Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.843 Ergebnisse für „kosten anwalt“


| 17.8.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Diese wurde vom selben Anwaltsbüro, mit anderen Account beantwortet. ... Dieser Anwalt hat mich zur dritten Frage gedrängt. (Verlustreich) Kann ich diesen Anwalt in Regress ziehen?
28.1.2015
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
3/2014 beauftragte ich eine Anwalts-Kanzlei mit 3 Aufträgen, 8/2014 war noch kein Auftrag in Arbeit, nur Vertrösten. Darauf entzog ich das Mandat per E,-Mail, welche in der Haupt- Kanzlei ankam.Sogleich meldete sich ein Anwalt Kollege, welcher mir mit großer Überzeugung versicherte, er würde alles korrekt abarbeiten, wenn ich das Mandat nicht kündige.
23.2.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hallo, wenn bei einem Schadensersatzverfahren aus Delikt die Haftung von der Ehefrau auf eine Gesamtschuldnerische Haftung der Eheleute erweitert wird, wie und ob verändern sich dadurch auch die Gerichtskosten und die des Anwalts denn die Streitsumme bleibt ja die Gleiche und die Gründe auch.

| 18.8.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Hallo, wir haben uns von einem Anwalt einen Ehevertrag erstellen lassen. ... Wir hatten um die Mitteilung der ungefähren Kosten gebeten. ... Der Ehevertrag wurde nun finalisiert und eine abschließende Kostenrechnung an uns versandt.
4.4.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Es gab einen Vergleich zum allergrößten Teil zugunsten der Partei A, wobei diese darauf bestand dass Partei Z alle Kosten des Verfahrens trägt. ... Partei A hat seinen Anwalt jedoch darum gebeten, ihr die entsprechenden Abrechnungen zu senden, da sie das Geld dann ( zwecks Übersicht ) jeweils selbst korrekt an Anwalt und Versicherung weiterleiten will. ... Partei A hätte sonst ja keinerlei Info, wo welche Kosten in welcher Höhe entstanden sind.
26.8.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Anwalt geht nicht zur Verhandlung (Landgericht),deswegen gibt es ein Versäumnisurteil (April 2012). ... Wer zahlt jetzt alle Kosten?
9.4.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Danach hat der Gläubiger einen Anwalt beauftragt. Der Anwalt hat keine Schreiben, etc. an uns versendet und ist direkt in das gerichtliche Mahnverfahren eingestiegen. Im Mahnbescheid fordert der Anwalt inkl.
13.7.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Mein älterer Sohn soll die Kosten des Antragstellers zu 24,37% und die eigenen zu 43,22% tragen. ... Sie sagte, wir hätten das Verfahren nur zum Teil gewonnen, daher die Aufteilung der Kosten. ... Kann ich den Kosten im Urteil direkt widersprechen oder muss das wieder über meine Anwältin laufen?
25.2.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Die Sache wäre erledigt, aber es würden auf meiner Seite Kosten von 1500 Euro anfallen (Anwalt, außergerichtliche Einigung), die ich aber nicht als "Belohnung" dafür übernehmen möchte, dass ich einen Nachmieter gefunden habe, was eigentlich Aufgabe des Mieters gewesen wäre. Können wir trotzdem das Mietverhältnis aufheben und nachher das Gericht entscheiden lassen, wer denn nun Recht hatte und die Kosten tragen muss (das Risiko, den Prozess zu verlieren ist sehr gering, da der Mieter vor vier Zeugen und zweimal individuell schriftlich im Vertrag die Dauer oberhalb der gesetzlichen Kündigungsfrist bestätigt hat)? Oder anders herum gefragt, wie kann ich die Sache beenden ohne auf den Kosten sitzen zu bleiben?

