Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

34 Ergebnisse für „forderung schenkung“

4.1.2016
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Die Schenkung müsste also verjährt sein, wenn die Sozialkasse den fehlenden Betrag zur Deckung der Heimkosten übernimmt. ... Nun zu meiner Frage: Kann dann die Sozialkasse die Schenkung zurückfordern, obwohl noch ein Vermögen existiert? Soweit ich informiert bin, muss dann mein Bruder auf Forderung der Sozialkasse dieses Vermögen bis auf ein Schonvermögen von ca. 2.600 EUR für die Deckung der Heimkosten zur Verfügung stellen.

| 19.4.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Für mich war es eine Schenkung, von Bezahlung war nie die Rede. ... Liegt nun eine Schenkung vor, auf die ich mich berufen kann?

| 29.8.2013
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Nun behauptet Sie nachträglich Sie hätte die Schenkung stillschweigend angenommen und die 4.000,- müsste sie nicht zurückbezahlen, da sie ja die Schenkung angenommen hatte.

| 17.12.2014
Zwischen meiner mittlerweile im Jahr 2011 verstorbenen Lebensgefährtin und mir wurde im Jahr 2007 ein Schenkungsvertrag erstellt, aus dem die Summe der Schenkung hervorgeht, dass die Schenkung nach ihrem Tod von den Erben an mich auszuzahlen wäre, und dass ich die Schenkung angenommen habe! ... Im Dezember 2010 wurde noch einmal ein Schriftstück mit Maschine erstellt und von meiner Lebensgefährtin unterschrieben, aus dem hervorgeht, dass diese Schenkung ernst gemeint ist, weil ich der einzige war, der sich um sie in jeder Lebenslage gekümmert hatte! ... Was mich in dieser Sache wundert, und mich veranlasst auf diesem Wege noch einmal nachzufragen ist die Tatsache, dass mich ein Anwalt der Erben mindestens 2 Mal aufgefordert hatte zu erklären, dass ich aus diesem Schenkungsvertrag keine Forderungen an die Erben stellen werde!

| 10.10.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Bevor das elterliche Anwesen verfällt/verkauft oder versteigert wird, überlegt Bruder (C) den Betrieb durch Übergabe/Schenkung zu "retten". ... Könnte(C) bei Forderungen gegen den Bruder belangt werden? ... Oder ist eine ALternative zur Übergabe/Schenkung denkbar bei dem ein Zugriff ausgeschlossen wird.

| 30.9.2009
Diese Schenkung ist vollzogen, seit knapp 7 Jahren.
5.10.2015
Nun habe ich den Bescheid bekommen das sich der monatliche Förderungsberag auf 0,00€ beläuft. Dies ist der Fall, da ich vor 2 Jahren durch eine Schenkung mein Vorzeitiges Erbe bekommen habe.

| 24.7.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Im Mai 2003 wurde ein Erbverzichtsvertrag notariell erstellt, in dem wir vier Kinder auf das Erbe meine Vaters(Witwer) verzichteten. Anschließend schenkte mein Vater mir sein Haus(Wert €150 000) mit der Auflage, die Geschwister nach seinem Tode auszuzahlen. Das soll jetzt geschehen, da er im April 07 verstorben ist.
13.7.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
.- Forderungen und Bankguthaben liegen bei EUR 50.000.- Sehe ich das richtig, im Falles des Todes erhalten die Erben 25.000.- aus Warenbeständen und 25.000.- aus Forderungen und Bankguthaben. ... Kann man durch vorzeitige Schenkung an den Sohn das Ganze (die Einziehung) verhindern ?? ... Bringt das evtl. auch was, bzw. geht das, wenn man die Schenkung für den Todesfall macht ????

| 23.2.2013
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Wie sieht denn die Rechtssprechung aus, kann er morgen das Geld wieder zurückverlangen (wer weiss warum)und ich bin dann in einer noch schlechteren Lage oder ist dies rein rechtlich eine Schenkung....Es geht mir darum, dass ich nciht Spielball bin und bei einer schlechten Laune, dies vielleicht mir zum Verhängnis wird..
6.5.2007
Hallo ich habe da eine wichtige Frage! ich habe mir dez 2003 3500 Euro von einem freund geliehen ,es war ein Scheck von Seinem Arbeitgeber bzw. Partner!

| 11.12.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Welche Forderungen könnten auf mich zukommen?
16.5.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Unsere Tochter 38 Jahre alt, verh. 2 Kinder seit November 2012 getrennt lebnd, erhielt vor 5 Jahren von uns eine Schenkung von 219 000,-- €. ... Vor 3 Jahren erhielt sie wieder eine Schenkung in Form einem Miteigen- tumsanteils (1 Wohnung im Wert von 156 000,-- €) Das Haus haben wir verkauft und sie erhielt die 156 000,-- €. ... Für uns stellt sich die Frage, ob die Schenkung der 219 000,-- € rückgängig gemacht werden kann, allerdings wollen wir nicht das Geld zurück haben, sondern wollen es den beiden Kindern übertragen und einen Verwalter einsetzen.
5.10.2004
Falls ich keinen Ehevertrag abschließen muss, würde ein Schriftstück über die Schenkung ausreichen?
19.5.2014
Es geht um den sicheren Eigentumsübergang an zwei Fahrzeugen von einer Person (Vater, gesund und voll geschäftsfähig) zur anderen (Sohn, gesund und voll geschäftsfähig) ohne Möglichkeit der Rückforderung von dritter Seite ( wenn unerwarteter Weise z.B. aufgrund einer Krankheit ein Betreuer bestellt wird, bei Todesfall Forderungen Verwandter gestellt werden). ... Mir ist bekannt, das eine Schenkung aufgrund der 10-Jahres Frist nicht in Frage kommt.

| 9.7.2011
> > Er will bzw. hat angekündigt als nächsten Schritt: "die Angelegenheit an > einen auf Forderungsmanagement und Inkassodienstleistungen spezialisierten Anwalt zu übergeben, der alle erforderlichen, notfalls auch gerichtlichen Schritte einleiten wird, um das Geld einzutreiben" > > Vielleicht ist das Alles nur Angstmache und Einschüchterung, > ich weiß es halt nicht wie Seine Chancen rechtlich aussehen. > > Für Ihre Hilfe und Bemühungen im Voraus unseren herzlichen Dank!

| 1.9.2009
Ich habe 2 Freunden für eine Renovierung udn Umzug Geld geliehen. Da es eine Freundschaft war ohen es schriftlich festzuhalten. Nur mündlich war eine Rückzahlung vereinbart (2 Zahlungen sind auch auf meinen Konto bisher eingegangen).

| 24.8.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Eine Forderung hat er bisher nie geltend gemacht.
12