Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

11 Ergebnisse für „arbeit anspruch antrag auszahlung“

31.3.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Student und habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit monatlich 80 Arbeitstunden.In die vorlesungfreie Zeit kann ich mehr als 80 St arbeiten,d.h.mehr als 20St /Woche arbeiten und habe somit ca.100 Ueberstunden aus dem Jahr 2010 aufm Arbeitstundenkonto. Ausserdem zusteht mir noch der Urlaub aus dem Jahr 2010, da ich Übertragung der restlichen Urlaubstage beim AG beantragt habe.Da z.Z. mein Arbeitskonto ca .100 Ueberstunden aufweist verweigert mein AG die Auszahlung des Urlaubsgeldes under dem Vorwand, dass erst meine Ueberstunden ausbezahlt werden müssen und nur dann kann er mein Urlaubsgeld auszahlen. ... Was liegt im Vorrang: Auszahlung meines Urlaubsgeldes oder Abbau des Arbeitstundenkontos?

| 5.4.2016
IST-Situation • Jahrgang 1963, angestellt bei aktueller Firma seit 11 Jahren ( ungekündigt ) •Seit Nov 2014 AU – seit Ende 2014 Bezug Krankentagegeld über PKV • PKV hat keine automatische Höchstgrenze KTG 18 Monaten • Bisher haben die Gutachter der PKV Aussicht auf Wiedereintritt in Arbeit bestätigt ( und somit zahlt die PKV aktuell weiter ) • Behandelnder Arzt rät jetzt zum Übergang in Erwerbsminderungsrente ( finanziell nur machbar mit gleichzeitigem Wechsel in die GKV ) ZIELE „sicherer / fehlerfreier Weg in Erwerbsminderungsrente mit GKV" •Übergang in Erwerbsminderungsrente • Vorheriger – dauerhafter – Wechsel in GKV •„Schlusszahlung" der letzten Firma ( Abfindung und / oder Auszahlung Resturlaub ) soweit ich weiß • ist ein Wechsel in GKV – bis zum Alter von 54 Jahren – möglich wenn der Verdienst unter die Bemessungsgrenze fällt oder Arbeitslosigkeit eintritt •können sich gesetzlich Versicherte nach Ablauf der 18 Monate KTG-Bezug (Aussteuerung) arbeitslos melden - auch wenn sie nicht arbeitsfähig sind - um Arbeitslosengeld zu beziehen •muss die Erwerbsminderungsrente beantragt werden ehe 2 Jahre AU abgelaufen sind ( da man in den letzten 5 Jahren vor Antragstellung mind. 3 Jahre Rentenversicherungspflichtig gewesen sein muss – was bei PKV-KTG-Bezug nicht der Fall ist) FRAGEN •Wenn der Gutachter der PKV feststellt, dass keine Aussicht mehr auf Wiedereintritt in Arbeit besteht und somit Erwerbsminderungsrente zu beantragen ist, kann ich mich dann ebenso wie ein gesetzlich Versicherter „arbeitslos melden" und somit ozurück in die GKV wechseln ozunächst Arbeitslosengeld beziehen odann den Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen ( gibt es hier Mindestzeiten um dauerhaft in der GKV bleiben zu können ?) ... Ansprüche gegenüber meinem aktuellen ArbeitgeberAuszahlung der bei Eintritt der Krankheit noch offen Urlaubstage für 2014 •Ich denke auch Auszahlung der zusätzlichen Urlaubstage während der Krankheit ( also nach 16 Monate 1,33 * Jahresurlaubsanspruch ) ? •Besteht weiterhin ein Anspruch auf eine Abfindung – auch wenn im Arbeitsvertrag keine Abfindung vereinbart wurde ?

