Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

29 Ergebnisse für „haus hausverkauf“


| 6.6.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Da möglicherweise Auseinandersetzungen um das Haus zwischen meiner Schwester und mir entstehen könnten, möchte ich das Haus nach dem Ableben meiner Mutter umgehend verkaufen und den Verkaufserlös anschließend anteilsgerecht an meine Geschwister auszahlen. Frage: Kann ich unter Nutzung der Vollmacht den Verkauf des Hauses nach dem Tode meiner Mutter ohne Einverständnis der Miterben vollziehen, bzw. welche Randbedingungen sind dabei zu beachten.

| 29.9.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Das Haus muss nun verkauft werden, um die Pflegekosten des Heims zu bezahlen Fragen: 1. Muss der Nießbrauch bei Hausverkauf zwingend gelöscht werden oder könnte der Käufer diesen -mit seiner Zustimmung-einfach übernehmen ? ... Was wäre im vorliegenden Fall für alle Beteiligten -Hausverkäufer-Käufer-Mutter- die beste bzw. einfachste Lösung bei anstehendem Hausverkauf (rechtlich/finanziell/unbürokratisch) ?

| 5.2.2017
Wir restlichen Kinder haben eine minilale Abfindung bekommen. mein Bruder hat das Haus kurz vor dem Tod meiner Mutter verkauft.

| 19.12.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
ich möchte unser Haus verkaufen, der Käufer möchte unter folgenden Konditionen kaufen 1 als Kaufpreis wird die Summe der offenen Verbindlichkeiten gegenüber den Grundpfandgläubigern vereinbart.Zahlung erfolgt an die Gläubiger zum jeweiligen Fälligkeitszeitpunkt. 2 Das Nutzungsrecht an dem Wohnhaus geht mit Notarvertrag auf mich über. ... Ich verpflichte mich für die Dauer des Mietverhältnisses Ihnen oder einem anderen Familienmitglied eine Anstellung als Hausmeister für 100 € anzubieten. 3 Ich hafte nicht persönlich für die Verbindlichkeiten gegenüber den Gläubigern, werde die fälligen Raten aber an diese abführen. ... Meine Fragen ist der Vertrag auch für die Erben bindend wenn der Käufer verstirbt ich möchte mit meiner Familie als Mieter weiter in dem Haus wohnen, ist das durch Position 2 garantiert Was bedeutet Position 3 und 4 Wo liegt das Risiko in diesem Vertrag für mich
5.3.2016
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Habe vor 10 Jahren mit meiner Expartnerin ein Haus gebaut. ... Seit 4 Jahren getrennt lebend, Sie mit ihren mitlerweilen berufstätigen Kindern im Haus. ... Sie will das Haus übernehmen , Äußert sich aber nicht, zählt auch keine Miete.
13.9.2014
Habe ich eine Möglichkeit die hälfte des Erbteiles bei meinem Ex-mann einzufordern auch wenn kein Geld beim verkauf des Hauses übrig bleibt ?

| 1.12.2013
von Rechtsanwalt C. Norbert Neumann
Neben den normalen Handwerkeraufträgen würden wir gerne 3-4 Handwerker (die alle einen Hauptjob haben und festangestellt sind) auf 450€-Basis anstellen für den Hausbau. ... Sollte es sich abzeichnen dass der Hausbau gut läuft, würde ich eventuell ein weiteres Grundstück kaufen und ein weiteres Haus bauen (ebenfalls mit Handwerker auf 450€-Basis) 2.1 Könnten die Handwerker weiterhin beschäftigt bleiben und die 450€/Monat als Ausgaben geltend gemacht werden? 2.2 Könnte dies längerfristig als private Veräusserungsgeschäfte laufen oder würde der Hausverkauf irgendwann gewerblich werden (Info: ich bin Deutscher, wohnhaft & mit Wohnsitz in CH und damit Steuerausländer), wenn pro Jahr z.B. 1 Haus gebaut und verkauft wird ("Jahresumsatz <500.000€ / Jahresgewinn <50.000€")?
12.7.2014
An das Haus ist ein integrierter Wintergarten angebaut. ... Der Wintergarten wurde damals von einer Fachfirma gebaut, das Haus insgesamt schlüsselfertig. ... Jetzt haben sich die Käufer unseres Hauses gemeldet, dass es in den Wintergarten tropft, und dies ein versteckter Mangel sei, den wir zu beheben hätten.

