Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.196
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

54 Ergebnisse für „bank zwangsversteigerung“

13.11.2006
11717 Aufrufe
von Rechtsanwalt Markus Timm
Die Bank hat jetzt ohne Kündigung der Grundschuld die Zwangsversteigerung meines Hauses beantragt. Muß die Bank Form und Fristen zur Fälligstellung der Grundschuld einhalten?
18.10.2014
657 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Nun hat die Bank beim zuständigen Amtsgericht eine Zwangsversteigerung beantragt.
12.9.2006
1549 Aufrufe
Ich habe eine Frage: Ist es rechtmässig, dass die Bank bei der Abrechnung eines Kredites nach einer Zwangsversteigerung unseres Wohnhauses eine Provision in Rechnung stellt (sie behauptet, dass der Betrag gezahlt wurde, an wen, weiß ich nicht). Das Haus wurde von Einheimischen ersteigert, die von der Zwangsversteigerung durch die örtliche Presse bzw. Mundpropaganda Kenntnis hatten, die Bank hat Ihren Sitz in einer entfernten Großstadt.
7.8.2006
3033 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Bei einer Zwangsversteigerung meines hälftigen Anteils an Haus und Grund wurden "bestehenbleibende Rechte" einer Bank berücksichtigt, die noch im Grundbuch eingetragen sind. ... Auf schriftliche Anfrage des Rechtspflegers vor dem Termin, ob noch Ansprüche gestellt werden, äußerte sich die Bank nicht.So blieben im Grundbuch die "bestehenbleibende Rechte" eingetragen - mit den oben erwähnten Konsequenzen. Kann man im Rahmen einer Zuschlagsbeschwerde beim Beschwerdegericht (vermutlich Landgericht) den Antrag stellen, die Bank zu zwingen, sich zu der Frage zu äußern, ob Löschungsbewilligung erteilt wurde bzw. erteilt werden wird?

| 24.2.2007
14817 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Wir tragen uns mit dem Gedanken, ein Reihenhaus im Wege einer Zwangsversteigerung zu erwerben. ... II außer dem Zwangsversteigerungsvermerk folgende Last eingetagen ist: "Vormerkung zur Sicherung eines bedingten Anspruchs auf Aufassung für Herrn XY." Bei dem genannten Herrn handelt es ich um den ehemaligen Ehemann der Eigentümerin des Objektes, gegen die die Bank die Zwangsversteigerung betreibt und die das Haus privat zu Wohnzwecken nutzt.
24.10.2005
2807 Aufrufe
von Rechtsanwalt Markus Timm
Anfrage bei der BANK. hausinterne sachgründe- verschoben hieß es. ... Diese werde ich der Bank nicht geben, nur über meine Leiche. ... Soll man mit der Hyp bank reden/verhandeln?

| 15.12.2010
815 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Die Ltd.u.Co KG und auch ich haben Insolvenz angemeldet und die Bank den Kredit gekündigt. Das Formular der Bank wurde ohne Beratung von Ihr durch mich übergeben zu Hause unterschrieben und beim Notar nach Vorlesen der Urkunde im Büro vom Notar unterschrieben. ... Hat meine Freundin eine Chance auf Verhinderung der Zwangsversteigerung und der Löschungsbewilligung.

| 21.7.2011
1822 Aufrufe
Kann ich eine Zwangshypothek eintragen lassen, oder wird mir dann der auf ihr Haus laufende Kredit von der Bank sofort gekündigt. ... Kann ich nach der Eintragung der Zwangshypothek eine Zwangsversteigerung erwirken?
22.9.2011
1892 Aufrufe
Mein Bruder (ich habe zwei davon, einer ist derzeit Problemfall) kann das Geld nicht bezahlen, also betreibt das Finanzamt die Zwangsversteigerung des Eigentums meines Bruders.
5.8.2006
7170 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Für die Zuschlagsbeschwerde in einer Zwangsversteigerung, die ich in den nächsten Tagen einreichen möchte, suche ich überzeugende Argumente. ... Auf Anfrage des Rechtspflegers schickte die Bausparkasse, die einen deutlich höheren Anteil an den "bestehenbleibenden Rechten" einnimmt als die Bank(die sich nicht geäußert hat), dem Rechtspfleger folgendes Schreiben: "...teilen wir mit, daß wir vermutlich Löschungsbewilligung für die zu unseren Gunsten eingetragene Grundschuld erteilt und diese dem/den Eigentümer/n ausgehändigt haben. ... Aus diesem Grund wurden sie bei der Zwangsversteigerung berücksichtigt (und dadurch die 5/10-Grenze und die 7/10-Grenze in dramatischer Weise gedrückt!).
3.8.2006
6176 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Es gab "bestehenbleibende Rechte" in der "dritten Abteilung" des Grundbuches: für eine Bausparkasse und für eine Bank.
17.11.2006
12001 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Neben der Ersteigerungssumme (als Beispiel mit € 100.000,- benannt), ist unter Abteilung III eine Grundschuld einer Bank bestehen geblieben (als Beispiel mit € 50.000,- benannt). Nun, nach langem hin & her will diese Bank von den 50.000 nur noch 8.000 haben. ... Also 42.000,- Weder Amtgericht, noch Gläubiger Bank bzw. deren Inkasso-Unternehmen kann mir genau weiterhelfen.

