Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

175 Ergebnisse für „verfahren firma“

Filter Strafrecht
4.3.2007
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Vor einigen Tagen habe ich Post bekommen das das Verfahren gegen mich gemäß § 153 Abs. 1 der Strafprozessordnung eingestellt wurde. Die Firma hatte ein Inkassobüro eingeschaltet, die mich auch vor einigen Tagen anriefen und mit mir eine Ratenzahlung vereinbaren wollten. Muss ich trotzdem zahlen obwohl das Verfahren eingestellt wurde?

| 1.4.2009
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte mal in meiner ehemaligen Firma einen Diebstahl begangen.
18.4.2020
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Die Firma war eine UG und ich als Geschäftsführer angestellt in dieser UG. Die Firma ging Pleite und somit in die Insolvenz. ... Meine Frage ist dies rechtens, muss ich dafür haften obwohl die Firma doch Insolvenz ist?
3.3.2010
Mir wird folgendes vorgeworfen : Bedrohung ( § 241 StGB ) Beleidigung ( § 185 StGB ) Geschädigte Institution Firma Ergänzung Beides trifft nicht zu.
21.12.2013
(meine Firma ist in mehrere Zweige unterteilt und ich habe zusätzlich auch noch die Falsche Firma ausgewählt.. also nicht die bei der ich offiziell angestellt bin... obwohl ich für beide arbeite), trotz großer Bemerkung der hier entstehenden Kosten und "jetzt kaufen" Button (die ich tatsächlich aus routine einer Registrierung nicht gesehen habe) ... was natürlich total dumm war... bin ich einen Kaufvertrag eingegangen.. Eine Woche später kam die Rechnung ins Geschäft... ich war sehr überrascht, konnte mich auch im ersten Moment nicht an die Firma erinnern...

| 19.5.2005
Ich habe in der Firma einen Diebstahl begangen. ... Als dies rauskam habe ich den Diebstahl sofort zugegeben und mich bei der Firma entschuldigt. ... Ich werde der Firma den Schaden in Raten von 400 Euro zurückbezahlen.
2.3.2017
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Sehr geehrte Damen und Herren, mir wird von meiner ehemaligen Firma vorgeworfen ich hätte Firmengelder unterschlagen.

| 18.8.2014
Guten Tag, ich war nach einem nervlichen Zusammenbruch wegen unwahrer Vorwuerfe, massiver Rufschaedigung und dem Ruin meiner Firma ueber den Zeitraum von 2 Jahren durch meine Ex-Frau an einem Punkt angelangt, an dem ich die Entscheidung treffen musste, mich entweder wegen Koerperverletzung (oder gar Schlimmerem) an meiner Ex-Frau strafbar zu machen oder ein neues Leben anderswo zu beginnen. ... Obwohl alle mir bekannten und gegen mich eingeleiteten Verfahren entweder von der Staatsanwaltschaft oder bei Gerichtsverfahren bis zum Sommer 2010 eingestellt wurden (angebl.
27.12.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich bin Österreicher, die Firma die ich anzeigen möchte hat ihren Sitz in Hamburg. ... Welche Chancen schätzen Sie für das Verfahren?
7.3.2008
. - kurzform- meine strafe ist wie es im urteil steht eine freiheitsstarfe von 120 tagessätze zu 20,-€ die von meinem ex mann eine geldstrafe von 90 tagessätzen zu 30,-€. und jeweils die kosten dazu. dazu kurz. der staatsanwalt hat in unserem verfahren gleichziet ermittlungen geführt gegen die firma von dem neffen meines ex mannes wo wieder rum mein ex mann eingetragener geschäftsführer war aber nicht tätig.. nur namentlich. die befragung der zeugen war ausschliesslich im sinner der ermittlungen gegen die firma und nicht die ermittlung wegen scheinehe. die befragung der nachbarn ergab das 2005 mein ex mann noch an meinem wohnsitz gesehen wurde. mein anwalt war mir keine grosse hilfe bei dem prozessund habe viel geld bezahlen müssen. beide anwälte legten widerspruch ein. jetzt habe ich die information darüber bekommen das der anwalt von meinen ex mann sich mit der ausländerbehörde geeinigt hätte und mein ex mann den aufenhaltstitel mit seiner tochter behalten kann. also gibt es keine 2. instanz. dieses ist zum nachtteil für mich weil ich als vorbestraft gelte und meine beruf nie wieder machen kann. ... gibt es überhaupteine chance für mich mit einem anderen anwalt an meiner seite. oder besteht die chance das ich gegen diese firma aussage und mit dem staatsanwalt verhandeln kann das ich dann nicht vorbestraft bin.??

