Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

119 Ergebnisse für „anspruch bgb kaufvertrag“


| 10.9.2014
661 Aufrufe
Ich habe am 21.06.2014 einen KAufvertrag über einen feststehenden Caravan mit unterbautem Vorzelt und Holzpergola, mit einer Anzahlung von 500€ abgeschlossen.

| 11.8.2015
449 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Betreff: Rückabwicklung Kaufvertrag. ... Daher verlangt der Rechtsanwalt der Gegenseite den Rücktritt vom Kaufvertrag und fordert den Kaufpreis zurück gegen Rücksendung des Bildes nach §§ 346 Abs. 1, 440, 434 Abs. 1 BGB. ... Schadensanspruch auf Rückzahlung des Kaufpreises sowohl nach § 311 Abs. 1 BGB aus Verschulden bei Vertragsabschluss, sowie nach §§ 311a Abs. 1, 280 Abs. 1,3, § 281 Abs. 1 BGB, aus anfänglicher Unmöglickeit- geltend.
20.6.2011
1129 Aufrufe
Der Makler beansprucht nun mehr, obwohl er im Kaufvertrag nicht erwähnt ist, vom Käufer sowie vom Verkäufer jeweils 3% Provision zzgl. ... Unsere Frage: Hat der Makler Anspruch auf diese Provision?

| 28.3.2012
1188 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Sehr geehrter Herr Anwalt, ich habe eine Tante, fuer die ich Vorsorgevollmacht im vollen Umfange *not.* habe. Diese Vorkehrung wurde zu Zeiten im gesunden Zustand meiner Tante getroffen, da Sie nie Kinder hatte . Es wurde auch ein Testament, indem ich als Alleinerbin benannt wurde, not. hinterlassen.
23.10.2015
464 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Habe ich einen Anspruch auf einen Key, obwohl dieser nach Auslieferung bis heute funktioniert hatte, weil in den Lizenzbedingungen von Microsoft steht irgendwas von beschränkter Aktivierung bei Hardwarewechsel, Betriebssystem Installation, etc. ... Sofern die ersten beiden Fragen einen Ersatz nicht zur Folge hätten, ist die Anspruchsdurchsetzung anderweitig möglich?

| 15.10.2012
1322 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Sollte es, aus welchen Gründen auch immer, erst nach Ablauf von 18 Monaten zum rechtswirksamen Abschluss ein Beteiligungs- oder Übernahmevertrages zwischen „A-Kunde" und dem Zielunternehmen bzw. dessen Gesellschafter(n) kommen, so besteht seitens „B-Makler" kein Anspruch auf Zahlung einer Erfolgsprovision mehr." sollte unterschrieben werden. Fragen: Normalerweise besteht eine Frist von drei Jahre für die Ansprüche auf die Provision??

