Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

468 Ergebnisse für „verfahren verhandlung“

Filter Strafrecht
16.9.2022
| 35,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Wie oben geschrieben, wurde die Verhandlungen aus 2010 innerhalb des Vereis unter Verschluss gehalten und die anderen Opfer haben erst 2018 vom Vorfall aus den 90er erfahren. Durch den Vorfall, wo das Erpressungsopfer den Täter verklagt hat kam es zur Verhandlung. ... Die Aussage des Gerichts „die Ladung ist hinfällig, das Verfahren ist beendet bzw. eingestellt".

| 15.8.2022
| 35,00 €
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt-Syroth
Nun ist es allerdings so, dass ich vor ein paar Jahren hin und wieder mit der Polizei zu tun hatte, weshalb sich zwischen 2017 und 2019 folgende Beschuldigungen/Verfahren ergaben: 01.2017 Verdacht des Landfriedensbruchs: Endgültig eingestellt nach §153 a Abs. 2 StPo (50€ Zahlung an eine gemeinnützige Organisation) 02.2017 Besitz von BtM ohne Besitzerlaubnis: Eingestellt durch Brief des Staatsanwalts, keine Verhandlung (ohne Paragraf im Schreiben) 07.2018 Sachbeschädigung: Endgültig eingestellt gemäß §47 JGG (3 Sozialstunden) (In vermeintlicher Tatnacht im 01.17 Gewahrsam) 2019 Sachbeschädigung: Eingestellt (keine Verhandlung, Schreiben von Staatsanwalt, glaube §170 StPO) 04.2019 Vorladung/Ermittlung wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte im 03.2019 + Gewahrsam für mehrere Stunden: Seitdem nichts mehr gehört. ... , die Akte bei der Polizei ließe sich per Antrag/Klage löschen, das Verfahren wegen tätlichen Angriffs würde/wäre schon aufgrund von §170 StPO eingestellt und das ZStV wäre nach der zweijährigen Frist ebenfalls leer - bestünde für die Waffenbehörde noch irgendeine Möglichkeit, meine Verfahren einzusehen?
30.7.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Trotz besseren Wissens deswegen, da ihm zum Zeitpunkt der Behauptungen die abgeschlossene Ermittlungsakte der Staatsanwaltschaft vorlag, die sich aber auf ein völlig anderes Verfahren bezog, ( Falsche Verdächtigung) das nach § 170 Abs. 2 eingestellt wurde. Andere Verfahren gab es nicht.
9.6.2022
| 47,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Ich habe die Lizenz ausschließlich (nachweisbar) nicht kommerziell genutzt Allerdings scheue ich mich vor einem David-gegen-Goliath Verfahren.
22.3.2022
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Bis heute hat keine Verhandlung statt gefunden. ... Welche Möglichkeiten obliegen dem Gericht, sehr kurzfristig eine Verhandlung anzuberaumen, wo z.B. eine Zwangsvorführung (z.B. durch die Polizei) statt findet (z.B. um zu verhindern das ich auf dem Weg zum Gericht unglücklich falle)?
21.3.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Ich bin Deutscher mit aktuellem Wohnsitz In Deutschland. Ich bin einige Jahre in Österreich beruflich tätig gewesen. Nun ermittelt die Korruptionsstaatsanwaltschaft wg Amtsmissbrauch §302 (1) StGB.der OStA möchte nundie Höchstdauer des Ermittlungsverfahrens um zwei Jahre verlängern (läuft schon 3 Jahre) Grund: keine Einstellung gem. § 108 Abs 1 Z1 und Z2.

| 12.3.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Ca3 jahre später kam ein gerichtliches mahnschreiben welchem ich widersprochen habe, die angabe war ein kaufvertrag mit einem wert von 7,18 EUR. die gegnerseite hat im laufe des verfahrens Schriftstücke von angeblichen schreiben an mich eingereicht als beweise, die die auflistung der inkassokosten dokumentieren würden. desweiteren auch ein sepa lastschriftmandat mit einer unterschrift die ich nicht kenne. mein gegenargumente war dass es keinen kaufvertrag zu der sache gab, ich es nicht unterschrieben habe, ich zwar an dem tag dort war, weil ich meiner berufstätigkeit nachging. ... Das urteil der verhandlung war, dass ich den streitwert, nebst zinsen nebst vorgerichtlicher kosten zu tragen habe, diese habe ich auch sofort bezahlt.
14.1.2022
| 35,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wilke
Ich habe allerdings vor Gericht über die gesamte Verhandlung abgestritten, dass es ein Betrug war und nur ein riesen Missverständnis war. ... Die Verfahren wurden beide eingestellt, der Schaden wurde wieder gut gemacht, die Strafanträge wurden zurückgezogen und es wurde sehr viel Reue gezeigt meinerseits.
28.12.2021
| 47,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
VPK wieder zurückgekommen wurden, auch die Aussicht auf den OV wurde, aufgrund des offenen Verfahrens wieder verworfen.
28.12.2021
| 47,00 €
von Rechtsanwältin Alexandra Braun
Habe ich damit eine Chance, daß das Verfahren vielleicht gegen Geldauflage eingestellt wird?

| 25.10.2021
Habe mich auf einen geselligen Abend mit einem Kumpel getroffen, es war Ende Mai. Wir kamen darauf, dass man dieThunberg jetzt wohl einen Nazi nennen dürfe, denn es war kurz zuvor bekannt geworden, dass das prominente Mädchen einen Twitterbetrag einer Anti-Israel-Aktivistin "geliket" hatte. Wir fanden das lustig und riefen mehrmals laut aus: "Greta ist ein Nazi " und "Fridays for fashism!".
29.8.2021
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Dort ist meine Zeugenaussage dargestellt und das diese im Verfahren nicht glaubhaft war.

| 29.8.2021
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Wird die Staatsanwaltschaft das verfahren einstellen ?
19.8.2021
von Rechtsanwalt Christian Lenz
Während des Verfahrens wird die Lüge deutlich. Mit welcher Formulierung stellt der Vorsitzende das Verfahren ein, weist den Zeugen hin auf eine zu erwartende Anklage (?) wegen nichteidlicher Falschaussage, und beendet die Verhandlung?
24.7.2021
Wäre das Verfahren nach Deutschland abgegeben oder bekommt er davon erst Kenntnis wenn er dort wieder Einreist und wird an der Grenze festgehalten. Ich habe mal gehört das die Verfahren nach Deutschland abgegeben werden, weiß es aber nicht genau.
18.6.2021
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Damals kam es zu keiner Verhandlung, sondern ich bekam direkt die Geldstrafe ohne eine Vorladung. ... Mein Anwalt schrieb dem Gericht das das Verfahren eingestellt werden solle da ich keine Straftat begangen habe da beide Kläger ihr Geld wieder haben und ich Zivilrechtlich. ... Kann das Verfahren noch eingestellt werden.
4.6.2021
Meine Frage bezieht sich auf einen wiederholt begangenen Diebstahl. Ich habe als Minijobberin in einem Kaufhaus gearbeitet. Dort habe ich in einem halben Jahr mehrere Male immer wieder Waren entwendet.

| 29.4.2021
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Kann der Beschuldigte in einer OWI Sache (Geldbuße, zu schnelles Fahren) einen Bekannten als Beistand zu einem Gerichtstermin (Verhandlung) mit nehmen, der ihn unterstützt? ... Sprich gibt es analog zum § 90 ZPO eine Regelung im OWI-Verfahren.
123·5·10·15·20·24