Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.963
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

71 Ergebnisse für „eigentum verbot“


| 22.1.2016
560 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Im September 2015 habe ich eine Eigentumswohnung erworben, 3 Zimmer Erdgeschoss, 88 qm groß. ... Nun wird mir von betreffenden Nachbarn verboten die Wohnung an diesen Käufer zu verkaufen da man sich gar keine Haustiere im Haus wünscht und nun nicht nur auf große Hunde allergisch reagiert sondern auf alle Tiere. Die verwaltende Partei äussert sich bisher gar nicht, würde aber wohl dem generellen Verbot der Haustierhaltung zustimmen des Hausfriedens willen.
7.8.2014
2091 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
hallo, ich habe vor ca. zehn jahren eine wohnung angemietet, in die meine damalige freundin eingezogen ist. da ich beruflich umziehen musste, habe ich mein einverständnis gegeben, dass der mietvertrag an sie überschrieben wurde. im keller der betr. wohnung waren noch zahlreiche gegenstände von mir u.a. eine briefmarkensammlung und zahlreich persönliche akten und arbeiten. diese habe ich nie eingefordert, sondern dort liegen gelassen und sogar vergessen. nachdem meine damalige freundin und ich uns getrennt haben und ihr neuer freund in die besagte wohnung eingezogen ist, ist der kontakt abgebrochen. allerdings gab es zwischen ihr und mir eine absprache, dass sie mir im falle des auszuges bescheid geben müsse, so dass ich im bedarfsfalle evtl. den mietvertrag übernehmen könne. dem ist sie auch gefolgt und hat mich entsprechend benachrichtigt, ich selbst habe aber abgelehnt, da ich erst kürzlich umgezogen bin. nach einiger zeit ist mir allerdings eingefallen, dass ich die oben erwähnten sachen noch im keller liegen hatte. nach rückfrage wurde mir von meiner damaligen freundin berichtet, sie habe den keller ausräumen und entsorgen lassen. dass noch sachen von mir im keller waren habe sie angeblich nicht gewusst. nun meine frage: ist es rechtens, dass eigentum unter o.g. bedingungen von mir entsorgt werden darf? ... kann ich schadensersatz einklagen, auch wenn ich den wert des eigentums nicht direkt beziffern kann?
7.10.2015
546 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Zwei Einfahrt-Verboten-Schilder machen an der Einfahrt darauf aufmerksam, dass Fahrzeuge über 3,5t nicht durchfahren dürfen. ... Welcher BGB Paragraph regelt mein Recht als Eigentümer die Einfährt zu verbieten.

| 3.7.2014
2922 Aufrufe
Es geht um einen Gegenstand im Wert von 2000€(Fahrrad). Person A steht in der Rechnung des Gegenstandes mit kompletter Anschrift als "Käufer". Person B hat den Gegenstand bar bezahlt.

| 20.3.2013
3438 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Meine Frau und ich haben uns eine kleine Eigentumswohnung gekauft. ... Bei der nächsten Eigentümerversammlung soll nun eine Hausordnung erstellt werden.
12.2.2007
2363 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Hallo, ich war alleiniger Eigentümer des Grundbesitz und bin Zwangsge-räumt worden.Meine Frau und die minderjährigen Kinder wohnen noch in diesem Haus.Meine Persönlichen Sachen sind alle aus dem Haus,der Gerichtsvollzieher hat sich davon überzeugt.Nun meine Fragen, 1.Darf ich mich als Besuch bei meiner Familie aufhalten? 2.Kann der neue Eigentümer mir Hausverbot erteilen?

| 7.9.2010
1608 Aufrufe
An der Zufahrt zum Werksgelände steht ein Verkehrsschild Zufahrt verboten, Zufahrt für Mitarbeiter frei. ... Der Mitarbeiter sagt, die Frau hat eine Genehmigung von der Fabrik, uns wird verboten, die Zufahrt zu benutzen um zu dem Tier zu kommen.
16.8.2013
991 Aufrufe
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
.: Verbotener Einwurf von Werbung (Eingang heute Abend) Guten Tag "Wer keine Werbung im Briefkasten wünscht muss dies erkennbar machen.
13.2.2014
2007 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sachsen-Anhalt Das betroffene Grundstück wurde durch Restitution zurückübereignet Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben ein großes Grundstück im Außenbereich. Mitten in dieses Grundstück führt eine ausgebaute asphaltierte Straße. Diese führt über und endet inmitten unseres Grundstückes.

