Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

16 Ergebnisse für „urteil bank zulässig“

10.9.2006
Urteil müssen Banken eingehende Gutschriften mit der Wertstellung verbuchen, die dem Tag entspricht, an dem die Bank die Deckung erhält. ... Urteil gefunden (Bankrechtshandbuch/Schimansky/Bunte/Lwowski, 2. ... Urteil auch nicht zulässig ist) sich ebenfalls dem Vorwurf der (§ 266 STGB) Untreue aussetzt?
26.6.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Das Vollmachtsformular der Bank enthält eine ausdrückliche Bestimmung, dass die Vollmacht nicht mit dem Tod des Kontoinhabers (also C) endet. ... Die Bank verlangt ja gewöhnlich bei Todesfällen einen Erbschein bevor sie Verfügungen über Nachlaßkonten zuläßt. ... Urteil des OLG Hamm vom 14.9.1971 jedenfalls zulässig ein, da der Betreuer lediglich für die Erteilung einer Prokura nach § 1822 Ziffer 11 der Zustimmung des Vormundschaftsgerichts bedarf.

| 29.1.2007
Hallo erst einmal, habe da eine Frage: darf ein Mobilnetzbetreiber eine Gebühr erheben wenn man kein Konto mehr hat(1,15€) und die Überweisung von einer anderen Banke macht, ist das gesetzlich fest gelegt oder kann mann das in die Agbs einfach rein schreiben. bedanke mich für die Antwort schon mal im voraus mfg oldmanni

| 10.5.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Meine Mutter konnte mittels eines Schreibens der entsprechenden Bank BEWEISEN, dass es keine Sparbücher gab. ... Dies wurde bereits alles so diktiert - es war also klar, dass das Urteil so ausfallen würde, dass meine Mutter den Eid nicht zu leisten hätte. ... Somit sind wir also wieder bei dem Urteil vom LG, dass sie den Eid nun doch zu leisten hätte.

| 24.1.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Können die Banken die Darlehensverträge kündigen auch wenn die Raten weiter pünktlich beglichen werden.

| 27.3.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Nun teilte die Bank mit, dass die Konten durch das Gericht gesperrt wurden.
21.8.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Es darf seit dem Urteil von 2011 nur noch beschränkt gefragt werden. Ein Banker muss z.B. ... Zu meiner Person: Ich bin 28 Jahre alt habe bereits 4 Jahre in einer der größten Banken der Welt gearbeitet, habe mich sozial engagiert im Studium sowohl als auch in einem Sportverein.
11.6.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ein Teilbetrag aus der Summe, die ich an die Bank bezahlte, beruhte auf einer Gewährleistungsbürgschaft, welche die Bank für den Schuldner im Rahmen seiner Tätigkeiten übernommen hatte. Dieser Betrag aus der Bürgschaft wurde auf ein Sparkonto, das auf meinem Namen lautet, durch die Bank überwiesen. ... Ich nehme an, dass es sich hier um Standardvordrucke der Bank sowie der Auftraggeber handelt.

| 9.5.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
im rahmen einer nachversteuerung der jahre 1999-2008 wurden neben der einkommenssteuer auch nachzahlungszinsen erhoben und beglichen. es wurde am 15.4.2010 (wertstellung der bank)eine a-conto-zahlung geleistet, die die einkommensteuerschuld 1999 bis 2008 inkl. zinsen + soli zu mehr als 100% abdeckte. die einkommenssteuerbescheide tragen das datum 3.9.2010. trotz der a-conto-zahlung wurden vom finanzamt nachzahlungszinsen von april 2010 bis zum 3.9.2010 verlangt. es wurde einspruch erhoben gegen diese zinsbelastung. die antwort vom finanzamt war folgende:" zinsen gem §233aAO: die nachzahlungszinsen können, soweit sie auf die zeit zwischen der zahlung vor wirksamkeit der steuerfestsetzung bis zur bekanntgabe de steuerbescheids entfallen, aus sachlichen billigkeitsgründen erlassen werden. allerdings müssten in derselben höhe für diesen zeitraum noch hinterziehungszinsen festgesetzt werden, was bisher unterblieben ist. aus diesem grunde können sie durch ihre einspruchsbegründung keine tatsächliche günstigerstellung erlangen". ist dies rechtens?und gibt es urteile von finanzgerichten bzw. finanzgerichtshof, die die festlegung der zinszahlungen für den zeitraum nach der a-conto-zahlung als nicht zulässig erklären?

| 17.6.2013
Ich wüsste gerne, ob es zulässig ist, diese Korrespondenz ohne meine Einwilligung zu veröffentlichen?

| 18.7.2014
Vor dem Haus haben wir einen kleinen Garten mit einer Bank, nicht mehr nutzbar, aufgrund des Gestanks und des Lärms.
10.12.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ebenfalls bekomme ich mit 69 auch keinen Kredit von der Bank, da ich keine große Rente bekomme.

| 13.11.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Meine Bank sitzt in Worbis und ich wohne in Hanau. Ich habe also nur die Möglichkeit des Online-Bankings. ... In der Klage wird beantragt, dass der Vollstreckungsbescheid aufrechterhalten wird, ich die Kosten des Verfahrens tragen soll und das Urteil notfalls gegen Sicherheitsleistung vorläufig zu vollstrecken.
8.9.2013
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Als Selbstständiger ist es wichtig das die Angestellten, die Lieferanten, das Finanzamt und die Banken bedient werden. ... Die ESV hätte einen Eintrag im Schuldenregister zur Folge, somit würden mir die Banken sofort den Geldhahn zudrehen, meine Firma wäre zahlungsunfähig und somit insolvent.

| 20.5.2011
Anschlussfragen: Ist man darüberhinaus genötigt, selbst nahezu sinnlose Bezeichnungen zu verwenden wie: Krankenschwester (w/m) Hebamme (w/m) oder muss man sogar noch Berufe hinzu"dichten" wie: Krankenschwester/-pfleger Hebamme/Geburtshelfer Darf man überhaupt noch vom "Bankkaufmann (m/w)" sprechen bzw. schreiben, ohne mit dem AGG in Konflikt zu geraten?
1