Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3 Ergebnisse für „schweiz erbe erbrecht pflichtteil“

26.4.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Dazu noch weitere Fragen: Anders als im schweizerischen Erbrecht (siehe Artikel 486 ZGB Schweiz) gibt es im Deutschen Erbrecht für den Erben (und zwar speziell für gesetzlichen Erben, der über keinen Pflichtteilsanspruch verfügt, siehe nachfolgender Fall des Erben D) keine Möglichkeit die Vermächtnisse anteilig zu kürzen, wenn diese die Erbschaft wertmäßig übersteigen (also für den Fall, dass die Erbschaft vom Erblasser (siehe nachfolgender Fall des Erben D und der Erblasserin A) mit Vermächtnissen überlastet wurde. ... Wegen des Vergleichs zum schweizerischen Erbrecht dürfen Sie unterstellen, dass im schweizerischen Erbrecht auch dem nicht pflichtteilsberechtigten Erben, bei einer Überlastung der Erbschaft mit Vermächtnissen, dieser Kürzungsanspruch gemäß 486 ZGB (Schweiz) zusteht. ... Art. 486 ZGB Schweiz III.
27.7.2014
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Meine Eltern haben sich 1972 scheiden lassen. mein Vater ist in die Schweiz übergesiedelt und hat dort eine neue Familie gegründet, aus der zwei Kinder hervorgegangen sind. ... Mein Vater selbst hat ein Chalet in der Schweiz. Einen Teil des Erbes hat er seinen Schweizer Töchtern schon überschrieben.
5.10.2011
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Mein Lebensgefährte hat 1984 in der ehemaligen DDR geheiratet. Seine Frau brachte eine Tochter mit in die Ehe, die seinen Familiennamen angenommen hat, aber nie von ihm adoptiert wurde. Wäre diese Tochter im Falle seines Todes erbberechtigt?
1