Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

88 Ergebnisse für „trennung haus“


| 12.11.2021
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Klein
Das Haus habe ich 2006 erworben. ... Trennung war August 2021 Schulden bestehen noch von 102.000euro Geschätzter wert des Hauses 185.000euro.

| 30.10.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Die Wohnung in der er seit der Trennung weitergelebt hat ist ohne Tageslicht es wurden immer alle Vorhänge gezogen und der Hund wurde viel vernachlässigt manchmal viele Stunde allein gelassen. ... Wenn ich mal 30 min. ohne ihn aus dem Haus gehe und danach zurückkehre zittert er am ganzen körper, obwohl immer jemand auch in meiner abwesenheit im Haus ist Tante und Mutter.

| 25.5.2016
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Wir sind uns erst mal einig, das Haus nach der Trennung weiter gemeinsam zu nutzen. ... Zumal ein Wohnrecht einen späteren Verkauf des Hauses sehr erschweren würde! ... Das Kind ist noch minderjährig und der Ex hat für das Haus einen Kredit aufgenommen (allein).
21.3.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Ich (65 Jahre)wohnte in Deutschland im Grenzbezirk mit mein ehemann(jetzt in trennung)in eine eigenen gemeinschaftlicher ehewohnung. ... Vor 3 wochen hat mein mann mich den zutritt zum haus verweigert und sogar neuen schlösse anfertigen lassen. Er sagte das er mir anklagen will wegen hausfriedensbruch wenn ich nochmal in das haus gehe.
18.3.2016
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Scheidungsurteil 2011, Haus gebaut 1997, Beides Eigentümer, Umschuldung während Trennung 220000 Euro auf Ehemann 2006 , ich habe nur Zweckerklärung unterschrieben. 2007 Scheidung eingereicht. ( Eintragung im Grundbuch dingliche Sicherheit ).
18.3.2016
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt-Syroth
Immobilie vor Ehe gebaut 1997,gemeinsamer Kredit,Auszug von mir,Trennung, Notarvertrag Scheidungsfolgevertrag, Umschuldung auf Ehemann, Auszahlung der Lebensversicherung an Ehemann, Gerichtsverhandlung Notarvertrag für nichtig erklärt, mein Exmann hat mir vereinbarte 20.000 euro nicht ausbezahlt. Mein Exmann bewohnt seit 10 Jahren das Haus (Einliegerwohnung) günstig, Hauptwohnung ist vermietet.

| 18.3.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Haus gebaut 1997, beide Schuldner über Lebens- und Kapitaversicherung und Bank, 220.000 € Schulden.( 2 Lebensversicherungen jeder) Geheiratet 2002 . Trennung 2006, Notarieller Vertrag Scheidungsfolgevertrag: dort wurde festgelegt: Umschuldung auf Ehemann allein, Auszahlung der 2 Lebensversicherungen an Ehemann, Ablösung 10.000 € bei Hausbank, dann Auszahlung an mich 20.000 € und ich geh aus dem Grundbuch ) Umschuldung wurde durchgeführt, Auszahlung Lebensversicherung ist erfolgt, jedoch wollte der Ehemann nichts auszahlen und hat Notarvertrag für nichtig erkärt per Gericht.Scheidung 2011 .Seit 2006 ist das Haus vermietet und zahlt sich selbst.
6.3.2016
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt-Syroth
Zum Hintergrund: Nach einer Trennung war ich zunächst wieder bei meinen Eltern eingezogen und bin dann im vergangen Sommer in das Haus direkt neben meinem Elternhaus gezogen. ... Diese Mahnung haben Sie nun an meine alte Adresse im Haus meiner Eltern geschickt.
5.3.2016
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Habe vor 10 Jahren mit meiner Expartnerin ein Haus gebaut. ... Seit 4 Jahren getrennt lebend, Sie mit ihren mitlerweilen berufstätigen Kindern im Haus. ... Sie will das Haus übernehmen , Äußert sich aber nicht, zählt auch keine Miete.
4.3.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Frau möchte nun die Trennung. Im Jahr 2010 haben wir uns zusammen mit meinen Schwiegereltern entschieden ein gemeinsames Haus zu bauen. ... Durch die Trennung werde ich vermutlich im Haus verbleiben, meine Frau zieht mit den Kindern aus.
15.2.2016
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Wir haben 2014 eine schriftiche Vereinbarung geschlossen wonach ich eine gewisse Summe an ihn bezahle und ich das Haus überschrieben bekomme,was so auch passiert ist.Unter anderem stand zur Debatte er verzichtet auf Renten und Unterhaltsansprüche was er damals beim Anwalt auchso angab aber dann umschwenkte.Insbesondere hatte er für die vier Monate nur die Nebenkosten zu zahlen für das Haus,Strom Wasser und Müll,Versicherung.das Haus ist 4Jahre alt und er Rentner hätte es nicht halten Können .An das letztere hat ersich auch gehalten .Die vereinbarung ist nun eingetroffen besser er hat sich die Rosinen rausgepickt.Was kann ich tun und hat es vor Gericht Bestand
31.1.2016
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Außerdem steht in dem Brief das aufgrund der Trennung viele kosten auf mich zukommen und sie meinen Vertrag Bitte auf monatlich oder vierteljährlich umstellen und ich so diese Summe aufbringen kann. ... Ich habe ab März in einem Wohnblock gelebt und habe einen stromanbieter vom Haus übernommen.
28.1.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Die Trennung erfolgte im März 2014, die räumliche Trennung im Juli 2014. Ich lebe seit dem alleine im Haus und Zahle weiter in voller Höhe ab. ... Wie verhält es sich mit der Aufteilung des Vermögens/Hauses bei der Scheidung?
20.1.2016
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Der Abtrag für unser Haus kostet 850 Euro. ... Ich übernehme noch die Hälfte der Kosten des Hauses, 425 Euro. ... Ist das so rechtens oder muss ich eigentlich keinen Abtrag mehr für das Haus bezahlen, weil ich eigene Miete habe?

| 19.12.2015
Zu den Fakten: - Sie hat Ihn kennengelernt und ist umgezogen in das Haus von Ihm (welches, so weit ich weiß den Eltern gehört) - Lebt dort ca 5 Jahre mit Ihm und zahlt nachweislich >270€ im Monat und kümmerte sich um alles was angefallen ist (Wäsche, Essen, Kinder). ... Haushalt ist fremdwort für Ihn. - Nach einer Reha vor 6 Wochen und Abschluss dieser liegt die Beziehung in Trennung. ... Nebenfakten: - Sie hat in der Reha neuen kennengelernt; vorab lief es auch schonauf trennung hinaus.
10.12.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Folgender Fall: ich habe 2007 ein Haus gekauft gemeinsam mit meiner Ehefrau.in diesem Haus habe wir gemeinsam bis April 2014 gewohnt. Ich bin dann ausgezogen nach unserer Trennung.
26.11.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
stimmt es wenn ein ehepartner (steht allein im grundbuch) ein haus besitzt bei scheidung einen zugewinn zahlen muss, weil das haus nach 2 jahren ehe wenn er das haus verkaufen würde, mehr geld erhalten würde, wie zum zeitpunkt des erbes.
3.8.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Vor rund 10 Jahren hat mein Bruder ein Haus gebaut, in welchem mein Bruder und seine Partnerin seitdem gewohnt haben.
123·5