| 7.7.2009
2341 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Meine Frage ist: Welche Ansprüche habe ich gegenüber dem Versandhandel und/oder DHL?
23.8.2009
1623 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Wir sind Käufer einer hochpreisigen Penthousewohnung in Landsberg am Lech. Architekt und Bauträger sind ein Ehepaar. Der Hauptgrund für unsere Kaufentscheidung war die uneingeschränkte Nutzung der Dachterasse mit Blick über die begrünten Dächer der vor uns stehenden Häuser und unverbaubarem Blick.
12.10.2014
513 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Hallo, ich habe einen Wohnwagen Verkauft. Ich stellte ihn ins Internetz und 30 Minuten später rief jemand an der sagte er will ihn unbedingt kaufen und Überwies mir direkt das Geld ohne den Wohnwagen gesehen zu haben. Mir bekannte Mängel hab ich dem Käufer am Telefon beschrieben.
7.1.2016
568 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
6 fragen zu dienstleistungen und vertragsbruch. hallo, ich habe ein problem. ich bin selbststaendig mit pc reparatur und konfiguration hinsichtlich schnelligkeit effizienz und einfachheit. des weiteren biete ich technische installationen aller art an. ich bin sozusagen ein alleskoenner auf dem unterhaltugselektronik sektor. ich biete auch systemoptimierung fuer audioworkstations an. ( www.pcsnet.de ) ich wollte unabhaengig davon per ebaykleinazeigen ein keyboard kaufen im wert von 300 euro. waehrend der emailkorrosponzend mit dem gegenueber wurde dieser auf grund meiner emailsignatur auf meine taetigkeiten aufmerksam. da er auch musiker ist und ein problem mit seinem rechner hat ( zu lagsam, luefter zu laut, netzteil zu laut ect... ) schrieb er mich an und bat mich ihm zu helfen. ich sagte ja gerne allerdings wurde ich alles weitere per email besprechen. das sei sicherer. gesagt getan. nachdem ich ihm meine preise ( komplett neu aufsetzen des betriebssystems inkl audioapplikationen installieren und system audio optimieren 300 euro ) und faehigkeiten nannte war er begeistert und bot mir an dass ich das keyboard bekomme da es sich bei seinem problem mehr um ein hardwareproblem handelt und ich nicht das system komplett neu installieren meusse. ich solle mich schlau machen welcher luefter und welches netzteil passt. dabei kamen nach auftragsvergabe mehrere stunden arbeit auf die ich mit recherche, telefonaten mit supportmitarbeitern von hardwareherstellern und treffen mit ladeninhabern von systemhaesern verbrachte. nicht zuletzt die emails mit besagtem kunden nahmen mehrere stunden zeit in anspruch da er nachbereits investierter zeit immer wieder versuchte sich davonzumogeln und mich seiner eigene aussage nach nicht zu entlohnen da er 2 mal zu abgemachten treffen in berlin nicht erschien. diese treffen waren bestandteil der leistung da ich ja den computer brauchte um a den luefter, b das netzteil einzubauen und c das betriebssystem zu optimieren und ggf. neu aufzusetzen. der grund fuer sein nicht erscheinen war, dass er dachte es sei in 1-2 h getan und angeblich keinesfalls 1 woche auf seinen pc verzichten kann. teil des treffens waere auch gewesen, dass er besagtes keyboard mitbringt und hier abliefert da ich ja auch bereits in vorleistung getreten war. auf meine bitte hin, dass er nach absagen der treffen meine bis dahin geleistete zeit entlohnt versuchte er sich erneut ohne zahlen zu wollen davon machen obwohl mein stundenlohn sich auf 25 euro pro h belaeuft. ich konnte ihn ueberreden mir wenigstens das keyboard zu schicken, da ich es angeblich fuer einen sounddesign job brauchte. entsprechend uber seine nicht wertschaetzung meiner zeit versuchte ich ihn so in emotionele bedraengnis zu bringen, was auch gelang. er schickte das keyboard los. nicht zuletzt auch vor dem hintergrund, dass ich meines zuvor auf grund des feststehenden termins mit ihm verkauft hatte den er ja wie gesagt absagte. hier angekommen nahm ich das keyboard in meinen besitz. nachdem ich nun munter weiterarbeitete und alles fuer den kauf der entsprechenden hardware vorbereitet hatte ( inkl weitere emails an ihn usw ) kam er erneut damit, dass er die dienstleistung ( welche in seinen augen ja noch nicht erbracht war ) nicht mehr wollte und beantwortete die frage ob er meine investierte zeit nach seiner eigenen beauftragung nicht mehr entlohnen wolle mit einem klaren nein. ich solle ihm das keyboard zurueckschicken und er wuerde mir 40 euro zahlen. meine bislang aufgelaufene rechung belaueft sich allerdings auf 170 euro. ich sagte nein gebe mir bitte deine bankdaten und ich ueberweise den differenzbetrag zwischen keyboardwert ( 300 euro ) und meiner rechnung an ihn. er sagte nein er wuerde aus rechtlichen gruenden nicht auf meine rechung eingehen. vorher gab er allerdings noch kund, dass er die rechung auch garnicht zahlen koenne, was auch der grund fuer die bitte um unausgeglichene beendigung des verhaeltnisses war. den liegt eine autoreparaturrrechung mit der ich absolut nichts zu tun habe zu grunde. ich schrieb ihm mehrfach ( alles in allem hat dieser typ mich nun 15 h ) gekostet dass das so nicht geht und ich auf entlohnung meiner leistung bestehe. als letztes kam eine antwort in der steht, dass ich eine straftat begehe wenn ich das keyboard nicht zruecksenden wuerde. a sprach er weder ueber versandkosten, noch ueber erneut inverstierten aufwand meinerseits. er springt mit mir um als gehoere ich ihm und als koenne er mit menschen machen was er wolle. ich sagte ich mache keinen finger mehr krumm bis er sich nicht schriftlich zur zahlung meiner rechnung geaeussert habe und mir seine bankdaten gebe. er droht mit anzeige bis zum 9. januar. den grund der anzeige nannte er nicht. nun meine fragen: 1. wegen was koennte er mich anzeigen ?

