Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

6 Ergebnisse für „kosten frage ablehnung andere“


| 15.5.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Hi! Ich bin 20 Jahre alt und arbeite im moment in einer Firma! Bin ausgelernt und hab einen Jahresvertrag bis 16.07.2007 für den ich schon zurück gestellt wurde.Der VErtrag wird noch ein mal um 1 Jahr verlängert und ein Versprechen auf Festeinstellung.
9.7.2015
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Anderenfalls sind sie verwirkt Weist die andere Partei den Anspruch zurück, oder erklärt sich nicht innerhalb von vier Wochen nach Geltendmachung des Anspruches, verfällt dieser, wenn nicht innerhalb von drei Monaten nach Ablehnung oder dem Fristablauf gerichtlich geltend gemacht wird."
18.6.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Das Einstiegsgeld haben sie gewährt, aber § 16c kam eine Ablehnung mit der Begründung (als nachweis haben wir Rechnungen für Waren mitgesendet zum Antrag): Da der Handel bereits stattfindet - es werden fortlaufend Waren gekauft und verkauft - muss der Warenbestand aus dem generierten Gewinn angeschafft werden.
10.2.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe am 01.10.2012 den Einbürgerungsantrag abgegeben und die 255 EUR gezahlt,kurz danach am 06.10.2012 wurde ich wegen Alkohol(1,24pm) am Steuer und wegen Beleidigung eines Polizisten (als Rassist und Feind bezeichnet) weil er mir direkt die Handschellen gelegt hatte ohne dass ich was gemacht hatte. War aber bei Polizeiwache danach(Vorladung) und hatte mich trotzdem dafür entschuldigt da ich nicht mehr genau wusste was ich wirklich gesagt hatte. wollte gerade mein Marokkanischer Führerschein Umschreiben lassen.hatte alle Unterlagen bereit,nur an dem Abend kam mein Kollege nicht um mich abzuholen.dann bin ich eingestiegen und wollte ausparken dann habe ich ein Auto hinter mir übersehen(Dunkelheit) und dabei leider gefasst(Beule). Nun habe ich 2 Gerichtsverfahren am Hals obwohl es nie geschehen sein sollte.
4.9.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Rechtsanwältin; sehr geehrter Rechtsanwalt; Zunächst möchte ich auf die Antwort Ihres Kollegen RA Marcus Glatzel zu: http://www.frag-einen-anwalt.de/Online-Casino-__f6547.html mich beziehen. Bei den Casino habe ich ab Kenntnis meiner ilegalen Handlung um gehend nach § 134 BGB um vergebliche Rückstattung der Einzahlungen gebeten. Hiernach beabsichtige ich Reklamationen bei meiner Bank resp. dem Kreditkartenunternehmen wegen Rückführung der Beträge bzw.
1