Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

94 Ergebnisse für „anwalt ausbildung“


| 9.7.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrter Anwalt, sehr geehrte Anwältin, Ich brauche einen Rat von Ihnen in Bezug auf eine schulische Ausbildung und die Förderung dieser. Im September möchte ich eine schulische Ausbildung anfangen, weiß nun aber nicht wie ich mir diese irgendwie finanzieren soll.
15.1.2014
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Der Ausbilder hat mich im Anschluss aufgefordert den Abschluß Ausbildung zu bestätigen, da er sonst ja nicht die 500,- Euro bekommt. Dieser Aufforderung bin ich nicht nachgekommen, da ich ja die Ausbildung abgebrochen habe. Letzter Stand ist, dass er über einen Anwalt die 500,- Euro + 75,- Gebühren aus meiner Tasche fordert.
29.5.2012
Ich bin zur Zeit in einer Ausbildung zur Altenpflegehelferin. ... Ich befinde mich wie Oben schon gesagt in einer Ausbildung ( meine 1ste ), und möchte ungerne ins Gefängnis. ... Muss ich einen Anwalt besorgen und müsste ich ins Gefängnis wenn ich in einer Ausbildung bin ?.
7.2.2015
Danach wurden mehrere Versuche gestartet u.a. auch zweimalig eine Ausbildung zurm Kaufmann für Burokommunikation begonnen, jedoch doch erstmals im November 2013 (nach drei Monaten Ausbildung) abgebrochen. Es folgten einige Monate in den LVR-Klinik und dann wieder der Entschluss die gleiche Ausbildung nochmals ab September 2014 (in einem Berufsbildungswerk) zu absolvieren. Da keinerlei Struktur vorhanden war und die Wohnung immer aussah als ob eine Bombe eingeschlagen wäre, wurde die zweite Ausbildung nochmals im November 2014 abgebrochen.

| 26.4.2011
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
guten tag also mein problem ist folgendes mein sohn der 450km von mir entfernt wohnt,er ist 20 jahre alt hat jetzt insgesammt 3 lehrstellen abgebrochen. er hat eine eigene wohnung, die miete teilen sich mein exmann und ich. da ich nie bescheid gesagt bekomme wenn er mal wieder die lehre abbrechen tut habe ich nun die zahlung eingestellt. jetzt ist er zur 2. lehrstelle wieder zurück gegangen. mein sohn hat mir von einem anwalt schreiben lassen das ich verpflichtet bin weiter zu zahlen. ich selber arbeite nur auf 400 euro und habe trotzdem die ganze zeit bezahlt. nun steht in dem brief das ich zahlen muss und mein jetziger mann dafür sorge tragen muss das ich meinen zahlungen nachkommen kann.warum muss mein mann für MEINE kinder aufkommen?
31.5.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Sehr geehrt Herr Anwalt. ich bin eine Ausländerin (Nicht EU)und mit Deutscher Mann seit fast 3 Jahre verheiratet Ich war als Aupair hierher angekommen wahrend meine Aupair Zeit hatten wir uns kennengelernt und sofort dann geheiratet. ich besitze zurzeit einen Aufenthaltstitel : 28 ABS. § : - Wir haben End juni 2013 geheiratet -ich habe mein Studium erst Sommersemester 2016 angefangen -habe keinen Bafög beantragen -Mein Visum ist also nicht zweck Studium sondern zweck Familienzusammenführung. ... Letzte Woche hatte ich einen Angebot bekommen um Hotelfachfrau Ausbildung zu machen und das Ausbildung fängt im September an. Soll ich mein STUDIUM abbrechen,die Ausbildung zu machen damit ich dann weiter in Deutschland bleiben darf oder kann ich auch weiter als Studentin bleiben und nebenbei Arbeiten (500- 600) Monatlich kassieren um das Studium und mein Leben zu sichern.
12.7.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Jetzt habe ich die Möglichkeit bekommen, eine Ausbildung an zu fangen und mein Leben wieder in den Griff zu bekommen und habe jetzt sehr Angst das ich in´s Gefängnis muss. ... Leider habe ich aus Kosten Gründen auch keinen Anwalt mit der Sache beauftragen können.