| 30.3.2016
von Rechtsanwalt Tamas Asthoff
Guten Tag, mein Vater (deutscher Staatsbürger, wohnhaft in BRD) möchte sein Haus in Dalmatien/ Kroatien verkaufen.
28.10.2014
Zugleich auch meine Schwester ausbezahlt, sodass ich seit August 2007 (nach Erbauseinandersetzung) alleiniger Hausbesitzer bin.
2.2.2016
Zu diesem Szenario habe ich drei Fragen: 1.Was passiert, wenn der Erlös des Hausverkaufs nicht ausreicht? ... 2.Was passiert, wenn das Haus nicht vor dem Tod der Eltern verkauft werden kann (Erbfall)? ... An wen fällt dann das Haus?
8.3.2020
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mir ist schon der Gedanke gekommen, das selbst der Enkeltrick unter Strafe gestellt wird, jedoch der Oma Hausklau nicht ?
21.7.2015
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Da das Grundstück und das Haus unserer Eltern sehr gepflegt war, sind meine Ehefrau und ich, mindesten 2 mal die Woche da und erledigen die anfallenden Arbeiten. ... Die Miterben fragen höchstens mal nach, wann das Haus verkauft werden kann, oder beschwerden sich beim Amtsgericht, dass die Ausstellung des Erbscheins zu lnge dauert.
16.5.2017
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Da die nicht gelöschte Grundschuld weniger als 1/10 des Verkaufswertes beträgt, ist meine Frage, ob man bereits jetzt das Haus verkaufen könnte und vom Verkaufserlös nur den Gegenwert der Grundschuld von DM 20.000 = ca. € 10.000 auf einem Notar-Anderkonto zugunsten des Verkäufers bis zur endgültigen Erledigung der Grundschuld sperren lassen könnte [meinerseits ist jedoch nicht eine Sperrung des gesamten Verkaufspreises auf dem Notar-Anderkonto erwünscht].

| 12.8.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Im Grundbuch ist in Abt.III folgendes eingetragen: 2500,00 FGM (gleich einem Preis von 1/2790kg Feingold, mindestens aber gleich einer RM) Darlehen, mit 14% ggf. 16% jährlich Zinsen seit dem 1.1.1940, nunmehr für Frau X.. in Y....Vollstreckbar nach § 800 ZPO der Hypothek Nr.3 mit Zinsen bis zu 14% jährlich ist der Vorrang vor der Hypothek Nr.1 unter der Vormerkung Abt.II Nr.2 eingeräumt. Unter Bezugnahme auf die Bewilligung vom 27.2.1929 eingegangen am 23.3.19, 25.4.1929 und 11.1.1940 Alle Unterlagen hierzu sind in den Kriegswirren verlorengegangen. Welcher Betrag in € würde zum jetzigen Zeitpunkt theoretisch dafür zu zahlen sein?
10.12.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Folgender Fall: ich habe 2007 ein Haus gekauft gemeinsam mit meiner Ehefrau.in diesem Haus habe wir gemeinsam bis April 2014 gewohnt.
2.6.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nun soll das Haus verkauft werden, in dem Oma und Tochter A leben. Das Wohnrecht wurde für 25000 € der Oma über einen Betreuer abgekauft und soll nach dem Hausverkauf zurück gelegt weren. ... Weil sie eben einen Anteil am Haus haben und die Erben von Tochter B sind.
6.4.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Juni 2013 bin ich aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen und wohne zur Miete und lebe leider von Hartz4..Der Ex lebte bis zum Verkauf im Haus.. Dezember 2014 wurde das Haus verkauft.Wir stehen beide zu 50% im Grundbuch..Mein Ex meinte da er die Hypothek immer selber bezahlt hat (Wahrend der Ehe war ich Hausfrau und Mutter) stünde mir nichts zu und hat im Notar vertrag zum verkauf des Hauses nur seine Kontonummer angegeben . Abzug Hausbank und wenn diverse Kosten und die gemeinsamen Privatschulden getilgt sind bleibt ein reiner Betrag (Guthaben) von fast 50.000 Euro übrig. .
12