Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

9 Ergebnisse für „privat auto garantie schaden“


| 1.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Hallo Ich habe eine von Privat einen Auto gekauft danach lief das Auto auf 5Zylinder ,fuhr zum Reperatur der Schaden wurde für 160eur. behoben nach 2wochen hatte ich wieder dass gleiche Problem da ist der Werkstatt drauf gekommen dass es in den 1Zylinder zu viel Öl kommt nicht verbrennt den Schaden haben Sie auch beheben lassen ,dass ging so weiter mit reparaturen ,inzwischen hatte ich 1000 euro bezahlt, danach habe ich auch einen Gebrauchtwagen Garantie bekommen .Und jetzt hat das Auto einen Motorschaden aber die Garantiefirma verweigert es zum Zahlen weil es um einen Vorschaden handelt. Bevor Sie die Garantie abgeschlossen haben ,haben Sie das Auto durchgececkt.Wer muß mein neuen Motor jetzt zahlen? Die Garantie hat zusätzlich 360 Eur gekostet mfg Mustafa
14.9.2007
Man vermutet einen Schaden im inneren des Motors oder des Getriebes und müssen den PKW an einem kompletten Arbeitstag auseinander nehmen um der Ursache korrekt auf den Grund gehen zu können. ... Zu dem Auto erhielt ich vom Händler eine CarGarant-Garantie für ein Jahr, die wohl nach Aussage des Autohauses alle Kosten trägt in Verbindung mit der Reparatur (Material- & Lohnkosten), aber eben nicht die Kosten die zur Fehlerdiagnose führen sollen! ... Ist der Händler nicht verpflichtet diese Kosten jetzt zu übernehmen, egal ob Garantie oder so?

| 14.3.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Habe privat mein auto verkauft.Nach drei Tagen rief mich der Käufer an und erklärte mir er hätte irgendwelche Dichtung am Hydrauliksystem der Kupplung und der Bremse gewechselt und diese lies sich jetzt nicht mehr entlüften.Auto ist jetzt nicht mehr fahrbereit.Er ist jetzt der Meinung es liege an der Kupplung die ich vor drei Monaten habe privat wechseln lassen.Laut Aussage des Anwalts gravierender Mangel.Jetzt will er mit Hilfe seines Anwalts 1000,-Euro von mir Einsatz editiert am 14.03.2015 18:57:21

| 10.11.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Im September bin ich dann nach Berlin gezogen, wo ich dieses große Auto nicht mehr brauchte und habe ihn wieder verkauft.

| 2.8.2013
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Normalerweise wäre der Wagen in Gröbenzell gewesen, eine Ortschaft weiter, so habe ich eben die private und die Adresse vom Verkauf - es ist auch sein privates Haus, ich war da auf Toilette. ... Er ist dann darauf eingegangen einen anderen Kaufvertrag zu nehmen den ich gemacht hatte unter der Bedingung eine Garantie für 130 Euro zu nehmen - Garantie war mir sowieso lieber. ... Ich bin dann zu BMW gefahren und habe das Auto machen lassen.

| 16.10.2014
Zur Reparatur des Schadens bot die Firma lediglich das Abspritzen der Dachpappe mit Silikon an.
13.1.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich habe recht lange wegen eines finanziellen Engpasses keine Inspektion durchführen lassen und kenne mich nicht so gut mit Autos aus, um genaue Schäden beurteilen zu können. ... Daraufhin erhielt ich eine recht böse Email, das ich den Schaden entweder beseitigen lassen muss oder er aber für 1500 Euro den Wagen ankaufen würde. ... Diesen Mangel konnte ich als "Nicht Mechaniker" gar nicht festellen, da das Auto auch ganz normal gefahren ist.
29.4.2016
( der Verkäufer ist gelernter Kfz Mechaniker ) nach einer optischen Kontrolle unterschrieb ich den Kaufvertrag mit einer Klausel vom Verkäufer ( keine Garantie ) Am nächsten morgen startete ich den Pkw und er sprang nur schleppend an . Nach dieser Erkenntnis fuhr ich zu einem Audi Autohaus um den Fehler feststellen zu lassen .Sie gaben mir zu verstehen das, das motorsteuergerät die Ursache dafür ist und das nicht erst seit heute ! ... Meine Frage ist das nicht arglistige teuschung vom Verkäufer und habe ich die Möglichkeit den Schaden ersetzt zubekommen bzw. auch jetzt noch vom Kauf zurücktreten zu können Mit freundlichen Grüßen Fischer
1