Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

5 Ergebnisse für „kosten klage vollmacht versicherung“


| 25.8.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Die Klage wird abgewiesen. 2. Der Kläger trägt die Kosten des Rechtsstreits Begründung Da mir vom angeblichen Anwalt des Herrn As keinerlei Vollmacht vorliegt und mich der Herr A auch nicht in Kenntnis darüber gesetzt hat dass er einen Anwalt beauftragt hat bitte ich die Klage nach § 174 BGB abzuweisen. *************************** könnte sich der Anwalt irgendwie beleidigt fühlen oder so ? ... was ist bei zwei Beklagten. 1 ist Versicherungsnehmer und 2 ist Versicherungsgeber.
4.4.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Es gab einen Vergleich zum allergrößten Teil zugunsten der Partei A, wobei diese darauf bestand dass Partei Z alle Kosten des Verfahrens trägt. Partei A wollte damit auch vermeiden, dass ihre Rechtsschutzversicherung weitere Kosten tragen muss, da immer wieder gerichtliche Auseinandersetzungen mit Partei B und man die Versicherung nicht übermaßen ausreizen will. ... Partei A hätte sonst ja keinerlei Info, wo welche Kosten in welcher Höhe entstanden sind.

| 1.8.2014
Miet- oder Versicherungsverträgen durch nur ein Miterbe der EG der Hinweis "Als Vertreter der EG" oder müssen/sollten Verträge durch alle Miterben unterzeichnet werden? ... Vollmacht(en) zur Unterzeichnung von Verträgen bevollmächtigt werden? 2) Wer tritt in möglichen Rechtsstreiten (z.B. mit Mietern oder Handwerkern die z.B. im Auftrag der EG Arbeiten an der gemeinsamen Immobilie vornehmen) als Kläger/Beklagter auf?
15.5.2012
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hier eines meiner Probleme: Unterlagen einem hiesigen Anwalt vorgelegt der zur Klage riet. ... Ich wollte aus gegebenem Anlass keine Weiterführung vor dem Kammergericht, aber der Anwalt verhandelte selbst mit der Versicherung und reichte OHNE MEIN WISSEN und Vollmacht eine Weiterklage ein. ... Obgleich die Versicherung in der Leistung schon reduziert, verlangt das Gericht nur ein Minumum an Versicherung.
15.1.2009
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Gemeint: wenn ich Berufung ablehne (da erfolglos), müsste ich dennoch diese durchspielen andernfalls der RA mir zur Abwehr seiner Haftung die Nichtausschöpfung aller Rechtsmittel (AUF MEINE KOSTEN !) ... Kann er im Innenverhältnis ohne positive Zustimmung und dennoch auf meine Kosten selbsttätig Berufung einlegen (daß er kann, ist klar; denn er hat Vollmacht für Instanzen, die zunächst nicht widerufen werden sollte aus offensichtlichen Gründen; jedoch wer trägt Kosten dann).
1