Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.320
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

3 Ergebnisse für „deutsch finanzamt mutter schenkung“


| 10.12.2012
566 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Folgender Sachverhalt: Mutter (deutsch) steuerresident in Spanien seit 1994 (weder Wohnsitz noch irgendwelche Einkünfte in D ausser deutsche Alters-Rente weil über 65 Jahre, die nach Spanien geschickt wird) schenkt ihrem Sohn (deutsch+spanisch.Pass) steuerresident in D 400.000 Euro, (die ja innerhalb 10 Jahre in Deutschland steuerfrei sind, aber nicht in Spanien) durch Überweisung von ihrem schweizer Bankkonto, das in Spanien offiziel deklariert ist, auf ein schweizer Bankkonto des Sohnes, welches zu diesem Zweck neu eröffnet wird. Frage: Hat der Sohn die Schenkung vorab an das zuständige deutsche Finanzamt zu melden oder reicht es mit der Ekst.erklärung im nächsten Jahr und fragt das Finanzamt nach der Herkunft des Geldes bei der Mutter und /oder schickt es eine Mitteilung an die spanischen Finanzbehörden?

| 1.9.2014
964 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Grundstückverkäufe aus dem Betrieb ziehen immer hohe Rechnungen des Finanzamtes nach sich (Entnahmegewinn). ... Im Moment stellt das Finanzamt auch immer noch beträchtliche Rechnungen. ... Auch sonst habe ich immer ein offenes Ohr für die Sorgen meiner Mutter.
20.9.2015
488 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr nahe Freunde von uns haben folgende Familiienkonstellation: Vater ist Türke und Mutter ist Deutsche. ... Nachdem aber aus Angst vor dem deutschen Finanzamt und der Schenkungssteuer etc. was noch rechtlich beim Transfer kommen könnte, haben Sie das Vermögen in der Türkei gelassen. Die Gretchenfrage ist nun, auf welche rechtliche + steuerrechtliche (vor allem Deutsche) Fallstricke muss hier aufgepasst werden und wie sind diese vermeidbar bzw. umrundbar, wenn man doch in Deutschland investiert?
1