Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

14 Ergebnisse für „geld frage bgh verbraucher“

17.1.2011
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Thema nachträglicher Widerruf verbundener Verträge (Verbraucherkreditvertrag - RSV) 1. ... Einzusehen in der öffentlichen BGH-Entscheidungbbliothek Das Urteil lautet: XI ZR 45/09 15.12.2009 Schauen Sie sich dazu folgenden Vertragsausschnitt an: http://www.aupt.de/call/kreditvertrag.html Frage: Ist hier ein nachträglicher (wirksamer) Widerruf möglich? ... Muss der Kreditnehmer dann wegen der Verpflichtung aus Vertrag oder wegen unberechtigter Bereicherung das Geld zurückzahlen?
21.12.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Diese Frist sei schon lange abgelaufen (seit Jahren), außerdem habe er ja das Geld schon erhalten. 6. ... WICHTIG: Es sei bei meiner Frage unterstellt, dass die Art des Kreditvertrags jenem entspricht, den der BGH auch nach Fristverlauf widerspruchsfähig wegen seiner Verbundenheit hält. http://www.landesrecht.hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml;jsessionid=D0EE59E4F4B727BF37EAB3766448FAB8.jpj4?... Stellt – genau genommen - der abgeschlossenen Verbraucherkreditvertrag überhaupt noch einen Verbraucherkreditvertrag gemäß des Gesetzes dar (Beachte dabei 8.)?

| 27.2.2014
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ich habe nachgefragt, mit welchem Geld er die Rechnung bezahlt hätte. Er meinte, dass er die Rechnung mit seinem eigenen Geld bezahlt hätte. ... Meiner Feststellung nach verbrauchen wir im Jahr (Durchschnitt) 15.300 Liter Heizöl und nach 30 Jahren als Hausverwalter sollte er unseren Verbrauch bereits herausgefunden haben.
9.10.2009
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Nun die Frage: Bekommen wir das Geld ?

| 29.1.2007
Hallo erst einmal, habe da eine Frage: darf ein Mobilnetzbetreiber eine Gebühr erheben wenn man kein Konto mehr hat(1,15€) und die Überweisung von einer anderen Banke macht, ist das gesetzlich fest gelegt oder kann mann das in die Agbs einfach rein schreiben. bedanke mich für die Antwort schon mal im voraus mfg oldmanni

| 28.1.2017
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Aber ich bin kein Unternehmer, sondern privater Verbraucher.

| 26.2.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich schrieb die Sparkasse mittels eines Musterbriefes an und forderte das Geld zurück. Nun kam die ablehnende Antwort: "Bei dem mit mir geschlossenen Vertrag handelt es sich nicht um einen Verbraucherkredit sondern eine gewerbliche Finanzierung sowie einen Kontokorrentkredit für Geschäftskonto" Ich bin nun verunsichert und möchte gern wissen ob es sich lohnt dagegen vorzugehen bzw wie sich die Rechtsprechung darstellt.

| 24.7.2014
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
Folgende Sachlage: Ich habe vor einiger Zeit via Internet eine neue Kreditkarte bestellt (gebuhrenfrei.com). Ein wenig später erhielt ich per E-Mail eine Bestätigung, dass mein Antrag geprüft wird und ich innerhalb von zwei Wochen eine Antwort und ggf. eine neue Kreditkarte erhalte. Anstatt einer Karte bekam ich aber ca. ein Monat später eine Willkommen-Benachrichtigung per E-Mail, dass ich meine Kreditkarte zum ersten erfolgreich eingesetzt habe.
17.8.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Meine Frage: Drohen mir irgendwelche rechtlichen Konsequenzen, wenn ich das Geld nun zurückzahle?
20.5.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Guten Tag, es geht um einen Bekannten in Verbraucherinsolvenz, dessen Wohlverhaltensphase bald abgelaufen ist. Verheiratet, Kinder, Frau ebenfalls in Verbraucherinsolvenz mit gleichem Schlußtermin der Wohlverhaltensphase. ... Insbesondere scheint es so, das nach Ablauf der Wohlverhaltensphse noch eine Einspruchsfrist für die Gläubiger läuft, während der er weiterhin der Pfändung unterliegen soll, das gepfändete Geld aber zurück bekommen soll, wenn es zu keiner Versagung der Restschuldbefreiung auf Gläubigerantrag gekommen sein sollte.
16.4.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Evtl. können Sie mir ja auch mitteilen, wie ich an das Geld komme ohne viel Aufwand. ... Ich könnte natürlich auch auf das Geld verzichten. ... Ich weiß, auch dafür bekommt er Geld.
5.8.2004
Da wir zur Fertigstellung und Einrichtung von unserem Wohnhaus noch etwas Geld benötigten, kam uns dies gelegen und wir haben das Ganze plötzlich in einem ganz anderen Licht gesehen.
25.2.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Herren Anwälte, mein Vater verstarb 1972 und hinterließ folgenden Testamentstext: "1.) Hiermit setze ich meine Tochter ... als alleinige Erbin ein, und zwar als befreite Vorerbin. 2.) Hiermit setze ich meine Enkelkinder, die beiden Söhne meiner vorgenannten Tochter, nämlich ... , als Nacherben ein. ... " Es wurde kein Ereignis benannt (z.B. meine Tod), wann die Nacherbschaft eintreten soll.
1