| 1.8.2017
160 Aufrufe
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Die Schwester S ist Eigentümerin des Hauses Nr 3 und hat einen gesetzlichen Betreuer (B).

| 15.4.2016
439 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Muss ein Eigentümer in einer Wohnanlage am Ende des Jahres alle Gemeinschaftskosten wie allgemeiner Wasserverbrauch, Kanalgebühren und Allgemeinstrom wie alle anderen in gleicher Höhe bezahlen, auch wenn er nachweislich ein halbes Jahr nicht in seiner Wohnung anwesend war? Eine Beschlussfassung der Eigentümerversammlung liegt nicht vor, aber der Verwalter verlangt die Bezahlung.. 2.) ... Ich habe ihm meine eMail- Adresse mitgeteilt, er hat in der Versammlung unseren Kontakt über das Internet mitgeteilt, aber Monate später teilte er mir mit, dieser Weg sei ihm verboten.

| 4.2.2012
1096 Aufrufe
Darf die Betreibergesellschaft einer Stadthalle ihren Mietern die Benutzung von e-Zigaretten während deren Veranstaltungen rechtlich wirksam verbieten (entweder durch Aushang von Verbotsschildern und/oder durch Aufnahme eines entsprechenden Passus im Mietvertrag/Hausordnung.
12.10.2011
714 Aufrufe
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Hilfe wie ich mich in unten genannten Sachverhalt verhalten soll. Es geht um eine wertvolle Silberbesteck Sammlung die mir "abhanden" gekommen ist. Die Sammlung gehörte meiner Großmutter, die vor knapp 10 Jahren verstorben ist.

| 7.1.2015
566 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich selbst habe eine Eigentumswohnung die ich so gut wie verkauft habe. ... Ich habe eine Heilberuf, deshalb würde auch eine 3-Zimmer Wohnung für mich in Frage kommen die ich als Praxis benutzen darf, was mir jetzt von der Verwaltung verboten ist).
1.5.2013
430 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Wir haben eine Gemeinschaftsfläche, die 14 Eigentümern gehören. Einige Nachbarkinder meinen diese zu täglichen Nutzung des Fussballspielens zu missbrauchen. 2 der Kinder sind Kinder der Eigentümer, laden aber immer noch so einige aus der Nachbarschaft zum Fussballspielen auf unserer Fläche ein. ... Müssen alle Eigentümer zustimmen, wie diese zu nutzen ist oder reicht es auch aus, wenn sich nur eine/zwei Partein durch das stänidge Fussballspielen gestört fühlen?
26.4.2015
670 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Guten Tag, ich besitze in Vorpommern ein Grundstück , von welchem 275 qm illegal von der Gemeinde , genutzt und mit Fördermitteln bebaut wurden . Die 275 qm werden als Straße genutzt und sind mit einer Asphaltdecke überzogen worden . Die Gemeinde nutzt dieses seit vielen Jahren , bezahlt weder Pacht oder Miete .

| 23.2.2017
300 Aufrufe
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Guten Tag, eine bereits über Jahre bestehende Eigentümergemeinschaft beabsichtigte, einen neuen Verwalter für zwei Jahre zu bestellen. ... Hier wurde neben der Verwalterbestellung ausdrücklich vermerkt, dass die Eigentümer noch einen Verwaltervertrag wünschen.

| 20.1.2011
1215 Aufrufe
Auf einem Gemeinschaftgaragenhof mit ca 20 Garagen hat ein Nachbar einen Basketballkorb auf seiner Garage, trotz vorheriger Warnungen und ohne jegliche Absprache, befestigt. Die Garage befinded sich am Ende des Hofes, Daneben ist ein Parkstreifen und dann eine Strasse. Neben der Gefährdung der spielenden Kinder durch rangierende Autos (die Einfahrt ist gerade eine weitere Garage weiter und schlecht einsehbar) und vorbeifahrender Autofahrer durch Bälle, sind massive Schäden an den Garagentoren-, Wänden- und Dächern vorprogrammiert (bzw schon eingetreten).
123·4