf Zutritt der Wohnung c) bei Mietminderung durch den DG Mieter, dieses vom Mieter, der den Zutritt verweigerte und wo sich später herausstellt, dass die Ursache also das Loch doch beim Mieter lag, der den Zutritt verweigert hat, zuruckzuholen, entweder durch Klage oder aber durch Aufrechnung( zB wenn der Mieter ein Guthaben bei de NK Abrechnung hat ?)
25.9.2014
Leider sind mir nun alle " Mitbewohner" abgesprungen und ich stehe ohne Mitbewohner da, sodass ich die Miete alleine zu tragen habe. ... Nun möchte ich fristlos kündigen und habe dazu nach zulässigen Begründungen gesucht. ... Kann ich mit dieser Begründung fristlos kündigen und dem Vertrag entkommen ?

| 20.1.2016
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Mich würde interessieren, wie lange das der Mieter machen kann ? ... Der Mieter könnte ja theoretisch fristlos kündigen und anstatt in ein Hotel, sich eine andere Wohnung nehmen, was wohl billiger als die Hotelkosten ist Meine Frage : Kann ein Mieter theoretisch unendlich die Hotelkosten für den Vermieter produzieren, so dass der Vermieter immer bezahlen muss oder gibt es eine Art Obergrenze evtl abgeleitet aus einem Schadensminderungspflicht ggfs nach § 254 BGB ? ---------------- Zweite Frage : Sollte der Mieter zudem noch die Miete mindern, müsste er sich das "gesundstossen " anrechnen lassen ?

| 4.8.2014
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Kündigung: Das Mietverhältnis kann nur aus solchen Gründen gekündigt werden, die zu einer fristlosen bzw. außerordentlichen Kündigung berechtigen. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. ... Kann man die Kündigung zurückweisen?

| 10.1.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Bis Februar 2004 wurde die Miete auf Grund einer Abbuchungsgenehmigung von meinem Konto abgebucht, danach nicht mehr. ... Ende Dezember 2010 erhielt ich den Anruf einer Mitarbeiterin, dass meine Mutter seit fast 3 Jahren keine Miete mehr gezahlt habe. ... Nun droht ein Rechtsanwalt meiner Mutter mit fristloser Kündigung und Zwangsräumung.

| 5.2.2017
Der Mieter versprach, uns in den nächsten Tagen die fehlenden Unterlagen zu schicken und die Kaution und die erste Miete vor der Schlüsselübergabe Nachdem die Sache unter Dach und Fach schien, überlegte der Mieter, wo er denn nun übernachten könne. ... Dann kam für uns völlig überraschend Ende Januar die Mitteilung, er wolle nun vom Vertrag zurücktreten. ... Die Miete incl.

| 8.4.2016
von Rechtsanwalt Norman Schulze
Vertragspartner der Kunden ist das Unternehmen A. ... Rechtfertigt eine solch gravierende Veränderung der geschäftlichen Basis eine (außerordentliche) Kündigung aus wichtigem Grund? Das Unternehmen befindet sich in Liquidation und die Verträge müssen nur noch bis Ende des Jahres bedient werden.
5.2.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Es ist demnach im Vertrag von " pro Reparaturfall" die Rede. ... In der Erbengemeinschaft besteht nun auch Einigkeit den Vertrag vorzeitig zu kündigen und einen anderen Verwalter da der Verwalter nun meint er könne mit 6000 !!! ... Sowie zweite Sache : Mietminderungen Ich bekomme von den Mietern dauernd Beschwerden das Mangel nicht behoben werden Auch wurde schriftlich von einer Betreuerin eines Mieters mitgeteilt das trotz mehrmigen Mitteilungen der Verwalter nichts instandsetzt.

| 8.11.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
November 2014-Dauer: mindestens ein Jahr - Kündigung bis zum 30. ... Der Vermieter hat das Recht, beim Missbrauch oder bei Mietverzug den Vertrag fristlos zu kündigen. ... Die Vermieterin räumt sich eine 3 Monate und den Mieter eine 4 Monate Kündigungsfrist ein, in wie weit ist sowas üblich und ist so ein Vertrag gültig?
24.2.2015
Mein Lebenspartner zog im März 2012 in die Obergeschosswohnung meines Hauses, der Mietvertrag war zunächst informell da wir das Haus mit dem Grundstück gemeinsam nutzten. Inzwischen hat sich aber unsere Beziehung geändert, die Stimmung zwischen uns ist sehr gereizt und ich würde das Mietverhältnis gern kündigen. Ich setze hierbei auf die "Unzumutbarkeits Klausel", zumal es erhebliche Beleidigungen und Übergriffe gab.