| 15.11.2004
3129 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Gemeinsames Haus aufgrund Aufhebung der Gemeinschaft steht kurz vor der Versteigerung (Termin noch nicht bekannt) Schulden auf dem Haus von beiden Partnern unterschrieben bei der Bank. Vermutlich auf Grund der geringen Schulden will die Bank nicht in das Versteigerungsverfahren miteinsteigen. ... DEr Bank ist es bekannt, dass eine Partei ein Arbeitsverhältnis hat.
4.6.2010
2244 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Des Weiteren hat die Bank das kleine Holzhaus nicht als Sicherheit akzeptiert. ... Die Kredit gebende Bank hat daraufhin eine Hypothek auf das Haus meiner Eltern eintragen lassen. ... Da die Sicherheit (Hypothek) der Kreditgebenden Bank im Haus unserer Eltern eingetragen ist, würde nicht nur ich, sondern auch meine Eltern (beide Pensionäre) von dieser Zwangsversteigerung betroffen sein.
9.7.2007
3166 Aufrufe
Zugriff auf mein Privatvermögen nehmen wollen und insbesondere eine Zwangsversteigerung meines selbst genutzten und zum Teil vermieteten Mehrfamilienhauses betreiben. ... Für die finanzierende Bank gibt es bereits eine Eintragung in Abt.III des Grudbuches etwa in Höhe des vollen Wertes der Liegenschaft. Der tatsächliche Anspruch aus einem laufenden Kreditvertrag mit der Bank entspricht derzeit etwa dem halben Grundstückswert, so dass es für weitere Gläubiger möglicherweise uninteressant sein könnte, die Zwangsversteigerung zu betreiben angesichts von weiteren eingetragenen Grundschiulden und Dienstbarkeiten in der Rangfolge nach dem Bankkredit.

| 2.8.2007
3432 Aufrufe
Welche Konsequenzen hätte ich zu erwarten, wenn ich demnächst die Teilungsversteigerung beantragen würde, bevor irgendein Gläubiger eine Zwangshypothek in das Grundbuch eintragen lässt und die Bank beim zuständigen Amtsgericht die Zwangsversteigerung beantragt? ... Ich will mit diesen Fragen nur meine weitere Vorgehensweise ausloten, ob diese Schritte zum derzeitigen Zeitpunkt Sinn machen oder ob ich die ZV der Bank abwarten soll und dann das Haus ersteigern soll.

| 15.9.2006
3036 Aufrufe
hallo ich habe mit meiner schwester vor 4 jahren aus einer zwangsversteigerung ein einfamilienhaus gekauft,beide je zur ideellen hälfte als miteigentümer. 52000 euro hat meine schwester als hypothek aufgenommen.ich habe eine abtrittserklärung der bank unterschrieben. 25000 euro hatten wir beide je selber,dann steht noch eine leibrente von 400 euro im grundbuch. ihre darlehnsrate beträgt 300 euro. eine mündliche vereinbarung war,dass ich erstmal die leibrente bezahle und meine schwester die 300 euro. das ging bis 01.2006 so,bis meine schwester anfing ihre raten nicht mehr zubezahlen.da ich die raten nun selber mit übernehme,konnte ich ihre gewollte zwangsversteigerung bis jetzt verhindern. bei einem schiedsmann wurde vor 2 jahren sich geeinigt,das sie das haupthaus bewohnt und ich das nebengebäude. sie selber wohnt seid einem jahr nicht mehr in ihren gebäude,sonder hat es vermietet.diese einnamen gibt sie nicht der bank weiter. meine schwester ,wie ich beziehen mittlerweile harz4. das haus besteht aus einem haupthaus,daran ist ein zweites gebäude angebaut. beide gebäude haben fast die gleiche größe,eigene küchen,eingänge,stromzähler usw.wie ein zweifamilienhaus. nun droht sie mit teilungsversteigerung. meine frage ist: wie kann ich das verhindern,reicht ein einspruch?
18.9.2015
429 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Wir haben eine Wohnung über eine Zwangsversteigerung wegen Auflösung der Gemeinschaft erworben, nun meine Frage Im Grundbuch ist ein Vorkaufsrecht eingetragen, nun nachdem wir den Zuschlag bekommen haben, will ein Mitglid der Gemeinschaft sein Vorkaufsrecht gültig machen und die Wohnung per Wiederspruch selbst kaufen.
123