Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

45 Ergebnisse für „anspruch herausgabeanspruch“

26.11.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Es wurden keine weiteren Ansprüche der ehemaligen Ehepartner gegeneinander abgeurteilt. Frage: Gibt es einen Herausgabeanspruch auf das Kfz bzw. ... Verjährung des Herausgabeanspruches?
18.11.2010
Besteht tatsächlich ein Anspruch gegen A (in voller Höhe, auch wenn bereits ein Teil ausgegeben ist)? ... Welche Möglichkeiten hätte B im positiven Fall, diesen Anspruch durchzusetzen?

| 2.4.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Anwälte, während meines Skiurlaubs habe ich mir bei dem örtlichen Skiverleiher X ein Paar Carvingski ausgeliehenen. Nach Ablauf der Leihfrist verweigert der Verleiher die Rücknahme der Ski, weil es sich nicht um die nämlichen Ski handelt.Offensichtlich ist es während der Benutzung unter mir nicht vollziehbaren Umständen zu einer Vertauschung der Ski gekommen. Bei dem örtlichen Skidepot Y bietet man mir an, die in meinem Besitz befindlichen Ski in Verwahrung zu nehmen, um bei einem Auftauchen der dem Skiverleiher X gehörenden Ski auf unkomplizierende Art einen Rücktausch der Ski vornehmen zu können.

| 19.1.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich bin vor knapp fünf Jahren aus Deutschland ins Ausland gezogen, habe jedoch mein deutsches Konto noch behalten. Über dieses Konto wird mein Studienkredit seit Jahren abbezahlt sowie meine deutsche Kreditkarte von dort abgebucht. Das Konto selbst benutzte ich seit Jahren nicht, besitzte auch nicht mehr die EC Karte.
8.9.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Könnte nun der uneheliche Sohn, einen Anspruch auf Grundstück A erheben, obwohl das Ganze soweit zurückliegt?

| 18.7.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
ist die forderung der gegenseite (da nie betrieben) u.u. verjährt oder nicht mehr rechtlich begründbar, so dass meinem eigentumsrecht bzw. herausgabeanspruch (sofern er noch besteht) keine gültige gegenforderung mehr entgegensteht, also auch nicht mehr aufgerechnet werden kann..?
24.11.2016
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo Leute, ich habe ein Problem: Ein Kunde hat mir ein Ersatzteil zur Reparatur geschickt. Vermutlich war ihm die Reparatur zu teuer, er hat nicht bezahlt. Damit ich nicht solche "Leichen" hier rumliegen habe, sende ich solche Teile nach einiger Zeit wieder an die Kunden zurück (was selten vorkommt).
24.7.2016
Meine Frage: Kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch Ansprüche auf Rückgabe der Grundstücksfläche stellen
28.7.2015
Der § 747 ZPO<&#x2F;a> sagt dazu nur das wenn Ansprüche gegen den Nachlass bestehen, hier direkt gegen alle Mitglieder vorgegangen werden muss, allerdings sagt der Paragraph aus meiner Sicht nichts darüber, ob eine Forderung gegen die Erbengemeinschaft und der späteren Einforderung für ein Verfahren auch beliebig gewechselt werden kann, es also möglich ist, die Forderung nicht als Wirkung der Erbengemeinschaft zu betrachten, sondern direkt als ursächlich beim privaten Miteigentümer anzusehen? ... Es geht mir nicht um Nachlassgläubiger also welche wo schon die erblasserin Schulden hatte, sondern um einen neuen Fall in der ungeteilten Erbengemeinschaft Datev http:&#x2F;&#x2F;www.anwalt.de&#x2F;rechtstipps&#x2F;getrennte-verfahren-gegen-jeden-einzelnen-erben-einer-erbengemeinschaft-moeglich_013076.html AG München Weitere Frage: Sollte ich mit der Miteigentümerin dann doch gemeinsam verklagt werden ( Gesamtschuldklage) und sich zudem die Miteigentümerin nicht rühren würde ja Teil Versäumnisurteil erlassen werden Wenn das der Fall ist, würde der Titel nicht auf mich leiten, trotzdem würde ich in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn der Gläubiger den Miteigentumsanteil schliessendlich vermarkten bzw versteigern würde Der einzigste weg dann wäre das zu bezahlen, allerdings wäre in einem solchen Fall kein Fall der Erbengemeinschaft Wäre es trotzdem möglich das von der Miteigentümer zurückzufordern vielleicht dann über § 812 BGB<&#x2F;a> und nicht über § 426 BGB<&#x2F;a><!
6.11.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Meines Wissens habe ich als Eigentümer der Einbauküche (und auch der anderen vor einem Jahr gekauften Möbel: Wohnzimmerschrank, Sideboard, Essecke, u.ä.) einen Herausgabeanspruch gegenüber dem Besitzer (derzeit meine Ex-Holde...). Kann sie mir diesen Anspruch verweigern? ... Mich würde interessieren, auf welche Paragraphen ich meinen etwaig vorhandenen Herausgabeanspruch stützen könnte und welche Art von Gericht zuständig wäre.
11.4.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo sehr geehrte Damen und Herren, Wir haben letztes Jahr im August geheiratet. Die Bilder wurden von einem befreundeten Fotograf gemacht, es wurde vor der Hochzeit kein Vertrag oder ähnliches abgeschlossen. Jetzt unser Problem, wir probieren seit einiger Zeit Kontakt mit ihm aufzunehmen, weder über Facebook, persönliche Nachrichten an seinem Auto oder hinterlegte Nachrichten an seinem Arbeitsplatz sind erfolglos geblieben.

| 19.3.2011
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Anspruch auf das Vermächtnis, haben weiterhin Pflegekräfte gemäß SGB XI § 19 und berufliche Pflegekräfte.
2.4.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Habe 2002 im Kreis Stendal ( Sachsen-Anhalt) eine Immobilie erworben, wie sich herausstellte, hat der Nachbar, der ein Wegerecht über mein Grundstück hat, hinter der vorhandenen Garage aber auf meinen Grundstück eine Bebauung vorgenommen. Zu diesem Restgrundstück komme ich nur über seinen Hof. Dieses Betreten ist mir die ganzen Jahre über Verweigert worden.
12.10.2011
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Niemand ihrer 3 Kinder hat sich in den letzten 10 Jahren darum gekümmert oder irgendwelche Ansprüche gestellt.
2.8.2004
von Rechtsanwältin Regine Filler
Ich wurde ganz grob und auf brutale Weise zur Beerdigung ausgeladen, da ich „Ansprüche“ gestellt hätte.

| 3.8.2016
Ich hatte meiner Freundin am 23. Juli 2016 mündlich mitgeteilt, dass ich mit ihr am 29. Oktober 2016 im xxxx zur Halloween-Party gehen möchte.
4.4.2010
Meine Schwester hat für mich einen Pc auf Ratenkauf bestellt auf ihren namen. er wurde auf 36 Monatsraten bestellt davon sind 15 raten noch offen. Meine schwester und ich haben nur mündlich ausgemacht das ich ihr zum 15. jeden Monats das geld gebe und ich habe ihr das geld monatlich pünktlich gezahlt bis auf die letzten 4 Monatsraten die kamen erst zum 19., 21.,26., und jetzt am 31., am 31., habe ich aber gleich die rate für den nächsten monat mitüberwiesen um meiner schwetser auch zu zeigen das die letzten monate scheiße waren das des geld nicht pünktlich war da ich auch weiss das sie ihr geld braucht. Sie hat mir tage zuvor den Pc abgenommen und das geld von der letzten rate zurückgegeben.
123