| 14.3.2016
515 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Wir selbst und auch andere Nachbarn haben ihren Anspruch auf einen Tiefgaragenstellplatz bis heute nicht beansprucht und diese auch nicht benutzt Jetzt wollen wir unser Haus verkaufen und bei einem Gespräch mit dem Hausbesitzer, in dem sich die Tiefgaragenstellplätze befinden, erklärte mir, dass das Recht die Stellplätz zu übernehmen verjährt ist. Im Kaufvertrag ist nur die Rede von einer Grunddienstbarkeit, die nach Fertigstellung der Tiefgarage im Grundbuch eingetragen werden sollte.
1.8.2015
580 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Hier sehen ich § 447 BGB Abs 1 bindend: (1) Versendet der Verkäufer auf Verlangen des Käufers die verkaufte Sache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort, so geht die Gefahr auf den Käufer über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat. denn Sind Verkäufer und Käufer einander ebenbürtige Vertragspartner, wie es beim Versendungskauf von Unternehmer zu Unternehmer (B2B) der Fall ist, geht die Gefahr gemäß § 447 BGB bereits mit Übergabe der Kaufsache an den Transporteur auf den Käufer über.

| 30.7.2014
612 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Sie wollen jetzt vor Gericht, weil Sie sagen, sie hätten einen Anspruch auf das Geld. ... Der Kaufvertrag soll laut den Kindern auch rückgängig gemacht werden, da es sich ihrer Meinung nach um eine Schenkung gehandelt hat.
18.1.2011
4537 Aufrufe
Im Kaufvertrag aufgeführt unter Sachverhalt ist folgendes: 1. ... Anspruch ist schriftlich geltend zu machen. 2.Ersetzte Teile werden Eigentum des Verkäufers. 3. Für die zur Mängelbeseitigung eingebauten Teile kann der Käufer bis zum Ablauf der Verjährungsfrist des Kaufgegenstandes Sachmängelansprüche aufgrund des Kaufvertrages geltend machen.

| 27.4.2015
640 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Anwälte, Wenn man nicht informiert wird vom Verkäufer hat man dann u.a das Recht auch nach erfolgten Kauf eines Dritten auf Einstieg in den Kaufvertrag bzw auf notarielle Rückabwicklubg bei einer Erbengemeinschaft?

| 17.8.2014
967 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Der Kaufvertrag i.H.v. 20,00 Euro wurde an den VK überwiesen.

| 20.2.2016
539 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Welche Ansprüche auf Erstattung meiner anfallenden Kosten habe ich, bzw. welche Pflichten hat der Händler (Selber das Fahrzeug abholen?).
9.1.2014
572 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Es wurde alles schriftlich festgehalten per Kaufvertrag. ... Durch den Kaufvertrag hätte ich die Gewährleistung ausgeschlossen. . ... Oder habe ich jegliche Ansprüche durch den Kaufvertrag verloren?
123·5·6