Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

13 Ergebnisse für „arbeitgeber bgb kündigen“

21.9.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Guten Tag, Ich möchte meine Arbeitsvertrag (auf Stundenlohnbasis) kündigen. ... Ich fühle mich gesundheitlich nicht mehr in der Lage, bei meinen Arbeitgeber zu arbeiten. ... Meine Frage: Ist es besser, von meinen Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag zu Verlangen oder ist das bei einem Vertrag auf Stundenlohnbasis nicht nötig?

| 14.3.2015
Bei meinem jetzigen Arbeitgeber arbeite ich seit 1.3.2008. Ich möchte zum 1.5.2015 bei einem neuen Arbeitgeber anfangen. ... April 2015 kündigen?

| 8.8.2012
Mein ehemaliger Arbeitgeber hat mir eine Bahncard für die Reisen von meinem Wohnort zur Hauptstelle der Firma spendiert, um die Reisekosten zu minimieren. ... Die Bahncard wurde von meinem ehemaligen Arbeitgeber, bestellt und bezahlt. ... Da ich keine Vertragsbestimmungen hatte, konnte ich natürlich auch nicht fristgerecht kündigen und ist nicht mein ehemaliger Arbeitgeber Vertragspartner?
31.7.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
(Im prakitkum bekommt herr O. nur die 400€, der Vollzeitmitarbeiter bekommt aber 1700 Brutto, also 2500€ Kosten für den Arbeitgeber) Sollte der Geschäftsführer und der Mitarbeiter den Urlaub absagen, weil Herr O. seine Verpflcithung nicht war nimmt, wohlbewusst um die Konsequenzen, dürfen Ihm die Kosten auferlegt werden?
27.6.2012
Mein Arbeitgeber bot mir an, dass ich selbst kündige und ein gutes Arbeitszeugnis erhalte oder ich fristlos entlassen werde.

| 11.11.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die letzte Woche im Oktober hatte ich 5 Tage Urlaub eingereicht, da ich laut Zeiterfassungssystem diesen noch nehmen durfte, allerdings wusste ich da noch nicht, dass ich früher kündige.
11.2.2016
Ein tariflich gebundener Arbeitgeber des Bauhauptgewerbes beabsichtigt mehrere seiner Arbeitnehmer/Bauarbeiter zum LKW-Fahrer weiterzubilden, was jeweils mit erheblichen Kosten verbunden wäre. Um sicherzustellen, dass Arbeitnehmer nicht kurz nach Abschluss der Weiterbildung kündigen und der Arbeitgeber die Weiterbildungskosten dann für umsonst gezahlt hätte, wird überlegt, wie sichergestellt werden kann, dass die Arbeiter eine gewisse Zeit (einige Jahre) nach Abschluss der LKW-Führerscheinlehrgänge weiter für das Unternehmen arbeiten müssen bzw. bei vorzeitigem Ausscheiden wegen Eigenkündigung oder außerordentlicher (z. B. verhaltensbedingter) Kündigung durch den Arbeitgeber die Weiterbildungskosten tragen müssen. .
12.2.2016
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Muss der Arbeitgeber das machen? ... 3) Wie ist es mit Umzugskosten 4) Wie viele Tage Sonderurlaub muss mir der Arbeitgeber für den Umzug geben?
11.5.2015
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Aber NEIN, ich mußte dann dafür unterschreiben, daß ich innerhalb der nächsten 12 Monate nicht kündige, sonst muß ich die verdienten ca.25.000 € die als Sonderprovision in der Abrechnung ausgewiesen sind zurückzahlen.

| 21.1.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich bin langjähriger Mitarbeiter eines großen Unternehmens mit 4000 Mitarbeitern. In dieser Zeit war ich sehr selten krank, es gab keine negativen Auffäligkeiten. Seit einem Jahr habe ich einen neuen Vorgesetzten, welcher mich demütigt, schikaniert und vor Kollegen lächerlich macht und mich bedroht.

| 18.2.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Guten Tag, ich bin Betreuerin einer alten Damen, d.h. wir kennen uns viele Jahre und sie und ihr verstorbener Mann wollten mich als Betreuerin, da sie mir vertrauen und sich in guten Händen fühlen. Vor zwei Jahren ging es leider bei der alten Dame (87) nicht mehr allein im Haushalt, hatte Magen-Nieren-OP (Krebs) und ich habe eine poln. Pflegerin für sie genommen über eine Agentur, was ja nicht billig ist.
6.11.2014
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Kündigen möchte ich nicht da mein Vertrag sowieso in wenigen Monaten ausläuft.
1