Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

78 Ergebnisse für „kosten fahrtkosten“

19.4.2006
Und werden solche Kosten (auch die Fahrtkosten) von der bereits bewilligten Prozesskostenhilfe übernommen?

| 1.8.2013
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Nun flatterte ihm eine Rechnung über Fahrtkosten in Höhe von Euro 102,70 ins Haus. ... Müssen die Fahrtkosten bezahlt werden?

| 1.8.2012
Habe Fahrtkosten + Fahrzeiten für mehr als 1 Jahr offen. ... Aber einige Richter meinten das §670BGB sei dennoch gerechtfertigt.Nur nicht KM Pauschale sondern tatsächliche Kosten.

| 18.10.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Die außergerichtlichen Kosten des Klägers trägt der Beklagte zu 1 zu 41 %. Die außergerichtlichen Kosten des Beklagten zu 1 trägt der Kläger zu 18 %. ... Im Übrigen tragen die Parteien ihre außergerichtlichen Kosten selbst.
4.12.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Unter Punkt 5 des Vertrags "Fahrtkosten, Zahlungsmodalitäten" ist dann vermerkt: Pauschale Hinfahrt: 5,25 €, Pauschale Rückfahrt 5,25 €. ... Der letzte Satz unter Punkt 5 lautet dann: Die Höhe der in Rechnung gestellten Fahrtkosten ist unabhangig von der tatsachlichen Inanspruchnahme des Fahrdienstes. ... Gemäß Punkt 5 sei die Höhe der in Rechnung gestellten Fahrtkosten ist unabhangig von der tatsachlichen Inanspruchnahme des Fahrdienstes.

| 19.7.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Uns wurde die Kostenübernahme der Fahrtkosten verweigert, da außerhalb des Schulsprengels und nicht das mit der kürzesten Strecke. Jetzt zu meiner Frage: kann man nicht wenigstens die Kosten, die angefallen wären wenn man zur Schule innerhalb des Schulsprengel zur Schule geht (also das was näher ist), erhalten? Diese Kosten hätte das Landratsamt ja sonst auch, aber da sagt das Landratsamt: entweder im Schulsprengel und es wird ganz gezahlt, oder außerhalb des Schulsprengel und dann keinen Cent.
3.5.2007
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Die Richterin fragte auf sein Angebot hin, ob auf Klägerseite noch weitere Kosten entstünden, woraufhin der klägerische Anwalt meinte, von seiner Seite entstehen keine weiteren Kosten mehr. Nun stellt der klägerische Anwalt allerdings schon wieder einen Kostenfestsetzungsantrag: Auslagenpauschale für Mahnbescheid: 20,- Verfahrensgebühr aus 1248,65: 136,50 Terminsgebühr aus 1248,65: 126,00 Einigungsgebühr im gerichtlich anhängigen Verfahren aus 1248,65: 105,00 Pauschale für Entgelte für Post- und Telekommunikationsdienstleistungen: 20,00 Fahrtkosten bei Benutzung des eigenen PKW: 12,00 Tage- und Abwesenheitsgeld: 20,00 IN SUMME: 439,50 Eigentlich hat der gegnerische Anwalt in der Verhandlung verlautbaren lassen, dass von seiner Seite keine weiteren Kosten entstehen würden. ... Insofern nutzt der klägerische Anwalt wohl nun seine Chance und versucht, über ein Kostenfestsetzungsverfahren weitere Kosten aufzuhäufen.
2.6.2015
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Im Übrigen werden die Kosten des Rechtsstreits, einschließlich der Kosten der vorliegenden Einigung wie folgt verteilt: Der Kläger trägt 40 % der Kosten, der Beklagte trägt 60 % der Kosten." ... Kann ich darüberhinaus die Fahrtkosten zu dem Gerichtstermin (Vergleich) dem Beklagten in Rechnung stellen? Und wenn ja, muss ich auch hierbei 40 % der Fahrtkosten mir anrechnen lassen?

