Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

18 Ergebnisse für „vertrag grundbuch nießbrauch frage“

20.4.2007
Frage: erkennt das FA ein solches Nutzungsrecht an und reicht es aus, wenn wir untereinander einen entsprechenden Vertrag aufsetzen, ggf. durch einen RA beglaubigt? Oder wäre dies ein Nießbrauch, der im Grundbuch eingetragen werden müsste? Wir hatten bereits mit unserem Steuerberater darüber gesprochen, dieser meinte, es sei ein entgeltlicher Nießbrauch und es würde Schenkungssteuer für uns anfallen.

| 20.2.2015
Schwiegermutter 76 Jahre hat lebenslanges unentgeltliches Nießbrauch , eingetragen im Grundbuch auf komplettes Grundstück ,Haus (1780) freistehend stark renovierungsbedürftig ,Erdgeschoß wurde 2001 in Eigenleistung renoviert und wird von Schwiegermutter seither bewohnt. ... Hat der im Grundbuch eingetragene Nießbrauch eine höhere Wertigkeit ? ... Kann ein Nießbrauch überhaupt durch einen unbeglaubigten Vertrag ( Notar)eingeschränkt werden und kann dieser formlos (oder spezielle Vertragsform) verfasst sein. 3.

| 29.10.2015
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ich habe in 2004 meiner Tochter und meinem Sohn je zur Hälfte das Eigentum an meinem Einfamilienhaus übertragen und für mich einen Nießbrauch vereinbart, der im Grundbuch vermerkt wurde. ... Ich als Überlasser kann laut Vereinbarung den Nießbrauch durch Erklärung gegenüber den Eigentümern aufgeben. Ist zum Entfernen des Nießbrauchs aus dem Grundbuch ein Notar notwendig?

| 16.12.2006
Geht ein befristetes Nießbrauchrecht? Muss dieser Nießbrauch im Grundbuch eingetragen werden oder reicht eine vertragliche Vereinbarung? Wer macht mit meiner Tochter den Mietvertrag: der Freund (Nießbraucher) oder ich (Eigentümer)?

| 4.3.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Ich habe Ihnen bzw dem jeweils Überlebenden allein seinerzeit durch einen privatrechtlichen schriftlichen Vertrag ( nicht notariell ) ein lebenslanges Wohn- und Nutzungsrecht eingeräumt.

| 4.11.2014
Um auf der sicheren Seite zu sein (auch gegenüber seinen Erben) will er vertraglich ''''Wohnrecht auf Lebenszeit'''' mit mir vereinbaren. Worauf muss ich dabei achten, muss es im Grundbuch eingetragen werden?

| 15.10.2013
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Im Grundbuch ist nur mein Name eingetragen. ... Kann eine Eintragung des Wohnrechtes für meine Frau im Grundbuch dies verhindern, oder besser sogar Nießbrauch-Wohnrecht?
28.10.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Ein Bauherr hat auf zwei benachbarten (laut Grundbuch getrennten) Grundstücken jeweilsein großes Mehrfamilienhaus gebaut. ... So ist es in der Grundakte des Grundbuches eingetragen.
1.2.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
(Ex Frau, Ex Schwiegervater, gemeinsamer Sohn, Sohn meiner Ex und ich) seit 2010-03-01 bin ich geschieden und meine Ex verweigert, verzögert die Beteiligung die Zahlung aller Kosten, die von mir allein bezahlten Kosten, da alle Verträge auf meinen Namen lauten . ... Kann man evtl. das Niessbrauchrecht bei dieser Situation entziehen oder welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es noch ?
4.4.2014
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Frage 1: kann Bauherr eine Person sein, die im Grundbuch nicht als Eigentümer eingetragen ist? ... Ehemann will bei Umschreibung des Grundstückes auf das gemeinsame Kind für sich ein Nießbrauchrecht eintragen.

| 12.3.2015
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Um ihr Eigentum zu sichern überlässt sie ihrem Sohn Ä vor 2 Jahren (2013) die Eigentumswohnung mit Vorbehaltsnießbrauch (Vertrag per Notar / Grundbucheintrag usw.). ... Mutter G sichert sich / behält sich ein im Grundbuch eingetragenes Nießrecht vor (u.a. ... Nun steht Sohn Ä vor dem Problem, dass er Kredit & Kosten der Sanierung steuerlich nicht geltend machen kann, da das Nießbrauchrecht der Mutter im Grundbuch eingetragen ist.

| 28.10.2008
Wenn sie doch Niessbrauch hat, wie stelle ich fest, ob sie nich lebt. ... Soweit ich weiss, hat mein Oma eine Nutzniessun oder ein Niessbrauch, was wohl im GRundbuch vermerkt wurde ! ... Niessbrauch hat, wenn ich das anzweifel?

| 3.9.2016
Erbvertrag haben mein Bruder und ich die Hälfte der Mutter geerbt und der Stiefvater gem Vermächtnis das Recht zum Nießbrauch in unserer Hälfte bekommen, das er sich selber als Testamentsvollstrecker in das Grundbuch eintragen lassen darf. Das Amt des Testamentsvollstreckers hat er angenommen, den Nießbrauch aber nicht in das Grundbuch eintragen lassen und das Vermächtnis uns gegenüber ausgeschlagen. ... Wie wäre hier kurz gesagt der Vertrag zu gestalten, wenn die Ausschlagung nicht zählt?
24.7.2012
entstehen nur notariatskosten und fürs grundbuch an ?
10.2.2009
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich benötige für folgende Frage Ihre Hilfe. Ich bin Besitzer einer ca. 50 Meter langen Kiesstrasse die auch von einer anderen Familie mit 3 Autos genutzt wird. Diese Familie hat das Nutzungsrecht (Notariel beglaubigt).
1.11.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
M***** über ein Niessbrauchrecht. Welches auch im Grundbuch im Juni 2001 eingetragen wurde. ... Nun meine Frage: Ist die Eintragung im Grundbuch meiner Tochter gerechtfertigt?

| 13.2.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Guten Tag, bei meiner Mutter besteht ein Nießbrauchrecht für 3 Wohneinheiten.
1