Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

60 Ergebnisse für „kosten schuld verjährung bgb“


| 20.4.2016
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Durch Ehescheidung hat meine ehemalige Frau ihren Teil der Schuld, also die Hälfte – entspricht ca. 7500€, beglichen. ... Das Inkassobüro hatte von Anbeginn vor, jeden Vergleich zu widerrufen, nur um die Verjährung neu beginnen lassen zu können. Damit sollte §212 BGB nicht anwendbar sein.
14.3.2007
Es existiert ein Schuldschein vom ihm (handschriftlich vom 12.09.1986), in dem er erklärt, dass er die Summe in monatlichen Raten von 200,-DM ab 01.10.1986 zurückzahlt, Kosten für gerichtliche Schritte würde er übernehmen. Zurückgezahlt wurde nichts, den Schuldschein hat die Dame auch jetzt erst wieder gefunden. Meine Frage: Ist die Schuld verjährt oder noch einzuklagen (Hemmung der Verjährung o.ä.??).
24.3.2011
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Tritt ab 31.01.2003 dennoch für K (automatisch) Verzug ein, oder muss B die Forderung gegenüber K erst Anmahnen oder/und Fälligstellen UND innerhalb welcher Frist muss K dies getan haben, damit keine Verjährung eintritt! ... K behauptet einen Vergleich über § 151 BGB mit B eingegangen zu sein. ... Tritt ab 31.01.2003 dennoch für K (möglicher) Verzug ein, oder muss B die Forderung gegenüber K erst Anmahnen oder Fälligstellen UND innerhalb welcher Frist muss K dies getan haben, damit keine Verjährung eintritt!

| 31.8.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ein Schuldner hat Schulden aus einer gescheiterten Existenz aus dem Jahr 2004. ... Wie verhält es sich mit der Verjährung der Forderungen der Bank und der öffentlichen Bank? ... Stehen aus dem Titel aus 2004 seit 2006 nur noch 10.000 € (plus Kosten und Zinsen laut Titel) offen, da hierauf 40.000 € von Seiten der öffentlichen Bank geleistet wurden?
7.12.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Die Einrede der Verjährung erfolgte nach Einstellung der Ratenzahlung. Bei Gericht wurde erneut die Einrede der Verjährung erhoben und darauf hingewiesen, dass diese bereits vor dem Antrag auf Mahnbescheid und Klageerhebung erfolgte. ... FRAGE: Bei Zahlungen mit einem solchen Vermerk (ohne Anerk...) beginnt die Verjährung nicht erneut auch wird Sie nicht gehemmt, richtig?
26.1.2016
2) Falls die Verjährungsfrist bereits am 16. Februar 2016 (3 Jahre ab Kenntnisnahme, s. oben) ablaufen sollte, welche VERJÄHRUNGSUNTERBRECHENDEN Maßnahmen (außer einer Klageerhebung) soll ich - konkret (!) - ergreifen, um der Verjährung des Regressanspruchs/Schadensersatzanspruchs gegen den damaligen Prozessbevollmächtigten entgegenzuwirken, wenn ich aus vielerlei Gründen (z.B. finanziellen, zeitlichen/Auslandsaufenthalt, gesundheitlichen, etc.) nicht gleich, also nicht bis zum 16.Februar 2016, klagen will bzw. kann ?
17.1.2011
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Letztere Frage "könnte" wegen der Verjährung (aus unberechtigter Bereicherung) nicht unbedeutend sein!
30.10.2006
Eine davon geht von der Verjährung des Anspruchs aus die andere nicht. ... Die Verjährungsfrist des § 852 BGB beginnt erst mit der Kenntnis von dem Schaden und der Person des Verletzers zu laufen. ... Es kann dahingestellt bleiben, ob nicht der Lauf der Verjährungsfrist des § 852 BGB schon so lange gehemmt war, bis die Klägerin am 11.
21.12.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Er rügt im Kern die Verbundenheit der Verträge und die daraus entstandenen zu hohen Kosten. 5. ... (Wichtig, ob § 497 Abs. 3 S. 3 BGB in diesem Fall greift) 2. ... Verjährung zu beurteilen, wenn wegen § 812 Abs. 1 S1.
2.6.2019
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Lars Maritzen LL.B MLE
Die Sachen hat noch ca. einen Monat Frist bis Ablauf der Verjährung des Mb. ich lese weiter: materiell rechtlichen Folgen der Rücknahme des MB. ... Durch die Zustellung des Mahnbescheids ausgelöste Hemmung der Verjährung endet sechs Monate ab Rücknahme ( §204 II 1 BGB, = Letzte Verfahrenshandlung) ) von da an läuft die (gehemmte) Verjährungsfrist weiter (209 BGB) A51 Durch die Zustellung des Mahnbescheids ausgelöste Hemmung der Verjährung endet A52 sechs Monate ab Rücknahme. Frage 2: richtig ist doch damit ; durch Einreichung des Mahnbescheides ist die Verjährung gehemmt auch wenn er zurückgenommen wird, was dann als letzter auch zulässiger Verfahrensakt gilt . nach dem die Hemmung nach 6 Monaten endet.

