Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

69 Ergebnisse für „eigentum trennung“

7.8.2014
hallo, ich habe vor ca. zehn jahren eine wohnung angemietet, in die meine damalige freundin eingezogen ist. da ich beruflich umziehen musste, habe ich mein einverständnis gegeben, dass der mietvertrag an sie überschrieben wurde. im keller der betr. wohnung waren noch zahlreiche gegenstände von mir u.a. eine briefmarkensammlung und zahlreich persönliche akten und arbeiten. diese habe ich nie eingefordert, sondern dort liegen gelassen und sogar vergessen. nachdem meine damalige freundin und ich uns getrennt haben und ihr neuer freund in die besagte wohnung eingezogen ist, ist der kontakt abgebrochen. allerdings gab es zwischen ihr und mir eine absprache, dass sie mir im falle des auszuges bescheid geben müsse, so dass ich im bedarfsfalle evtl. den mietvertrag übernehmen könne. dem ist sie auch gefolgt und hat mich entsprechend benachrichtigt, ich selbst habe aber abgelehnt, da ich erst kürzlich umgezogen bin. nach einiger zeit ist mir allerdings eingefallen, dass ich die oben erwähnten sachen noch im keller liegen hatte. nach rückfrage wurde mir von meiner damaligen freundin berichtet, sie habe den keller ausräumen und entsorgen lassen. dass noch sachen von mir im keller waren habe sie angeblich nicht gewusst. nun meine frage: ist es rechtens, dass eigentum unter o.g. bedingungen von mir entsorgt werden darf? auch wenn die trennung mittlerweile sieben jahre her ist? kann ich schadensersatz einklagen, auch wenn ich den wert des eigentums nicht direkt beziffern kann?
20.1.2015
Nun zu meiner Frage: ist eine Vereinigung beider Grundstücke überhaupt möglich, wenn es unterschiedliche Eigentümer sind?
15.4.2015
Meine Fragen lauten: Habe ich überhaupt Rechte weil es ja nicht mein Eigentum ist?
26.1.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Guten Abend, mein Lebensgefährte hat nach der Trennung mit seiner Exfreundin Streit mit ihr wegen einer Einbauküche. ... Nach der Trennung besteht sie nun darauf die Küche ausbauen zu lassen.
8.1.2015
Nun nach der Trennung habe ich ihn gebeten, seine Sachen zu holen, da diese weiterhin bei mir stehen und ich die Wohnung wieder renovieren möchte.

| 14.6.2016
Folgender Fall: Es liegt eine Trennung von einer Lebensabschnittsgefährtin vor, mit der ich zusammen lebte. ... Es kam wie es kommen musste: eine Trennung war nicht zu vermeiden.

| 3.7.2014
Nun ist es nach kurzer Zeit (3 Monate) zur Trennung gekommen und Person B ist bei Person A ausgezogen und hat den Gegenstand einfach mitgenommen, weil Person B ja erst 1/5 des Betrages vom Gegenstand erhalten hat.

| 25.5.2016
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Wir sind uns erst mal einig, das Haus nach der Trennung weiter gemeinsam zu nutzen. ... Allerdings nutzt der eine Eigentümer mit seiner Tochter die obere Wohnetage. Der andere Eigentümer ohne Kind wohnt in der unteren Etage.

| 6.6.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Bisher war angedacht dass er die Wohnung allein bezahlt (Finanzierung ist durch eine Erbschaft gesichert) und dann auch alleiniger eingetragener Eigentümer ist. Um mich an möglichen Risiken und Gewinnen o.ä. zu beteiligen und auch weil uns eine Wohnung in gemeinsamen Eigentum "richtiger" erscheint sind wir mit dieser Lösung aber nie ganz zufrieden gewesen. ... Wie läßt sich nun am besten regeln dass ich z.B. mit monatlichen Zahlungen immer mehr Anteile an dem Eigentum erwerbe?
28.7.2015
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Guten Tag, ich habe eine Frage zur Auszahlung eines Partners bei Trennung. ... In dieser Zeit hat er seine Arztrechnungen bezahlt UND seine Eigentumswohnung weiterhin abbezahlt. ... Wie verhält sich mit den 5 Jahren, in denen er bei mir gewohnt hat ohne sich zu beteiligen und seine Eigentumswohnung bezahlt?
19.2.2015
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hallo, Folgende Situation, ich hab mich im November von meinem Freund getrennt (5 Jahre Beziehung). Zur Geschichte: Ich hab 2011 einen Kater aus dem Tierheim bekommen, der Tierheim Vertrag lief auf mich und ich hab ihn zu meinen Eltern mitgenommen (ich lebe noch daheim). Der Kater hätte dort auch bleiben können, aber er hat sich nicht mit den anderen Katzen verstanden, mein Freund hatte zum damaligen Zeitpunkt eine eigene Wohnung, aus diesem Grund nahm er ihn mit zu sich.
30.4.2015
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich hätte nun vertraglich festgelegt, dass ich verpflichtet bin im Fall einer Trennung ihm diese 20% auszubezahlen. ... Was hat dieser anteilige Grundbucheintrag für Konsequenzen für mich im Falle einer Trennung v.a. im Vergleich zu einer vertraglich fixierten Regelung? ... Und gibt es die Möglichkeit im Grundbuch einen 50:50 Anteil zu hinterlegen und über einen separaten notariellen Vertrag im Fall einer Trennung meinem Partner nur einen 20% Anteil zu garantieren?
3.9.2015
Da meine Partnerin zum Zeitpunkt des Kaufs der Immobilie, wie schon geschrieben, noch in Insolvenz war, bin ich beim Grundbuchamt als alleiniger Eigentümer eingeschrieben. ... Da es nun, wie in vielen Beziehungen, zu großen, unlösbaren Problemen kam, ist eine Trennung nicht mehr vermeidbar.

| 1.9.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, meine Frau und ich haben uns gütlich getrennt. Wir haben finanziell soweit auch alles gemeinschaftlich geklärt wobei unser Augenmerk darauf lag, dass sich keiner irgendwie benachteiligt oder bevorzugt fühlte. Eine Unklarheit ist allerdings geblieben.

| 14.4.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich, meinen Freund – mit dem ich seit rund 7 Jahren in einer nichtehelichen Gemeinschaft zusammen lebe – zum Auszug zu bewegen und wie sieht es mit den Eigentumsrechten in dieser Zeit erworbener Güter aus? •Wir wohnen in einer Eigentumswohnung, die ausschließlich mir gehört.

| 10.1.2011
Was wäre die Folge, wenn wir den Grundbucheintrag 50/50 vornehmen und es zu einer Trennung käme?

| 19.10.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe mich von meiner Partnerin getrennt und sie ist direkt ausgezogen, bzw. wohnt jetzt bei einer Freundin. Sie ist Hauptmieterin der Wohnung, hat diese allerdings gekündigt und muss nun bis zum auslaufen der Kündigungsfrist anteilig für die Miete aufkommen. Mit Zustimmung der Vermieter und mit einem Vorvertrag, werde ich die Wohnung übernehmen.
16.11.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Hallo, meine Ex Partnerin und ich haben ein Haus. Und müsste mir 30.000 Euro ausbezahlen. Kann sie über ihren Anwalt erreichen das sie mir nicht alles zahlen muss obwohl Rechnungen und Kontoauszüge vorhanden sind?
123·4