| 31.8.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
ich habe seit Dezember 2013 ein haus an eine Einzelperson zu wohnzwecken vermietet. die vormieterin war ein Heilpraktikerin. da sie mir vor Abschluss des Mietvertrages mitteilte, dass sie ihren beruf dort ausüben will, haben wir das ausdrücklich im Mietvertrag festgehalten. der neue mieter ist mit seiner Partnerin im Dezember 2013 eingezogen und hat im laufe der Monate in der ehemaligen Wohnküche ihr style-studion eingerichtet. wie groß der kundenbesuch war und ist lässt sich schlecht feststellen, da es sich auch um Besucher des Mieters handeln könnte. der neumieter hatte eine reihe von Sonderwünschen vor Abschluss des Mietvertrages mit mir vereinbart. unter anderem den umbau eines kleines Zimmers in eine küche mit Durchbruch zum wohnzimmer. da der mieter Gastronom ist, war die Reduzierung auf eine kleine küche nachvollziehbar. der umbau war aber vorwiegend dazu gedacht, einen zusätzlichen raum für das stylestudio zu gewinnen. ärger gab es mit einem nicht vermieteten stellplatz ( 2 stück) vor dem haus, den der mieter mitbenutzt und damit den nicht angemieteten stellplatz ständig blockiert. im internet wird unter der adresse des studios auf über 10 professionellen Seiten auch ein immer freier parkplatz vor dem haus angeboten. der mieter hat sich wegen des Gewerbes darauf berufen, dass ja die vormieterin ein gewerbe hatte. im Gegensatz zur vormieterin wurde das haus aber aus guten gründen nur zu wohnzwecken vermietet. die Partnerin hatte vor mietbeginn und einige Monate nach Einzug in mein haus auch eine andere geschäftsadresse angegeben. da der mieter ohne Zeitdruck aus seinem eigenen haus ausgezogen ist ( steht zum verkauf) nehme ich an, dass er vorsätzlich gehandelt hat. er hat mich auch die umbaukosten für das studio bewusst zahlen lassen. die frage lautet nun: muss ich die nutzungsänderung dulden und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit den mieter wegen der nicht genehmigten Gewerbenutzung herauszuklagen

| 22.8.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die Miete wird von meinem halb-Gehalt automatisch abgezogen. ... Die Kündigung bedarf der Schriftform. ... Unentschuldigtes Fernbleiben wird hiermit ausdrücklich als Grund zur fristlosen Kündigung vereinbart. §8 Nebentätigkeit Eine Nebentätigkeit darf nur mit der Genehmigung des Arbeitgebers ausgeübt werden. §9 Verpflegung Frau (….)
16.11.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Die zwei Jahre zuvor war es aushaltbar, wohl auch als Ergebnis meines Gespräches mit dem Vermieter. denn als ich mit ihr darüber sprach sagte sie nur, sie zahle soviel Miete, da könne sie in ihrer Wohnung ja wohl auch laufen. ... Und auch eine andere Mieterin hier im Haus sagt, dass sie regelmäßig vor ihrem Wecker von den Treppengeräuschen geweckt wird und schon den Dienstplan der Ärztin kennt!!! ... Und wenn das so ist, so sollten doch alle Mieter darauf achten, dass die Einschränkungen sich in Grenzen halten.
20.2.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Im übrigen haben wir dem Verwalter in einem Fall gesagt das er überprüfen soll, ob die Therme funktioniert bevor er was vermietet Hintergrund ist der, dass die jetzt vermieteten Wohnungen fast alle erhebliche Mängel ( immer noch ) haben und die Mieter die Miete mindern. Außerdem ist es so, dass dem Verwalter durch die zwischenzeitlich eingezogenen Mieter die Mängel mitgeteilt wurden, ohne das er uns als Eigentümer das mitgeteilt hat oder was selbst getan hat, so dass der Verwalter im Fall der Therme zwei Monate nichts getan hat, bevor wir dann tätig werden mussten Die abgezogene Miete wollen wir vom Verwalter zurückhaben Dann kam ein Schreiben vom Verwalter das aussagt, dass wir als Eigetümer entweder es zulassen sollen, dass ein Sachverständiger den Zustand der Wohnungen vor Vermietung prüft oder das seine angeschlossene Hausfirma einen Mindestqualitätsstand ( Zustand ) herstellt. ... in Betracht ( Lüftungsverhslten Mieter ?)
20.1.2016
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Weder Kaution,noch Miere für 3 Monate der Wohnung sind bezahlt.Es gibt ständige Ausreden und Lügen bez. der Mietzahlungen.Ich habe am 18.1.2016 daher fristlos gekündigt. Laut Sendungsverfolgung der POST AG liegt das Einwurfeinschreiben im Postfach des Mieters.Nun deutet sich ein Heizungsschaden an.Der Mietvertrag ist gekündigt,Ziehfrist bis 31.1 2016. ... Oder ist ja nun wegen der Kündigung keine Vertragsbasis mehr zur Wohnnutzung vorhanden,was mich aus der Wartungs und Reparaturpflicht nimmt .
8.8.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, wir buchten eine Ferienwohnung über Ferienwohnung direkt.de für 14 Tage (06.08. bis 20.08.2014) zum Preis von 72,- Euro pro Tag zuzüglich 50,-- Euro Reinigung (Euro 1058,-). Es ist ein älteres Gebäude, das war jedoch bei Buchung nicht zu erkennen, weil ein 2. Gebäude in der Hauptansicht war.