| 16.2.2016
Hallo, ich habe in 2013/2014/2015 zwei eBay-Stretigkeiten mit einem Anwalt, den ich über diese Seite gefunden habe, begonnen. Es gingen auch schon Schreiben an die zuständigen Gerichte, zumindest sind dies die Aussagen, die mir der Anwalt mitteilte. ... Ich bin sehr verzweifelt und möchte nun erfahren, wie ich gegen diesen Anwalt vorgehen kann.

| 27.4.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Der Anwalt antwortet, er könne die Zahlen nicht beurteilen. ... Dies hat sogar der Anwalt selbst bestätigt. ... Darf ein Anwalt Unterlagen zurückhalten, um eine Abschlussbestätigung zu erzwingen?

| 18.10.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Die außergerichtlichen Kosten des Klägers trägt der Beklagte zu 1 zu 41 %. ... Im Übrigen tragen die Parteien ihre außergerichtlichen Kosten selbst. Nun hat der Anwalt, der sich selbst vertreten hat, im Wege des Kostenfestsetzungsverfahrens beantragt gemäß § 106 ZPO ....Kosten auszugleichen etc... 1. der Gegenstandswert beläuft sich auf 1329,94 2. an Gebühren sind entstanden -1,3 Verfahrensgebühr ---136,50 -1,2 Terminsgebühr--------126,00 -Auslagenpauschale-----------20,00 - Gerichtskosten-----------195,00 Gesamtbetrag --------477,50 Wie nehmen wir Stellungnahme (gemeint wird, was dort zu schreiben ist)?

| 9.4.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Die RV wär spätestens hier in der Pflicht gewesen mich oder meinen Anwalt auf etwaiger Kosten auf Grund des Anwaltwechsels hinzuweisen, da ich ja das Verfahren nur in Anhängigkeit von dieser Deckungszusage geführt habe. ... Bis heute hat die RV nicht auf meine und die Schreiben des RA S nicht reagiert und auch nicht die Kosten des Anwalts und der Gegenseite übernommen. Jetzt will der Anwalt mir gegenüber die Kosten einfordern.

| 20.6.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Durch das Nachlassinsolvenzverfahren sind mir Kosten (Anwalt etc) entstanden. Kann ich diese Kosten bei dem Antragsteller einfordern, z.B. durch einen Kostenfestsetzungsbeschluß oder muß ich diese Kosten einklagen?
18.9.2005
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Um aber mögliche erhebliche Kostenrisiken auch bei einem evtl. ... Kann ich dies auch ohne einen Anwalt anbieten, um weitere Kosten zu vermeiden?

| 18.11.2015
Sehr geehrte Anwälte, hat eig ein Anwalt - neben dem § 139,139 ZPO- die Pflicht selbständig den Sachverhalt zu erfragen, zu erforschen? ... Dazu dann auch die Frage, ob der Anwalt dazu die Pflicht hat, solche "Beweise " in Zweifel zu ziehen ? ... Gibt es eine ähnliche Regelung für Anwälte, die eine Art Fragepflicht begründen also so was ähnliches wie im Fall des oben zitierten Jobcenters ?
5.3.2008
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben einen gerichtlichen Vergleich geschlossen, in dem wir uns verpflichteten, nach Erhalt einer Rechnung einen Betrag zu zahlen und eine bestimmte Summe an Anwaltskosten zu erstatten. ... Wie schaut es allerdings mit den zu erstattenden Kosten aus? ... Können wir hier nicht abwarten bis die Gegenseite einen Kostenfestsetzungsbeschluss erwirkt oder müssen wir nur aufgrund des Vergleichs zahlen?
9.12.2005
Aufgrund der Höhe des Streitwerts besteht jedoch nun die Möglichkeit, mit meinem Anwalt einen insgesamt niedrigeren Pauschal-Betrag zu vereinbaren. ... Kann der Pauschal-Betrag nicht auch bei der Gerichtskasse erklärt werden, schließlich würde sich der Staat doch einiges an Kosten sparen??
123·15·30·45·60·75·90·93