| 29.5.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Antrag auf Besondere Zuwendung für Haftopfer nach § 17a des Gesetzes über die Rehabilitierung und Entschädigung von Opfern rechtsstaatswidriger Strafverfolgungsmaßnahmen im Beitrittsgebiet Situation: Der Arbeitgeber das Antragstellers beendet nach 17 Jahren Betriebszugehörigkeit das Angestelltenverhältnis durch Aufhebungsvertrag zum 30.09.2011, mit Zahlung einer Abfindung nach §§ 9, 10 KSchG in Höhe von € 73.500,-- brutto (Auszahlung der Abfindung erfolgte netto am 27.09.2011). ... Der Antrag wurde bisher noch nicht abgelehnt aber auch noch nicht beschieden. ... 3.Wie kann der Antragsteller Seine Ansprüche durchsetzen. 4.Wie verhält es sich in Bezug auf die Verzögerungen mit einem Anspruch auf Verzinsung?

| 1.4.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Guten Tag, ich bin am 19.02.2014 in das Versorgungswerk einer Architektenkammer "gewechselt", habe also seitdem nicht mehr in die Rentenkasse eingezahlt, die 24 Monate Wartefrist abgesessen und würde mir die eigenen Beiträge gerne auszahlen lassen - allerdings ist mir nicht klar, ob ich hierauf Anspruch habe, da der Wechsel erst im 60. ... Monats" die 60 Monate erreicht und eine Auszahlung nicht mehr möglich, oder kann ich noch eine Auszahlung einfordern? ... Ich könnte sicherlich einfach einen Antrag stellen und schauen, was passiert, allerdings hätte ich aus verschiedenen Gründen gerne schon vorab eine begründete, rechtssichere Aussage hierzu.
4.6.2011
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
A und B arbeiten aktiv in Vollzeit mit. ... KG. unter Einschluss des Auseinandersetzungsguthabens sowie etwaige Ansprüche auf Auszahlung von dahrlehensweise oder aufgrund anderer Vereinbarung überlassenen Beträge beinhaltet. Ferner sind ebenso gepfändet: Der Anspruch auf Zahlung der vereinbarten gewinnabhängigen Kapitalentnahme sowie die Rechte auf Kündigung des Gesellschafterverhältnisses und auf Auseinandersetzung.
25.5.2015
Könnte ich die Kosten der Zusatzversicherung und die Erstattungen über z.B. das Konto meiner Ehefrau abwickeln, ohne dass daraus Ansprüche des Gläubigers gegen meine Frau entstehen?

| 13.9.2007
Kurzinfo: Ich bin Angestellte mit Pfändungen beim Arbeitgeber und bei meiner Bank; die Firma führt die maximal gesetzlich mögliche Pfändung direkt ab, der restlich auszuzahlende Nettobetrag ist durch AG-Beschluss (Freigabe §850k iZPO) komplett freigegeben. Auf meinem Konto steht ein anderer Gläubiger an erstem Rang als bei meinem Arbeitgeber.
25.7.2017
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Ich habe einen Antrag auf ALG1 gestellt und nun einen Bewilligungsbescheid erhalten. Dieser stellt eine monatliche Auszahlung fest, die für mich in der Höhe nicht nachvollziehbar ist und ich möchte Widerspruch einlegen. ... Ich bitte darum, nach den gemachten Angaben die festgestellte Höhe meines ALG1-Anspruchs zu überprüfen und mir mitzuteilen ob ein Widerspruch angebracht ist.

| 20.10.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Meine Frau arbeitet in Deutschland. ... Da wir uns 2017 getrennt haben, hätten wir für 2017 noch den Anspruch auf die gemeinsame Veranlagung.

| 26.2.2009
Hallo, im Jan 2006 wurde ich mit 60 Jahren arbeitslos und hatte das "Glück" mit der 58er Regelung ALG1 noch 32 Monate zu bekommen. ... Durch ein Missverständnis zwischen dem Arbeitsamt und mir beantragte ich meine Rente zu spät nämlich am 12.09.08. ... Auch das Schreiben vom Arbeitsamt macht für mich so wenig Sinn.
1