Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

5 Ergebnisse für „anwalt wohnung erbrecht mutter“


| 21.9.2014
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
In diesem hat sie sehr fairer-weise als Erbempfaenger ihrer Schwester (meine Grossmutter), meiner Mutter, meiner Schwester und mir zu je einem Viertel ein Konto hinterlassen, so wie meiner Schwester und mir zu 50/50% eine schuldfreie Wohnung. ... Allerdings weiss ich nicht, wie man auf den Wert der Wohnung gekommen ist und stimme nicht zu, dass meine Mutter einen Anteil der Wohnung hat. Meine Mutter und Schwester hatten geaeussert, dass sie beide nicht an einer Nutzung der Wohnung interessiert sind, und baten mich um mein Einverstaendnis, sie zu verkaufen.

| 16.11.2015
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Sie hatten dies vor uns (meiner Mutter, Ihrem Bruder und mir geheim gehalten). Da meine Mutter und auch Ihr Bruder staatliche Hilfe zum Lebensunterhalt beziehen wollte SEINE Familie 1. dadurch verhindern dass die Hälfte der Wohnung an den Staat fällt und zum 2. die Wohnung in Ihre Hände bringen. ... Macht es Sinn dies über einen Anwalt mittels Prozesskostenhilfe selbst durchzuführen oder sollte man dies über das Sozialamt laufen lassen?
2.8.2004
von Rechtsanwältin Regine Filler
Die Wohnung wurde versiegelt und die Sachen werden wohl versteigert. ... Daraufhin übergab ich der Mutter eine Liste mit Gegenständen von mir, die noch in der Wohnung waren und die ich gerne haben wollte Alles Dinge mit ausschließlich ideellem Wert oder sogar Dinge, die ich gekauft hatte. ... Den habe ich heute dazu befragt (er ist Anwalt für Erbrecht) und ich bekam zu hören, dass er das Protokoll nicht hätte und nie gesehen hätte.
8.5.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ein Erbe verstarb, dadurch wurde die Nießbraucherin als Mutter Miterbe an der Hälfte des Anteils des Verstorbenen Erben. ... Somit konnte die Nießbraucherin in der Wohnung verbleiben. ... Nach langem Suchen wurde ein Anwalt gefunden der die Herausgabe des Erlöses erreichte.
24.10.2007
Vorliegend beerbt ein Überschuldeter (hier A) seine Mutter (Der Vater des A lebt noch und ist ebenfalls Miterbe), der kein Sozialhilfempfänger ist. ... Der Tod der Mutter liegt noch keine 3 Wochen in der Vergangenheit, so dass die 6-Wochenfrist zur Ausschlagung noch nicht abgelaufen ist. ... Im Übrigen ist hat das Erbrecht nicht die Aufgabe, eine eventuell missbräuchliche Inanspruchnahme der Sozialhilfe zu verhindern.
1