| 25.10.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Nach der Absage wollte ich den Betrag (108,- Euro, eigenes Auto, 360 Kilometer für Hin- und Rückfahrt, 30 Cent je Kilometer) einfordern auf Grundlage von BGB 670 mit einer Frist von vierzehn Tagen. ... Kann ich zusätzlich die Kosten für die anwaltliche Beratung geltend machen?
21.3.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
gibt es eine verjährung in diesem fall?

| 18.10.2008
Der Anwalt behauptet jetzt, mein Partner hätte geschrieben, die Schuld wäre nachweislich getilgt und er ließ ihm wieder 1 Woche Zeit, das Geld zu überweisen. ... Mein Partner hatte also keine Schulden bei der Ehefrau des alten Nachbarn sondern bei ihm selbst bzw. wurde dazu verurteilt. ... Da wurde nie über ausstehende Schulden oder ein Auto geredet, das zurückgegeben werden sollte.
7.5.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Als ich dann vor kurzem den Kostenvoranschlag bekam, war ich etwas geschockt, da ich mich auskenne was die Materialien kosten, war mir sofort klar das er hier nicht nur die Differenz berechnet, sondern auch versucht alle weiteren Kosten zu decken.

| 14.3.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Meine Frage, ist die Verjährung rechtens?

| 14.12.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Man sagte mir, ich würde zuerst die angefallenen Kosten und die Hauptforderung bezahlen, dann die Zinsen. ... Im Mai diesen Jahres bezahlte ich den Restbetrag für den Ausgleich der Kosten und der Hauptforderung. ... Im VB steht lediglich, dass die Hauptforderung und manche Kosten verzinst werden.

| 19.10.2012
.- Gericht den Auftrag, die DHH der im Heim lebenden M zu verkaufen, da die DHH als „wirtschaftlicher Totalschaden" unvermietbar ist und nur Kosten verursacht. ... Unterhaltungs- kosten des Hauses bis zum Tod der M schadensersatzpflichtig? Ja/ nein 2.Wenn ja, ist für die Berechnung des Zinsverlustes auch der bei Zahlungsverzug von den Gerichten nach §288 Abs. 1 BGB eingesetzte Zinssatz von 5,12 % (5% über dem Basiszinssatz) heranzuziehen?

| 28.5.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo, da der Vorfall sich schon vor mehr als 3 Jahren ereignet hat, ungefähr 2007/08, wüßte ich gern, ob sich eine zivilrechtliche Verjährungsfrist wie im Falle einer Sachbeschädigung auf 10 Jahre verlängert,wenn der Verursacher nicht bekannt ist. ... Nach fast 5 Jahren, wurden wir erneut angeschrieben, um den Hauskanalanschluss durch einen Sachverständigen erneut untersuchen zu lassen und auf eigene Kosten zu reparieren.
123