Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

54 Ergebnisse für „person auftrag firma frage“


| 29.11.2011
Auftraggeber ist eine amerikanische Firma. - Projekt: Aufbau einer Industriellen Fertigungsanlage Eckdaten: - Meine geplante Buchung und Aufenthalt als Subunternehmer in Mexiko: Mitte Oktober bis Mitte Dezember 2011 -> Gebucht, direkt von der deutschen ausführenden Firma, Person A** (erstmalig) - Person "C"***: Gebucht, über eine weitere Subunternehmung (?) ... Es wurde daraufhin sofort ein Rückflug nach Deutschland für mich in Auftrag gegeben. ... Freundliche Grüße H.S. * Person "D": Ich (Alter, Mitte 30) ** Person "A": deutsche Industriefirma/-ausführende Firma *** Person "C": stellvertretender Gruppenleiter (Alter, ca.
18.7.2015
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Dies ist eine allgemeine Frage aufgrund interner Diskussion: Wenn eine bewegliche Sache inklusive Montage bestellt wurde und die beauftragte Firma den Auftrag ausführt, doch vor endgültiger Erfüllung des Auftrages (Fertigstellung der Montage) einige Teile von einer dritten Partei beschädigt oder zerstört werden, wie ist dann das korrekte Procedere ? ... Handelte der Schädiger im Auftrag einer weiteren Person X (Bauherr, Bauleiter im gleichen Gebäude, jedoch nicht für die gestörte Arbeit bzw. den Auftrag, auch nicht Auftraggeber dieser Arbeit !) ... Ist in Nr. 6 das Vorgehen der Person X in Ordnung ?

| 28.5.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Fraglich ist auch, ob man der Firma Vorsatz oder wenigstens bedingten Vorsatz nachweisen könnte, um strafrechtliche Ansprüche geltend zu machen. Eine Firma hat bei der Verlegung von Kabeln offensichtlich unseren Hauskanalanschluss beschädigt, da nach einiger Zeit an dieser Stelle die Gehwegplatten eingesunken sind. ... Die Stadt Essen, in der wir wohnen, hat auf Anfrage, den Namen der Firma nicht genannt.

| 7.1.2013
(im Folgenden A genannt) der Firma wurde ein Ortstermin zwecks Aufmaß der Treppe vereinbart. ... Weiterhin trägt A vor, ich hätte den Einbau verhindern müssen, wenn die Treppe nicht passe, Auch hätte er die polnischen Monteure in meinem Auftrag beauftragt, aus diesem Grunde hätte er (A) und seine Firma mit dem Einbau nichts zu tun.

| 3.5.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
. - 10.04.10 besichtigung um Details des Auftrags zu klären - 13.04.10 Angebotserstellung geschlüsselt in Material & Nettolohn - 17.04.10 nochmals Treffen um weitere Details zu klären - 19.04.10 Auftragsbestätigung mit der bitte um a Kontozahlung - 29.04.10 kunde überweist uns als Auftragsbestätigung 3500.- € - 01.05.10 nochmals ein Treffen, um Kunden darauf hinzuweisen das eventuell weitere Kosten auf ihn zukommen wenn er noch änderung von uns durchgeführt haben möchte. - 03.05.10 Kunde storniert per Fax meinen Auftrag "hiermit stornieren wir unseren Auftrag mit Nummer xxxxxxx aufgrund unüberwindlichen Meinungsverschiedenheiten mit der Vermittlerin, Frau xxxxxxxxx, vollständig. ... Das Material für die Renovierung habe ich Lagermäßig in der Firma und somit sind dafür noch keine Kosten entstanden. ... Da ich bis jetzt nie mit sowas zu tun hatte wollte ich mich hier mal informieren a. muß ich den gesamt Betrag sofort zurück zahlen b. wie hoch kann ich eine Auftragsentschädigung in Rechnung stellen c. natürlich werde ich eine Rechnung schreiben, was muß ich dabei beachten Für diesen Auftrag habe ich zwei Kunden verschieben müßen, da ich Ihnen schnellst möglich helfen wollte (Familie).
9.3.2012
Im Verzeichnis des Gutachtens steht: Auftragnehmer: Fa. ... XYZ.GmbH eine weitere Firma, die Fa.MXY.MBH mit der Probeentnahme und Auswertung beauftragt, diese wiederum Teile der Auswertung ihrer Proben an das Labor ZXY vergibt.
2.9.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, im März 2015 beauftragte ich eine Firma meine Hausfassade zu renovieren. ... Den Betrag habe ich dem Beauftragten der Firma in Bar übergeben. ... Detailierte Angaben mit genauem Datum und Anrufen bei den Personen der Firma habe ich mir hier erspart.
5.8.2010
Um hier meine Qualifikationen untermauern zu können, habe ich in einer Broschüre meinen ehemaligen AG mit Namen benannt: Folgende Formulierung wurde hier verwendet: Durch die jahrelange Mitarbeit in verantwortlichen Positionen bei nahmhaften und Top-Strukturierten Unternehmen (Firma xy, Deutschlands meist.....

