Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

819 Ergebnisse für „miete mieter“


| 20.12.2014
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Sehr geehrte Anwälte, Ich habe hier offensichtlich Probleme mit einem meiner Mieter. ... Jetzt wollen die Mieter des Nachbarhauses mir einen Brief schreiben. Ich frage sie ob ich für so was überhaupt verantwortlich bin, der Mieter ist ja über 18 und ich nicht sein Vormund oder dergleichen

| 5.3.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Weiterhin hätte ich zu § 536a BGB die Frage, ob dies "unbeschadet" auch in der Hinsicht gilt, dass der Mieter die Miete zB zu 100 Prozent mindern darf UND die Hotelkosten verlangen darf oder er nur den überschießenden Teil verlangen kann/ aufrechnen kann Sollte der Mieter zudem noch die Miete mindern, müsste er sich das "gesundstossen " anrechnen lassen ? Erklärung : ------------- Wenn der Mieter die Miete zu 100 Prozent mindert und in ein Hotel geht, er dann diese Kosten in Form von § 536a Schadenersatz ersetzt haben will und er dann unterm Strich sogar ein Plus hat, muss er dies berücksichtigen? ... Entstehen also zusätzliche Kosten die der Mieter einklagen kann oder kann man ihm auf sein Recht zur Aufrechnung mit der Miete verweisen und könnte er nur den Teil verlangen der höher ist als die Miete ZB Mietminderung 1000 Euro Hotelkosten 1100 Forderung dann 100 Euro Ich habe zudem in vielen Foren immer den Begriff der Fahrlässigkeit oder "Vorsatz " in Verbindung mit § 536a BGB gefunden, hat das was zu bedeuten im Hinblick auf eine Rechtsgrundlage für das fordern von Hotelkosten ?

| 24.11.2015
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Anwälte, wir haben den Verdacht, dass in einer whg des mfh die Heizungsrohre undicht sind, da der Mieter untern Dach keine warme Heizung hat. Nun wollen wir mit dem Installateur und der Leckortung durch die Wohnungen gehen Ein Mieter lehnt das ab mit der Begründung, dass alles "ok sei" Nun glauben wir das nicht, gibt es a) das Recht, dass ich die Wohnung betreten darf mit dem Hsndwerker, b) falls der Mieter dies ablehnt, dass Recht der fristlosen Kündigung bzw Klage auf Zutritt der Wohnung c) bei Mietminderung durch den DG Mieter, dieses vom Mieter, der den Zutritt verweigerte und wo sich später herausstellt, dass die Ursache also das Loch doch beim Mieter lag, der den Zutritt verweigert hat, zuruckzuholen, entweder durch Klage oder aber durch Aufrechnung( zB wenn der Mieter ein Guthaben bei de NK Abrechnung hat ?)

| 19.1.2016
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Anwälte gehe ich recht in der Annahme, dass ein Mieter neben der Mietminderung auch dann - falls die Bedingungen gegeben sind - nach § 536a BGB Schadenersatz in einem Fall wo die Heizung ausgefallen nehmen kann, wo er sich unterm Strich daran "gesund stößt " Ich bin Teil einer Erbengemeinschaft die aus zwei Häusern besteht und aus mir und meiner Tante besteht Der Mieter beschwert sich, dass die Heizung nicht geht, er wohnt dort noch nicht, ist aber schon am tapezieren Aus mir unerfindlichen Gründen klappt die Reparatur nicht, wohl weil die Tante nicht will Aus der Warte des Mieters ist das nun egal, daher meine Frage : Wenn der Mieter die Miete zu 100 Prozent mindert und in ein Hotel geht, er dann diese Kosten in Form von § 536a Schadenersatz ersetzt haben will und er dann unterm Strich sogar ein Plus hat, muss er dies berücksichtigen? ... Wird der Mieter zuerst die Miete mindern um dann ins Hotel gehen zu können und müsste er bei seiner Forderung dies mit der Mietminderung irgendwie berücksichtigen ? Ferner hätte ich gewusst, ob der Mieter ein Rechtsschutzbedürfnis und eine erfolgte Schadenminderungspflicht § 254 BGB in do einem Fall vor Klagebeginn nachweisen muss, da es sich um eine Erbengemeinschaft handelt, wäre auch die Form des § 536c BGB wichtig und ob der Mieter sich einen Eigentümer für die Klage und seine Forderung rauspicken kann ?
12.12.2014
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Weiter heißt es: "Die Firma X (= der Werbetreibende) gewährt dem Vermieter auf Grundlage der von allen Mitgliedern und Mietern getätigten und bezahlten Nettoumsätze inklusive Werbeumsätze je Quartal einen Vorteilsbonus. ... Meine Frage(n): Handelt es sich hierbei um eine erlaubte "Mieterinformation", wie auf dem Deckblatt behauptet wird, oder um eine als Mieter-Info getarnte unzulässige und unerwünschte Werbung, gegen die z.B. per Abmahnung Unterlassungsansprüche geltend gemacht werden können? Immerhin habe ich auf meinem Briefkasten den Aufkleber "Keine Werbung" - und solche Werbeangebote, bei denen ein Vermieter Sonderkonditionen mit einem Unternehmen ausgehandelt hat, könnten m.E. auch problemlos in der Mieterzeitschrift bekanntgegeben werden, ohne jeden einzelnen mit einem solchen Werbeflyer zu belästigen, von denen die meisten auf Kosten von uns Mietern entsorgt werden müssen.