| 25.11.2009
von Rechtsanwalt Robert Weber
Da ich nicht in der Ausbildung bin verdiene ich wie ich finde auch relativ gut, und dies möchte ich auch gern so beibehalten. ... Aber leider ist es ja so das ich einen Ausbildungsplatz gefunden habe nach der Schule und danach eine Festeinstellung bekommen habe. ... 3.Inwiefern kann mir ein Anwalt helfen?
18.1.2014
von Rechtsanwalt Christian Schilling
Meine Argumentation wäre folgende: Laut Tz. 7.3.1 BaföG VwV liegt ein Fachrichtungswechsel nach § 7(3) BaföG nur vor wenn es sich um einen Abbruch einer nach §2 BaföG förderungsfähigen Ausbildung handelt. Da ich den Status eines Beamtenanwärter hatte, bei dem ich Anwärterbezüge erhalten habe handelte es sich hiebei nach §2 (6) Nr.3 BaföG nicht um eine solche förderungsfähige Ausbildung. ... Im Internet bin ich auf folgende Gegenargumentation gestoßen: Ein Fachrichtungswechsel liegt vor, da es sich doch um eine förderungsfähige Ausbildung handelt, weil die FH für öffentlich Verwaltung und Rechtspflege einer "normalen" FH gleichwertig gestellt ist gemäß § 2 (2) BaföG i.V.m § 2 (1), Nr.6 BaföG Was ist nun richtig?
20.4.2010
von Rechtsanwalt Matthias Kassner
Sehr geerhrte Anwälte Wir haben eine Kollegin die Tätigkeiten eine MTA´Labor ausübt und selbst auf einen Namensschild diesen Titel stehen hat.Aber eine Ausbildung zur MTA nie gemacht hat,ihre Ausbildung ist Arzthelferin.Meine Frage jetzt ist wie sollen meine Kollegen und Ich mich Verhalten?
5.2.2014
Nach meine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme habe ich anschließend 2 Jahre die Technikakademie (Elektrotechnik) in Vollzeit besucht. ... M.E. stellt ein Ingenieurstudium sehr wohl eine fachliche Weiterführung der ersten Ausbildung (Elektroniker, staatlich geprüfter Techniker- Elektrotechnik-) dar, da viele Studienfächer (z.B. Mathematik, Englisch, Physik, Elektrotechnik) mit der vorangegangenen Ausbildung deckungsgleich sind.

| 16.2.2015
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Hallo, mein Sohn,20Jahre alt,lebt bei der Mutter. Hat nach der Realschule eine Lehre zum Zimmermann erfolgreich absolviert. Danach hat er die Fachhochschule an einer Technischen Oberschule absolviert, welche im Juli 2014 zu Ende war.

| 8.8.2013
Hallo, Situation: Im Rahmen einer Berufsausbildung in der Evangelischen Kirche (Kirchenrecht) gibt es im „wesentlichen" fünf Gesetze/Verträge die, die Ausbildung regeln Auszubildendenordnung (http://www.kirchenrecht-westfalen.de/showdocument/id/6112#) BBiG (http://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2005/index.html) Jugenarbeitschutzgesetz(http://www.gesetze-im-internet.de/jarbschg/index.html) BAT-KF(http://www.kirchenrecht-westfalen.de/showdocument/id/6105/section/110010004#) AGG An manchen Stellen gibt es Überschneidungen oder andere Bestimmungen die sich manchmal auch ein wenig widersprechen.
29.5.2015
(ein Freund hat mir geholfen bei diesem Schreiben.) jetzt bin ich misstrauisch was die Ausbildung bei diesem Institut angeht. die drohen mir bei Nichtzahlung mit Anwälte usw. oder Inkasso.

