Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

25 Ergebnisse für „verleumdung nachrede strafbarkeit aussage“

Filter Strafrecht
19.9.2009
Dazu meine Frage: In wie weit erfüllt der Brief an meinen Arbeitgeber, der mir in Kopie vorliegt, den Strafbestand der üblen Nachrede oder der Verleumdung oder andere Strafbestände?

| 11.3.2009
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Können wir den Betreiber gemäss deutschem Recht auf den Tatbestand der üblen Nachrede oder gar Verleumdung strafrechtlich belangen?
20.6.2012
Mündliche Aussagen waren dann dass ich den Datenschutz nicht einhalte etc. ... Üble Nachrede?? Verleumdung???
10.6.2007
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Sehr geehrte Damen und Herren, gibt es eine gesetzliche Möglichkeit meinen Ex Freund wegen übler Nachrede /Beleidigung / Verleumdung zu stoppen ?

| 22.7.2017
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Besteht für einen solchen schriftlichen Bericht eine mit einer persönlichen Aussage vergleichbare Wahrheitspflicht? ... Reicht für eine etwaige Strafbarkeit bereits eine grobe Fahrlässigkeit aus, d.h. beispielsweise die nicht kenntlich gemachte Wiedergabe von nicht hinterfragten Informationen seitens des anderen Elternteils? Welche möglichen Straftatbestände kämen hier neben der naheliegenden Strafbarkeit nach § 187 StGB<&#x2F;a> (Verleumdung) noch in Betracht?

| 17.12.2008
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Bei übler Nachrede steht ja, dass die Äußerung nachweislich wahr sein muss, in § 188 StGB ist der Punkt offenbar durch Schädigung der Karriere eines Politikers ersetzt worden. Offenbar ist dort nicht die Aussage als solche wichtig, sondern die Intensität, können sie mir dazu was sagen Können sie mir daher anhand eines Beispieles sagen, was erlaubt ist und was nicht ?
28.10.2004
von Rechtsanwältin Regine Filler
Diese und weitere Aussagen haben wir dann Y erzählt. ... Es geht nur um die Aussagen, die mein Freud gegenüber Y gemacht, und die angeblich Verleumdungen X gegenüber sind. ... Wie würde die Anklage überhaupt lauten: Verleumdung, üble Nachrede, Beleidigung, oder wie?

| 14.7.2011
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Guten Tag, mein Stiefvater, mit dem ich nur Streit habe, lebt mit meiner an Alzheimer erkrankten Mutter zusammen (seine Ehefrau). Er erzählt ihr nun ständig, daß ich ihn geschlagen und dabei am Auge verletzt hätte, weshalb er nun nicht mehr richtig sehen könne. Das stimmt natürlich nicht, denn in Wirklichkeit hat er seit Jahren ein Augenleiden, das auch ärztlich behandelt wird.
7.4.2011
von Rechtsanwalt Matthias Düllberg
Ich habe also im November vergangenen Jahres einen Strafantrag wegen falscher Verdächtigung (§ 164 STGB) und aller weiterer in Frage kommenden Straftatbestände - dabei hatte ich in erster Linie an üble Nachrede und Verleumdung gedacht - gestellt. ... Die Staatsanwältin hat mir gegenüber am Telefon aber auf meine Frage nach übler Nachrede gemeint, dass eine Beschwerde keine Aussicht auf Erfolg habe. ... Gibt es eine Erfolgsaussicht wenn ich Beschwerde einlege bzw. wegen übler Nachrede interveniere?
24.10.2018
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Mache ich mich strafbar durch meine durch Medienberichte, entsprechende Anzeigeschriften, Sachstandsberichte des Landes durchaus belegbare Aussage, das die Firma in Sachen Umweltschutz nachlässig ist ? ... Handelt es sich bei der Antwort des anderen Youtube-Nutzers um eine üble Nachrede oder einen ähnlichen Strafbestand oder muß ich sowas hinnehmen und bin ein bißchen zu empfindlich?

| 30.6.2008
Wochen später meldet sich der ehemalige Arbeitgeber (Chef) und droht mit Klage wegen Verleumdung, wegen besagten Eintrages auf besagter Webseite. ... Dazu meine Fragen: Handelt es sich überhaupt um Verleumdung? ... Wenn es keine Verleumdung ist, ließe sich für den Arbeitgeber durch eine Klage wegen übler Nachrede etwas gegen mich erreichen?

| 13.1.2012
Guten Tag, In einem Versicherungsfall bekam ich ein Schreiben der Versicherung, das die Versicherungsnehmerin sich bei der Versicherung beschwert hat, dass sie von mir mehrfach per SMS bedroht wurde. Dies ist nachweisbar nicht der Fall. Habe ich eine Chance, dass hier die Versicherungsnehmerin für diese falsche Darstellung in die Verantwortung genommen wird oder können beide Seite sich gegenseitg mit Missverständnis rausreden.
11.6.2008
Ich befinde mich mitten in einer familiären Schlammschlacht und nun werden offensichtlich schwerste Geschütze aufgefahren. Konkret möchte ich mich gegen den Vorwurf des sexuellen Missbrauchs mit einer Abmahnung&#x2F;Unterlassungserklärung wehren. Der Vorwurf wurde öffentlich gegenüber Dritten geäussert und ich möchte die Wiederholung &#x2F; weitere Verbreitung stoppen in dem eine Abmahnung versendet wird.
9.4.2007
Meine Fragen sind nun, ob die aufgeführten Sachverhalte als Beleidigung, üble Nachrede und missbräuchliche Erlangung personenbezogener Daten zu werten sind, was offensichtlich in der Hoffnung geschah, Informationen über mich herauszufinden (Schulden o.ä.), die dazu dienen könnten, mich in Misskredit zu bringen.

| 24.3.2012
In Firma AA. sollte Bewerberin A. eingestellt werden, dort arbeitet auch Herr B. . Frau A. hat früher an der Stange getanzt und darüber auch eine eigene Homepage ins Netz gestellt (öffentlich zugänglich). Bei ihrem früheren Arbeitgeber wurde ihr Vertrag nicht verlängert.
20.1.2009
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Sehr geehrte Anwälte, Dürfte man die US Regierung in Deutschland wg derer Völkerrechswidriger Kriege als Verbrecher bezeichnen oder wäre dies bereits eine üble Nachrede?

| 27.3.2007
von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Ausserdem sehr aussagekräftige Korrespondenz zwischen FA und altem RA.
12