Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

135 Ergebnisse für „grundstück gemeinde“

26.4.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Guten Tag, ich besitze in Vorpommern ein Grundstück , von welchem 275 qm illegal von der Gemeinde , genutzt und mit Fördermitteln bebaut wurden . ... Auch leitet die Gemeinde das anfallende Regenwasser auf mein Grunstück ab . ... Was kann ich machen und bin ich berechtigt mein Grundstück zurück zu nehmen.

| 25.3.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Ich beabsichtige in Bayern außerhalb einer geschlossenen Ortschaft ein Grundstück an der Donau zu kaufen. Auf diesem Grundstück möchte ich regelmäßig mein nicht ortsfestes, angemeldetes Wohnmobil abstellen und mich dauerhaft darin aufhalten. ... Das Wohnmobil wäre außerhalb meiner Arbeitszeit und an den Wochenenden auf dem Grundstück.

| 1.10.2010
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Es gibt hier bei uns auf der Straße, mehrere Bäume die von der Gemeinde gepflantz wurden und über die Jahre enorm groß geworden sind. ... In der Gemeinde selber gibt es keine Baumsatzung, nun ist meine Frage ob die Gemeinde als Eigentümer der Bäume dazu verpflichtet ist diese entsprechend beizuschneiden und zu pflegen oder kann sie die Bäume einfach so stehen lassen wie sie sind. ... Gibt es hierzu irgendwelche Vorschriften oder Gesetze auf die ich die Gemeinde hinweisen kann, um mein Ziel zu erreichen.
9.9.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die Häuser stehen auf zwei nebeneinander liegenden Grundstücken. ... In unserer Gemeinde in Niedersachsen gibt es z. ... Oder ist es sinnvoll die beiden Grundstücke zusammen zu legen, sodass eine Mehrhausanlage entsteht, die dann als ein Wohnsitz gelten könnte/würde?

| 20.8.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Hat die Gemeinde eine Anschlusspflicht für Wasser? ... Oder muss das die Gemeinde? ... Oder die Gemeinde?

| 4.7.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Meine Eltern haben im Jahr 2005 ein Teilgrundstück der Gemeinde erworben. ... Hinzu kommt das die Leitung über drei Grundstücke verläuft. ... Die Gemeinde hat angeregt eine völlig neue Leitung von der anderen Seite unseres Grundstücks zu verlegen, wir sollen aber die kompletten Kosten übernehmen, auch die außerhalb unseres Grundstücks.Ist das so in Ordnung denn die Nachbargrundstücke wurden m.W. bis zum Grundstück auf Gemeindekosten angeschlossen.

| 9.3.2016
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Jetzt will die Gemeinde einen Pachtvertrag mit mir abschließen und verlangt zusätzliche Pacht nebst Grundsteuer .Ist das rechtens ?
29.1.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Das Grundstück ist nicht erschlossen. ... Für die Gemeinde sind also absolut keine Kosten entstanden. ... Gemeinde nun zwei weitere benachbarte Grundstücke (Grundstück 1 = unbebaut, landwirtschaftl. genutzte Wiese; Grundstück 2 = seit Jahren mit landw.

| 7.2.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, an unserem Grundstück geht ein etwa 3m breiter nicht ausgebauter (Wiese) offizieller (lt. ... Der Ast wurde durch die Gemeinde komentarlos entsorgt. Meine Frage ist hat die Gemeinde keine Sorgfaltspflicht?
23.2.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Die Entwässerungsmulde muss ich auf meinem privaten Grundstück in Kauf nehmen. Das Grundstück wurde von der Gemeinde gekauft und komplett alles, also auch die Fläche auf welche die Entwässerungsmulde kommt, mussten wir privat zahlen mit den vollen Umlegungskosten. Da dies unser Grundstück ist, werden wir wohl auch jedes Jahr fleißig Grundsteuer zahlen dürfen, obwohl wir den Teil der Entwässerungsmulde nicht nutzen dürfen.
6.12.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
In diesem Zusammenhang habe ich bereits Kontakt zu der Gemeinde aufgenommen, ohne Reaktion und Erfolg. ... Kann die Gemeinde den kompletten Winterdienst auf die Anwohner abwälzen? ... GVBl 1982, S. 149), erlässt die Gemeinde xxx folgende V e r o r d n u n g Vielen Dank für Ihre Bemühungen!
2.12.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, durch einen Zufall, (Bescheid eines Vermessungsingenieurs) ist mir aufgefallen, daß der Gemeinde vor ca. 40 Jahren bei der Umlegung ein Fehler unterlaufen ist. ... Inzwischen hat die Gemeinde den Fehler eingeräumt, ist sogar bereit das Grundstück zu kaufen, allerdings nicht zum Bodenrichtwerte für Baugrundstücke, sondern zu einem niedrigeren Verkehrswert für einen Weg. ... Als Baugrundstück ist das Grundstück nicht zu gebrauchen, da weder Brunnen für eine Wärmepumpentechnik noch sonstige Baumaßnahmen vorgenommen werden dürfen.

| 24.10.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben an der Längsseite unseres Grundstücks einen Schulsportplatz ( 5,50 m vom Haus/Terasse).Es handelt sich um eine Schule in einer größeren Gemeinde. ... In den Pausen wird der Ball schon mal auf unser Grundstück geschossen. Die Kinder gehen dann über den Zaun (der ist jetzt schon kaputt) und laufen auf unser Grundstück.
13.2.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Diese führt über und endet inmitten unseres Grundstückes. ... Lt. der Gemeinde gilt die Straße durch Überleitung aus DDR-Recht wie gewidmet. Die Gemeinde möchte die Nutzung dieser Straße nicht einschränken.

| 5.12.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Wenn eine Krankheit des Baumes festgestellt würde, die die Sicherheit des Verkehrs z.B. durch herunterfallende Äste beeinträchtigt, müsste dann die Gemeinde den Baum fällen?
18.1.2005
Wie kann ich ein Brauchtumsfeuer verhindern (von der Gemeinde genehmigt) und welche Punkte müssen in einem solchen Schreiben aufgeführt sein, oder soll das Schreiben direkt vom Anwalt an die Veranstalter gehen?
5.11.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich habe vor ein paar Jahren ein Grundstück (1 Flurstück) in einer Gemeinde in Sachsen käuflich erworben. Im Grundbuch stehen keinerlei Rechte Dritter für dieses Grundstück. ... Da das Grundstück mein Eigentum ist, kann dieser Weg nicht öffentlich sein, sondern höchstens öffentlich gewidmet.
5.10.2014
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Die Gemeinde hat jetzt ein Bußgeldverfahren gegen mich eingeleitet.
123·5·7