| 6.11.2011
von Rechtsanwalt Raúl Siegert
Ich habe von April bis Juni 1995 eine Ausbildung als Vermögensberater bei einem bekannten Unternehmen für Finanzdienstleistung und Vermögensberatung gemacht und einige, wenige Monate für das Unternehmen gearbeitet. ... Soll ich dem Beratungsunternehmen antworten, sinngemäß so, wie ich es hier beschrieben habe, oder lieber erst einen Anwalt aufsuchen? Falls Anwalt, welches Rechtsgebiet käme dann in Frage?
17.6.2012
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Ich bitte um fachliche Antwort eines Anwaltes, der sich im Dschungel des Tarifrechtes/Arbeitsrechtes wirklich auskennt.

| 23.2.2013
Guten Tag, ich befinde mich seit 01.03.2012 in der einjährigen Ausbildung in der Krankenpflegehilfe. Diese schulische Ausbildung endet unabhängig vom Zeitpunkt der staatlichen Prüfung somit am 28.02.2013. ... Eine Verlängerung der Ausbildungszeit sei notwendig, da ich die in § 7 ff.
22.9.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich stehe vor folgendem Problem: - im Frühjahr 2012 habe ich nach 4 Semestern einen Studienwechsel oder bei Absage einen Studienabbruch in Erwägung gezogen (nicht wegen mangelnder Leistungen, Durchschnitt 1,7, sondern wegen persönlichen und gesundheitlicher Problemen) - daher im März 2012 auf dem Arbeitsamt ausbildungssuchend gemeldet - für den Studienwechsel habe ich eine Ablehnung erhalten - alle Bewerbungen für einen staatlichen Ausbildungsberuf wurden abschlägig beschieden (oft mit dem Kommentar überqualifiziert infolge bisherigem Studiums), einzigste Ausbildungsstätte, die dann noch in Frage kam, die aber ein Schulgeld in Höhe von 450 € pro Monat fordert, war eine private Ergänzungsschule, dem Arbeitsamt war es egal wo das Geld dafür herkommt und hat mich als ausbildungssuchend mit der Begründung von der Liste gestrichen, meine Eltern würden das schon finanzieren - Exmatrikulation per 31.07.2012 und Rückzug zu meiner Mutter - per 01.08.2012 arbeitslos und erneut ausbildungssuchend gemeldet - der zugewiesene Bearbeiter hat sich bis heute nicht wegen einem Beratungstermin bei mir gemeldet - daher auf Eigeninitiative 3 Mal im Arbeitsamt erschienen und Kontakt gesucht, beim dritten Mal war meine Mutter mit und hat die katastrophalen Auskünfte und Arbeitsweisen im Arbeitsamt selbst mit erlebt, - Resultat meiner Bemühungen: 1. inkompetente Meinungsäußerung, wie zum Beispiel ich bin zu blöd mich im Arbeitsamt zu Recht zu finden oder meine Vorfahren würden im Grab rotieren wenn sie das von mir wüssten 2. mehrfache Falschinformationen bzw. keine Handlungen, Desinteresse 3. Aufforderung einen Antrag auf Berufsausbildungsbeihilfe zu stellen, der am 05.09.2012 abgelehnt wurde mit der Begründung: es handelt sich um eine geplante schulische Ausbildung und ist keine betriebliche oder außerbetriebliche in einem nach dem Berufsausbildungsgesetz oder der Handwerkerordnung staatlich anerkannten Ausbildungsberuf, - ab 03.09.2012 habe ich dann die Ausbildung an der privaten Ergänzungsschule (mit Abschluss vor der Handwerkskammer in Berlin!) begonnen, die ich nur für 2 Monate finanzieren kann, dann muss ich den Vertrag kündigen, weil ich als Einkommen nur das Kindergeld erhalte, meine Eltern zahlen keinen Unterhalt mehr, weil ich das Studium abgebrochen habe und sie dazu nun nicht mehr gesetzlich verpflichtet sind, somit bin ich dann wieder arbeitslos und ausbildungssuchend -andere Auszubildende in meiner Klasse haben einen Bildungsgutschein vom Arbeitsamt und bekommen so das Schulgeld finanziert Frage: Kann ich auf Grund der Fehler die vom Arbeitsamt gemacht wurden, nachträglich einen Bildungsgutschein erhalten?
123·5