Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.096
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

76 Ergebnisse für „haus nießbrauch“


| 29.9.2014
10444 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Das Elternhaus gehört dem Sohn, die Mutter hat darin ein lebenslanges Wohnrecht (Nießbrauch) der notariell vereinbart und ins Grundbuch eingetragen wurde. Das Haus muss nun verkauft werden, um die Pflegekosten des Heims zu bezahlen Fragen: 1. Muss der Nießbrauch bei Hausverkauf zwingend gelöscht werden oder könnte der Käufer diesen -mit seiner Zustimmung-einfach übernehmen ?

| 16.12.2006
5801 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Geht ein befristetes Nießbrauchrecht? Muss dieser Nießbrauch im Grundbuch eingetragen werden oder reicht eine vertragliche Vereinbarung? Wer macht mit meiner Tochter den Mietvertrag: der Freund (Nießbraucher) oder ich (Eigentümer)?
8.3.2014
612 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo, Ich bin Eigentümer eine 3-Familien-Hauses und einer freistehenden Garage. ... Eltern haben auf alles je 2/3 Nießbrauch, ich bin Eigentümer aber habe nur Wohnrecht im EG.
22.11.2004
3007 Aufrufe
Zum Thema Nießbrauch Die Oma vererbt ein Haus. Sie schreibt es auf den Enkel.Der Vater wohnt in dem Haus und hat das Nießbrauchsrecht. ... FRAGE: Kann es bei Nießbrauch durch irgendwelche Umstände irgendwie sein, das der Vater aus dem Haus ausziehen muß,weil es aufgrund der Forderungen der Gläubiger verkauft wird.
20.4.2007
2755 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ein Bekannter möchte uns an seinem MFH das Nutzungsrecht übertragen, d.h. wir sollen die ME erhalten,alle Zahlungsverpflichtungen erfüllen,das Haus instandhalten etc. ... Oder wäre dies ein Nießbrauch, der im Grundbuch eingetragen werden müsste? Wir hatten bereits mit unserem Steuerberater darüber gesprochen, dieser meinte, es sei ein entgeltlicher Nießbrauch und es würde Schenkungssteuer für uns anfallen.

| 2.4.2016
380 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Wert des Hauses inkl. ... - Welche verschiedenen Möglichkeiten des Vertrags gibt es hier zwischen Eltern und Kindern, damit die Eltern Sicherheit haben, dass Ihnen nicht gekündigt wird (lebenslanges Wohnrecht, Nießbrauch…)? ... B. entgeltlicher Nießbrauch, Mietvertrag,…)?

| 20.2.2015
975 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Schwiegermutter 76 Jahre hat lebenslanges unentgeltliches Nießbrauch , eingetragen im Grundbuch auf komplettes Grundstück ,Haus (1780) freistehend stark renovierungsbedürftig ,Erdgeschoß wurde 2001 in Eigenleistung renoviert und wird von Schwiegermutter seither bewohnt. ... Privat wurde ein Vertrag geschlossen , dass die Mieteinkünfte des Dachgeschosses nicht an die Schwiegermutter gehen (Fruchtziehung), sondern für den weiteren Erhalt des Hauses an die Eigentümer gehen. ... Hat der im Grundbuch eingetragene Nießbrauch eine höhere Wertigkeit ?

| 21.7.2015
321 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Da ich selbständig bin, dachte ich, Nießbrauch wäre eine bessere Lösung, denn im Falle einer evtl. ... Wäre Nießbrauch für mich günstigster? ... Kann man mich im Falle einer Insolvenz zwingen, die Nießbrauch-Grundstücke zu verpachten oder das Haus zu vermieten?
11.10.2010
2619 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Haus wurde von der Tante an meinen Bruder vererbt. ... (Haus ist in 2 Eigentumswohnungen aufgeteilt – Erdg. = 39/100 Miteigentumsanteil). Der Nießbrauch wurde mit folgender Auflage vermacht: Orig.
27.10.2007
2268 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Seine langjährige Lebensgefährtin (nicht verheiratet) hat jedoch ein notariell eingetragenes sogenanntes Nießbrauchrecht an dem Haus. Hier meine Frage: Kann die Arbeitsgemeinschaft, sollte ich einmal Hartz IV beziehen von mir verlangen, dass das Haus verkauft/beliehen wird, es sogar gegebenenfalls zwangsversteigern, obwohl die Partnerin meines Vaters mit dem Nießbrauch lebenslanges Wohnrecht hat und meines Wissens auch ins Grundbuch eingetragen ist?
11.1.2015
823 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Bereits zwei Tage später verschaffte er sich (Stiefvater) gewaltsam Zutritt zum Grundstück und Haus, wegen angeblich noch im Haus verbliebener Sektflaschen. ... Pfändung des Nießbrauchs, Sicherungsleistung, Schadensersatz bzw. ... Von einer Löschung vom Nießbrauch aus eigenem Antrieb des Stiefvaters gehe ich nicht aus, da er sehr aggressiv und uneinsichtig ist.
30.3.2015
491 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Wir sind 3 Kinder Vater hat Haus zu Lebzeiten seiner Tochter geschenkt (2005)aber Nießbrauch vorbehalten. ... Er hat aber noch 2 weitere Häuser.

| 15.10.2013
11364 Aufrufe
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Die Kinder meiner Frau und meine Kinder sind erwachsen und aus dem Haus. ... Jetzt meine Frage an Sie: Was kann ich vorbeugend tun, falls ich einmal in ein Pflegeheim kommen sollte, dass das Sozialamt nicht auf mein Haus zugreifen und meine Frau weiterhin darin wohnen bleiben kann. Kann eine Eintragung des Wohnrechtes für meine Frau im Grundbuch dies verhindern, oder besser sogar Nießbrauch-Wohnrecht?
26.8.2012
783 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Mein Vater zahlte an seinem Vater den Nießbrauch.Das Haus wurde an meinem Vater überschrieben.Leider ist mein Vater Gestoben,das Haus gehört jetzt meiner Mutter,denn Niebrauch zahlen wir weiter.Jetzt will er das Dreifach,geht das? Mein Opa hat sich in 10 Jahren an keinen Instandhaltungs Kosten beteiligt,ich habe einen Kredi.auf das Haus aufgenommen und Umgebaut.

| 10.3.2007
12623 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Für den Grundbesitz ist meiner Mutter lebenslanger unentgeltlicher Nießbrauch eingeräumt. ... * Kann meine Mutter den Bau eines neuen Hauses auf dem Grundstück oder einen Anbau an das bestehende Haus verbieten? ... Wenn ja, wie stark beeinträchtigt der Nießbrauch die Beleihungsfähigkeit des Grundstücks?

| 13.1.2014
577 Aufrufe
Meine verstorbene Frau besass ein Haus.

| 26.7.2012
835 Aufrufe
Nießbraucherin lebt seit kurzem in einem Pflegeheim.Die wirtschaftliche Nutzung von Haus und Gebäude hat Sie bis jetzt nicht in Anspruch genommen.Wer muss für die Pflege des Gartens aufkommen und bin ich als Eigentümer verpflichtet Mieter zu finden.

| 1.11.2007
4713 Aufrufe
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Im Grundbuch ist für mich ein Nießbrauch (Haus+Garten zur lebenslangen Nutzung ) eingetragen. Der Eigentümer/Erbe will verkaufen und bietet mir für den Verzicht 17,65 % vom Verkaufspreis (42.500,00 €) Ich bin 85 Jahre alt und bewohne das Haus z.
123·4