| 19.5.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Sehr geehrte Anwälte, Ich und noch einer bilden eine Erben und Bruchteilsgemeinschaft durch gesetzliche erbfolge(1 Haus u.a in Erbengemeinschaft und eines das uns schon zu Lebzeiten der Erblasserin gehörte, nun als Brichteilsgemeinschaft) Da dort Mieter sind, haben wir dies einen Verwalter gegeben den wir aber wegen diverser Pflichtverletzung schon kurz danach fristlos kündigen wobei jetzt ein Verfahren läuft( Verwalter akzeptier nur fristgerechte Kündigung und hat die auch akzeptiert sowie die meisten Dinge außer ein Kautionsspaebuch herausgerückt) Leider haben wir es wohl teilweise versäumt den Vertragspartner vom Wechsel zu informieren bzw haben einige vergessen Im Fall einer Versicherung ist es deshalb schon fast zum Verfahren genommen, weil der Verwalter uns die Post nicht weiterleitet Er steht auf dem Standpunkt damit nix zu tun zu haben. Nun ist in einer aktuellen Sache wohl wieder was schiefgegangen : ein Mieter hat wohl beim Verwalter gekündigt Wir wunderten uns schon wieso der Mieter seine Kaution nicht will und dachten er ist einfach abgehauen Offenbar hat es aber mit dem Betreuer des Mieters sowie unserem ehm. Hausverwalter Briefwechsel und das Kündigungsschteiben gegeben das wir vom Verwalter natürlich auch wieder nicht erhielten Frage : Gibt es die Pflicht das der Hausverwalter uns so was weiterleiten muss, etwa in Form nachvertraglicher Pflichten bzw steht uns bei einem Schaden ein Regress bzw Schadenersatz zu ?

| 23.5.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Das der Verwalter nach seiner Entlassung trotzdem noch eine Kündigung eines Mieters erhalten hat, haben wir durch den ehm. ... Problematisch ist nun, was passiert wenn nun der Mieter die bezahlte Kaution von der arge die auf das Konto des Verwalters ging (Sparbuch ) zurückverlangt und die Klage aber dort hingeht und nicht zu uns und wir garnicht mitbekommen das der Mieter uns verklagt und vielleicht sogar einen Titel erwirkt Der Mietvertrag ist ausgestellt auf den Mieter und uns sowie hat der Verwalter den Vertrag in Vertretung unterzeichnet In der Bestellung steht nur das der Betreuer dem Betroffenen im Rahmen seiner vermögensrechtlichen Vertretung für gerichtliche und außergerichtliche Dinge zur Verfügung steht Wenn nun der Betreuer unsere Mitteilung das wir den Verwalter nicht mehr haben nicht weiterleitet und der Mieter eigenmächtig handelt - was er ja kann ( kein Vorbehalt bei Willenserklärung)- könnte er uns verklagen ohne das wir Kenntnis erhalten oder ? ... Weiterhin nehme ich an, dass bei einer einfachen Betreuung weder der Betreuer informiert noch zustimmen muss, was der Mieter alles so macht" Sowie Franz : http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?
12