Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

11 Ergebnisse für „kosten anwalt frage gkv“

15.5.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Dieser Spezialist hat allerdings keine Kasssenzulassung/keinen Vesorgungsvertrag mit der GKV. Ich hatte daher bei meiner GKV einen Antrag auf Kostenerstattung gestellt. ... Dies ist nun von meiner GKV mit negativem Bescheid abgeleht worden.
10.9.2011
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Beihilfestelle beteilift sich nur bei den Kosten des Mannes ( also fast gar nicht, nur Spermiogramm und Aufbereitung ) und die GKV sagt, da die GEsammtkosten sehr hoch sind , da es nach GOÄ abgerechnet wird (mit glaub ich 3 fachen Faktor) bezahlt sie nur wenn überhaupt nur einfachen satz. Unsere Frage ist, hat es einen Sinn die Beihilfestelle anzuschreiben um die restlichen Kosten zu übernehmen oder mit Anwalt zu drohen, oder ist es rechtens so ? ... Auch wenn die GKV ca 1500 Euro decken würde, wer soll den Rest bezahlen?
12.2.2013
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Sehr geehrte AnwältInnen, mein Problem bzw. meine Frage habe ich oben bereits angerissen und hier noch einmal im Detail: Meine Mutter ist Brasilianerin (geb. 1931) und lebt derzeit alleine in Brasilien. ... Wir haben uns vor Antragstellung von der Fachabteilung der Verbraucherzentrale in Hamburg kostenpflichtig beraten lassen und dort wurde uns mitgeteilt, dass meine Mutter aufgrund des Kontrahierungszwangs in einer PKV aufgenommen werden würde. ... Nach Auskunft der Ausländerbehörde erlischt mit Abgabe der Verpflichtungserklärung die Versicherungspflicht in der GKV.

| 13.1.2009
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Die Kasse meines Mannes übernimmt nun zu 50% die Kosten die bei ihm entstehen. Meine private KV übernimmt 50% meiner Kosten (Hormone, Arztbesuche...)also in Höhe des Versicherungstarifes, wurde vorab in Aussicht gestellt (1 Frage: falls die Krankenkasse sich doch noch querstellt: muß die Kasse die Kosten zu 50 Prozent tragen? ... ausgeschlossen) Die Beihilfe (Bundesbeihilfe) will 25% der Kosten übernehmen mit der Begründung, dass sie nach den Richtlinien der gesetzlichen Krankenkassen zahlt (§27 SGB oder so ähnlich?).
28.12.2019
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
.- € für neue beiderseitige Hörgeräte bei der zuständigen Beihilfestelle des Landes Rheinland-Pfalz beantragt, nachdem die GKV im Sinne der einst vorliegenden Verordnung aus dem Jahr 2012, einen Betrag von 1.514.- € erstattet hatte.
15.2.2015
Eine Rechnung liegt beim bereits beim Anwalt und für die andere war der GV schon draussen und ich habe unterschrieben.
2.3.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
In der Familie hat jemand am 1.6.2013 von der Privaten Krankenversicherung in die Familienversicherung der GKV gewechselt, da die Rente unter der entsprechenden Grenze lag. ... Wir sind auf die Situation Ende letzten Jahres aufmerksam geworden und haben umgehend eine Bescheinigung über die Mitgliedschaft in der GKV an die PKV gesendet. ... Ich frage mich jetzt aber, ob nicht eine Wiederaufnahme des Verfahrens möglich ist, da ja jetzt neue Belege vorliegen die beweisen das seit 1.6.2013 Pflegeversicherungsbeiträge über die GKV bezahlt wurden, und die Bußgelder unter diesen Umständen nicht verhängt worden wären.

| 13.8.2013
Ich trug sodann alle Informationen zusammen und suchte mir einen Anwalt und besorgte alle Kontobelege etc. Ich darf nun den O-Ton eines der Anwälte zitieren: "Was die Ihnen geschrieben haben, ist irrelevant, die können schreiben, was sie wollen. ... Die Kosten sind mehr als sieben mal so hoch, wie die geschätzte Hauptforderung.
28.10.2014
Ich bin schon fast 2 Jahre Krank PKV. von anfang an machte die Krankenkasse probleme, ich war in der Reha dort wurde ich Krank entlassen und von meinem Arzt auch weiter hin Krankgeschrieben.Ich hatte und habe immer noch mit Psych.problem. Ich hatte einen Nerven zusammen bruch und so langsam auf dem weg zur besserung und jetzt kommt es , ich hätte gerne noch eine Reha gehabt aber die Kv. schickte mich schon wieder mal zu einer Untersuchung von Montags bis Mittwochs in einer Klinik wenn mann die so nennen kann, in den 3 Tagen hatte ich 1,5 Std,ein gespräch ich wurde dort Kränker wie Vorher. Vor einem Jahr war ich auch dort und sollte sofort wieder Arbeiten ich war nicht Krank und jeztz währe ich Berufsunfähig und die KV zahlt nicht mehr.
8.9.2013
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Bisher haben sich die PKV, bzw. das Anwaltsbüro und der Gerichtsvollzieher sich immer darauf eingelassen, somit konnte ich die Abgabe der ESV vermeiden. ... Die PKV hat die Eintreibung der Forderung in regelmäßigen Abständen an ein Anwaltsbüro abgegeben welches die Mahn-, und Vollstreckungsbescheide in die Wege geleitet hat. Hier habe ich nie Widerspruch eingelegt da ein solcher die Kosten nur unnötig in die Höhe getrieben hätte und die Forderungen auch berechtigt waren.
1