| 12.5.2011
im jahre 2005 wurde eine stiftung im benachbarten ausland gegründet. die bei der gründung anfallenden kosten wurden in der steuererklärung als werbungskosten geltend gemacht. das finanzamt hat diese in der steuererklärung gestrichen, d.h sie blieben im einkommenssteuerbescheid unberücksichtigt. es wurde einspruch erhoben. auf diesen einspruch antwortete das finanzamt am 10.5.2011 zu diesen kosten wie folgt:"die gründungskosten samt nebenkosten (gründungsgebühr, verwaltungsgebühr, hinterlegungs- und beglaubigungsgebühr, einrichtungshonorar) im jahre 2005 sind anschaffungskosten auf das kapitalvermögen und keine werbungskosten, sondern vermögensaufwendungen ohne einkommensteuerliche auswirkung. dazu zählen auch die fahrtkosten". >ist diese aussage richtig bzw. in welcher form sind diese kosten absetzbar? ... > waren bis inkl. 2008 diese kosten nicht voll absetzbar?

| 21.2.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Wir haben Aufwendungen gehabt die Plakate zu entfernen ( Zeit und Fahrtkosten ).

| 3.5.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Ca 1 Woche darauf kam plötzlich eine Rechnung in Höhe von 395,68€ wovon allein 120€ als Fahrtkosten berechnet wurden. ... Ja, ich habe einen Termin gemacht, aber niemand hat mich auf Kosten aufmerksam gemacht.

| 22.1.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Oder zumindest taganteilig Kosten geltend machen? ... Können auch Fahrtkosten, die zum Bauträger, zum Bemustern aufgewendet wurden? ... Die Kosten wollen wir uns vergüten lassen.

| 29.7.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mittlwerweile erfahre ich,das gerade für Leiharbeitnehmer diese Kosten erstatten werden müssen. Sofern die Reisekosten zu dem Arbeitsort, den der Leiharbeitgeber dem Leiharbeitnehmer zuweist, die Kosten für die Strecke von dessen Wohnung zur Geschäftsstelle des Verleihers übersteigen, hat der Leiharbeitnehmer mangels anderweitiger vertraglicher Regelung einen Anspruch auf Erstattung. ... Ich fordere Die Fahrzeiten zu vergüten sowie die mir entstandenen Kosten hieraus und die Sonderzahlungen Weihanchst und Urlaubsgeld.
11.11.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
falls ein elternteil ein pflegefall wird, muss ein kind in welchem umfang finanziell zur pflege beisteuern? Welche kredite oder Ratenzahlungen werden von dem Gehalt, das zur berechnungsgrundlage herangezogen wird, abgezogen. Könnte man sich bspw. eine ferienwohnung auf kredit oder ein Auto mit Ratenzahlung kaufen, um den betrag zu veringern, den man bei einer pflege eines elternteils zahlen müsste?

| 11.2.2017
von Rechtsanwalt Raphael Fork
In dem Zusammenhang möchte ich gern wissen, ob ich meine Fahrtkosten als außergewöhnliche Belastung in meiner Steuererklärung angeben kann. ... Wenn es möglich ist, die Fahrtkosten anzusetzen, wo trage ich diese in der Steuererklärung ein?

| 8.6.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Beim zuständigen LRA Coburg haben wir zwecks Erstattung der Beförderungskosten deswegen einen Antrag auf "Kostenfreiheit des Schulweges" gestellt. ... (sinngemäß) … das Gym. in Coburg könnte mit geringerem Fahrtkostenaufwand erreicht werden, als das in Thüringen… Anmerkung von mir: Die Fahrtkosten (für eine Monatskarte) nach Thüringen liegen mit 53,- € sogar fast 12,- € unter denen für die Beförderung (64,70 €) nach/in Bayern! ... Das Schulwegkostenfreiheitsgesetz sieht daher für Schüler, die sich für diese Ausbildungsrichtung entschieden haben, keine Kostenfreiheit des Schulweges vor.
12.2.2016
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Jetzt habe ich mehrere Fragen. 1) Die Fahrtkosten in 1 Richtung kann ich über den Jahreslohnsteuerrausgleich holen. ... 5) Verschleisskosten am Auto werden dadurch viel Höher. 6)) Durch den Umzug habe ich auch andere Höhere Kosten, wie ZB Nebenkosten.
26.6.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Für die Kosten der Pflegeeinrichtung zieht mich das bayrische Landratsamt XY heran. ... Weitere Gehalts bereinigende Kosten, wie Gewerkschaftsbeiträge und Versicherungen, sowie die zweijährige Betreuung meiner an Krebs gestorbenen Lebensgefährtin möchte ich hier nicht aufführen.
123·4