| 28.5.2010
Im weiteren Verlauf war ich für weitere Aufträge auf Honorarbasis für Firma A tätig. ... Ebenso solle ich mich negativ über die Firma A geäußert haben. ... Der Auftragsverlust wiederum wird eindeutig mit meiner Person in Zusammenhang gebracht.
4.2.2019
| 100,00 €
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Das Geschäftsmodell besteht daraus, Aufträge im Industriebereich zu akquirieren und diese im Werkvertrag mit Subunternehmern abzuarbeiten. ... Der Auftragnehmer die GmbH wählt aus einem bestehenden Netzwerk ein Unternehmen (innerhalb der EU) aus und wickelt mit diesem Unternehmen den Auftrag zu 100% ab. ... Ebenfalls besteht zwischen dem Kunden und der Deutschen 1 Mann GmbH ein Werkvertrag, der erlaubt Aufträge ganz oder teilweise von Subunternehmer durchführen zu lassen.

| 12.10.2008
Der Umfang der Aufträge hat ständig zugenommen. ... Diese positive Entwicklung kann ich mit einer Studie über die Gesamtentwicklung der Firma belegen, die ich wegen eines Kaufinteressenten für die Firma meiner Frau angefertigt habe. ... Ohne dieses Gerät kann ich meine eigene Firma nicht mehr weiterbetreiben.
28.7.2004
Die Firma in Spanien meinte, daß sie aber die Anzahlung dann nicht zurückbekommen. ... Jetzt nach 3 Jahren (wo die Auszahlung erfolgen sollte) ist keine Kommunikation mit der Firma Hyprafund möglich (e-mail: wird nicht beantwortet, Telefon existiert nicht mehr, Einschreiben kommen zurück). Es gibt eine Internetseite, wo diese Betrügerein beschrieben werden (die Firma steht auch auf der schwarzen Liste) http://www.timeshare.org.uk/cashback.html Dies ist eine englische Seite und es wird auf die Möglichkeit verwiesen den vollen Betrag von der Kreditkartenfirma zurückzuverlangen, wenn die Anzahlung mit der Kreditkarte erfolgte.
13.5.2006
Dieser Bekannte war bei einer Firma angestellt und der LKW war nicht in seinem besitzt. Dieser Bekannte wurde wenig später gekündigt und die Firma ist zirka 2000 pleite gegangen. ... Weitere Personen die eine Auskunft über diese Teile machen kann sind nicht bekannt.
23.4.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind ein kleiner Dachdeckerbetrieb auf einem kleinen Dorf.Letztes Jahr hatten wir einen jungen Mann aus dem Dorf als Dachdeckerhelfer angestellt.Leider war dies nur von kurzer Dauer denn der junge Mann wies u.a. großes Aggressionspotenztial.Nach einigen Vorfällen entschlossen wir uns dazu das Arbeitsverhältnis durch einen anwaltlich entworfenen Aufhebungsvertrag zu beenden.Auch zahlten wir noch eine Abfindung da er eine Frau und Kind hat und wir das Problem nicht noch vergrößern sondern die ganze Angelegeheit möglichst im Guten zu beenden. Nun wurde mein Mann schon mehrmals von Leuten aus dem Dorf angesprochen dass der ehemalige Mitarbeiter u.a. erzähle ,das er kein Geld bekommen habe. Wie können wir dieser ganze Sache Einhalt gebieten?

| 2.2.2015
Habe dann mit der Firma Telefoniert und gefragt ,wenn ,wir uns dazu entscheiden würden, wie wäre der weitere Verlauf. ... Auf die Frage wer den die Fenster bestellt habe und wer den Vertrag unterschrieben hätte ,Antwortet man ,die fehlende Unterschrift wäre nur eine Form sache und der Auftrag ist bindent.
20.10.2004
Wir suchten uns aus einem Katalog Karten aus und gaben bis dahin nur die Betsellung der Karten in den Auftrag. ... Zur Information: Wir haben nichts schriftliches erhalten oder unterschrieben.Eine Auftragbestätigung wurde uns auch nicht zugestellt.

| 14.1.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Wer ist eigentlich Warenausführer im dem Sinne, der Absender also wir, oder die vom Absender zur Ausfuhr beauftragte Firma? Hintergrund war für uns die Frage, wenn eine Firma den Auftrag zur Ausfuhr in die Schweiz bekommt, müssen wir als Absender dann zwingend eine EORI Nummer also eine Zollnummer beantragen?

| 3.1.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Guten Tag, Rechtsgebiet und Betreff sind mir unklar, es bedarf der Ausführung: Falldarstellung abstrakt und verkürzt auf zentrale Punkte: Firma A erhält Bestellung von Person B mit Lastschriftermächtigung für Konto Firma C ( B ist für den Fall authorisiert, B war Mitarbeiter bei C). ... Firma A sendet Bestätigung mit Text "ohne Lastschriftermächtigung können wir den Auftrag nicht ausführen" Firma A bucht trotzdem per Lastschrift von Konto C ab. ... Firma A sendet Rechnung an B über (die Zahlen sind echt) a) Originalrechnungsbetrag EUR 5.95 + b) Rückgebühren für Lastschrift EUR 10.00 + c) Bearbeitungsgebühr EUR 15.00 Gesamtbetrag: 30.00 EUR C sendet Beschwerde an A wegen unerlaubtem Abbuchungsversuch, B sendet Rückweisung des Anspruchs an A (nicht geliefert und Gebührenschneiderei).
123