| 20.1.2016
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Mich würde interessieren, wie lange das der Mieter machen kann ? ... ---------------- Zweite Frage : Sollte der Mieter zudem noch die Miete mindern, müsste er sich das "gesundstossen " anrechnen lassen ? ... Wird der Mieter zuerst die Miete mindern um dann ins Hotel gehen zu können und müsste er bei seiner Forderung dies mit der Mietminderung irgendwie berücksichtigen ?

| 12.2.2016
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Mein Mieter (Lette) hat vorzeitig vor 2 Wochen zum Monatsende telefonisch seinen Mietvertrag gekündigt. ... Gleichzeitig verlangt er seine Kaution (790,00€) sofort zurück, da er ja schließlich auch für die neue Wohnung Miete zahlen müßte. ... Seit dem letzten Gespräch ist der Mieter nicht erreichbar und reagiert auf nichts, hat aber die Miete (615 €) nicht bezahlt.
9.5.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Kann also wenn es nun keine Mehrheit gibt, der in der Minderheit stehende trotzdem eine Zustimmungsklage einreichen bzw wird diese anerkennt obwohl es keine Mehrheit von den anderen gibt einen Mietvertrag mit einem Mieter abzuschließen? ... Weiterhin hätte ich gerne gewusst, ob ein Miteigentümer einen Mieter ablehnen wenn der Mieter eine schlechte Schufa hat oder droht dann von den anderen eine Schadensersatzklagen oder kommt man damit nicht durch ?

| 26.1.2016
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Der Mieter ist bereits seit über 20 Jahren , also noch vor Gründung der WEG , in dieser Wohnung. Hat der Mieter ein Vorkaufsecht?... Falls der Mieter das Vorkaufsrecht haben sollte, kann alternativ meine Tochter die Wohnung kaufen?

| 25.3.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Die Netto-Miete beträgt € 190.-. ... Wenn ja, kann man zugleich auch die Miete erhöhen? ... Die Mieten werden wir erhalten, aber die Steuern hierfür müssen wir doch selber bezahlen, oder etwa nicht?
28.1.2012
Weder in Vergangenheit noch Gegenwart liegen beim Mieter Mietrückstände vor, die Miete wurde und wird pünktlich gezahlt und den mietvertraglichen Pflichten nachgekommen. ... Welche Folgen hat dies für den Mieter konkret? ... (a) bis (c): Kann der Mieter PKH beantragen?
22.11.2014
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Hallo, aktuell liegt ein Mieterhöhungsverlangen gegen mich vor.

| 23.4.2016
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Muß ich für den Mai eine Miete für die Leerbox bezahlen ?
4.11.2015
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Also vom Amt für Leben und mieten ? ... Der Mann will im Bereich Security arbeiten, kann ich als Vermieter den Mietern die Wohnung geben oder könnte es Probleme geben ?

| 21.2.2015
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Bislang habe ich noch keine Mieterhöhung verlangt. Nun zu meinen Fragen: Kann ich die erhöhte Miete rückwirkend seit Mai 2012 verlangen? Gibt es einen Verjährungszeitraum, so dass ich keine Mieterhöhung mehr erheben kann.

| 4.12.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Unsere Mieterin zahlte bereits die erste Miete nur auf drängen unsererseits verspätet zum 07.10.2014. ... Die zweite Miete kam pünktlich. ... Nun zahlt sie bis heute die Miete nicht.
6.8.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Guten Tag, ich benötige bei folgendem Fall eine Auskunft: Grundlage ist ein Mietvertrag mit gewerblicher Miete incl. ... Der Vermieter hat daraufhin eine Nachforderung für die letzten vier Jahre (in Höhe der von ihm an das FA abzuführende USt) an den Mieter gestellt. 1.
29.5.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
3 Zimmerwohnung 72,29 m² Mietbeginn 01.08.2009 Bei Mietbeginn 1 Kind, mittlerweile 4 Kinder Der Mieter verstößt ständig gegen den Mietvertrag bzw. die Hausordnung. alle Mieter beschweren sich . Ich habe bereits mehrfach abgemahnt, Die Mieter wurden bereits 3 x abgemahnt . ... Wir haben eine Vereinbarung getroffen (Hausmeister Mieter und Vermieter) an die sich der Mieter leider nicht gehalten hat.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·41