Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

9 Ergebnisse für „anzeige beleidigung grundstück“

28.2.2011
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ist ein Anzeige wegen Beleidigung sinnvoll? Ich muss über das Grundstück meiner Schwiegermutter gehen (Wegerecht), so dass ich hilflos Ihren Beleidigungen ausgesetzt bin. Wie kann ich Ihr verbieten, mein Grundstück zu betreten?
14.9.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Meine Eltern und ich mit Familie wohnen in einem Doppelhaus mit großem Grundstück. ... Das ist für mich richtige Beleidigung und Verleumdung!!! ... “ Ist das nicht auch eine Beleidigung?
28.10.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich musste ihn mit Hilfe von Polizei von meinem Grundstück "verjagen", da er die Absperrung mit Kette übersprungen hat und auch das Schild "Grundstück betreten verboten" Schild, dass an der Kette hägt ihn nicht interessiert hat. 2.) ... Danach flogen allerdings noch diverse Beleidigungen als "Krattlerbua" oder "......... Der 2. offizielle Schritt/Anzeige ist gemacht und ich habe ihn bei der Polizei wegen seiner Stinkefingeraktion letzte Nacht angezeigt.
11.11.2011
von Rechtsanwältin Alexandra Braun
Leider habe Ich einen Nachbarn der uns durch Stundenlange Musik und Verbal beschalt.Da meine Hauswand die gleichzeitg Grundstücksgrenze ist und Er sich im Sommer direkt an meiner Hauswand aufhält bekommt Er jedes Wort in meiner Wohnung mit.Leider Gottes platzte mir da schon der Kragen wobei Ich auf seine Vergangenheit anspielte(Er wurde schon öfters von der Polizei und Rettungsdienst nach hause gebracht / Alkehol/).
20.4.2015
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
.) - es bedeutet also, dass er noch Kommentar, Brummer und Geräusche macht über dass, was auf unserem Grundstück passiert. - ruft gern laut und freundlich anderen Nachbarn, nach dem er uns seiner Verachtung gezeigt hat. - vorletzte Woche durfte ich noch mich anhören „Lassen Sie mich in Ruhe, Sie „Ausländer". - u.s.w… - körperlichen Kontakt, Verfolgung auf der Straße, Anruf auf Handy, Telefon, SMS oder Email, Eintreten unserem Haus/Grundstück, Zerstörungen unserem Eigentum hat er nicht gemacht – und hoffentlich kommt er nicht auf die Idee. ... Bei der Nachbarschaft, die wir haben, erwarte ich auch keine Wunder: sie würden auch nichts erzählen, zudem die meiste Beleidigung macht er nur von niemand in der Nähe ist. - gibt es überhaupt eine Möglichkeit irgendetwas Rechtliches zu tun, was eine gute Chance hätte unsere Situation zu verbessern: Stalking, Beeinträchtigung des privates Lebens? ... Es beinhaltet aber nicht alle Beleidigungen sonst würden wir jeden Tag eine Seite schreiben.
11.6.2020
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Guten Tag, Wir haben ein Haus mit Grundstück in direkter Nachbarschaft vor einem Jahr gekauft. ... Eine Anzeige wegen Beleidigung etc. ... Der Beleidigungen zu wehren ohne Anzeige oder Räumungsklage?

| 22.8.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich habe aus ernsthaften Gründen von meinem Hausrecht Gebrauch gemacht und ihr untersagt das Grundstück zu betreten - woran sie sich nur teilweise hält. ... Wir sahen von einer Anzeige ab, um die Kinder nicht noch mehr zu belasten. Die KM hat nun mal wieder einen neuen Freund (vorbestraft) und drohte meinem Partner wieder, der Gipfel sie hat ihn wegen Beleidigung und Bedrohung angezeigt.Die Bedrohung hätte angeblich vor unserem Grundstück statt gefunden kein Zeuge, die Beleidigung am Telefon(ihr Freund ist Zeuge).Die KM drohte mit weiteren Anzeigen auch gegen mich wenn wir nicht aufhören sie wegen den Unterhaltsansprüchen und Schulden zu verfolgen.
6.2.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Zu wiederholten Vorfällen des Nachbarn bzw. dessen Hundes gegen das Landeshundegesetz NRW habe ich das zuständige Ordnungsamt mehrfach in den vergangenen drei Jahren hingewiesen, zuletzt mit einer Handy-Fotoaufnahme des unbeaufsichtigten Schäferhundes, der über das angrenzende öffentliches Wiesengrundstück Hasen jagte, nachdem er wiederholt das Grundstück des Hundehalters unbemerkt verlassen konnte. ... Gegen diese Mitarbeiterin möchte ich nun beim zuständigen Landrat eine Dienstaufsichtsbeschwerde einlegen und ferner darum bitte, dass unseren Anzeigen entsprechend nachgegangen wird, ggf. von einem anderen Mitarbeiter der Ordnungsbehörde.
1