| 2.8.2006
Jetzt nach das Auto angemeldet ist, sagt der Liesing Firma das die Rentenbescheid gefälscht ist, und die wollen Strafanzeige erstatten. Jetzt will die Leasing Firma mindestens 15% des Kaufbetrages von uns, weil das Auto auf meine Mutter zugelassen ist und bei ein wiederverkauf ist mit ein mindestens 15% verlust zu rechnen. ... Die Firma meint Urkundenfälschung und Kreditbetrug.

| 29.6.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe (ausschließlich) die deutsche Staatsangehörigkeit, arbeite für eine Firma in Malta, habe meinen Wohnsitz (und Familie) in Deutschland, aber ebenfalls eine Wohnung in Malta und die dortige „Residence Card", die die Voraussetzung dafür ist, eine längerfristige Tätigkeit aufnehmen zu dürfen.

| 28.10.2008
Grundlage ist eine Rechnung einer Firma, auf eine Supersoftware aufgeführt ist. Ich hatte vor 3 Jahren bei dieser Firma einen Staellitenreciever gekauft. ... - wie soll ich weiter verfahren?
11.11.2019
von Rechtsanwalt Michael Kinder
Wenn die Wäre kommt paar Tage später, ich hab kein bock mehr und mach direkt die Rücksendung mit reichende Information (perfekte Zustand, nichts geoffnet) und hat meine Geld nach 2 Monate zurückbekommen von der Firma. ... Ich hab die Firma heute angerufen und die meinte ist alles schon erledigt mit Rücksendungen und Rückgelderstattung.
1.3.2010
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Ich habe in der Zeit meiner Selbständigkeit eine Firma beauftragt, in meinem Namen, eine Dienstleitung bei meinem Kunden durchzuführen. ... Der Firma die für mich gearbeitet hat, habe ich ein drittel der Rechungssumme gezahlt.
26.7.2009
von Rechtsanwalt Marek Schauer
Ich weiß sicher, dass die Firma weiter Reparaturaufträge annimmt (E-Mail-Anfragen DIESBEZÜGLICH werden beantwortet. ... Geld hat die Firma bisher von mir nicht erhalten. ... Was kann ich tun, um andere Kunden vor dieser Firma zu warnen?

| 5.12.2011
Es wurde eine Geldstrafe von 70 Tagessätzen zu je 40 Euro = 2800 Euro verhängt und desweiteren habe ich die Kosten des Verfahrens und ihre Auslagen zu tragen. ... Die gebrauchten Gegenstände im Neuwert von ca. 2000 Euro (Angabe Firma) hatte ich mitgenommen, nachdem mein ehemaliger Betrieb die mir noch zustehende Auslöse in Höhe von ca. 1000 Euro aufgrund meiner Kündigung nicht ausgezahlt hatte. ... Meine Fragen dazu: - Wie hoch sind ca. die tatsächlichen Kosten des Verfahrens, wenn ich nicht in Widerspruch gehe?
19.7.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
ich habe am 22.07.05 bei einer Internet firma Tintenpatronen Bestellt (online)im wert von 127€,Die ich bis heute noch nicht überweisen konnte da ich Geldprobleme habe .Ich habe auch Privatislovenz amgemeldet da ich mehrene Mahn -und Volstreckungsbeischeide habe und ich net mehr weis wo ich alles hinbezahlen soll.So die Firma hatt mich noch angezeigt wegen Betrugs,obwohl ich mit der firma im Kontakt blieb und ich gebeten habe ob ich auf raten zahlen kann (die ich leider net eingehalten habe da immer andere Zahlungen kammen wie Strom autoreparatur etc.)Ich hatte aber vorher schon am 14.04.04 eine eidlichstatliche Versicherrung abgegeben.Ich habe auch bei der Polizei vorher geasgt das ich es net versteh das sie mich anzeigen obwohk ich mich gemeldet habe und bereit bin zu zahlen.Heute bekamm ich ein Brief von Gericht die ANKLAGESCHRIFT im beschleunigten Verfahren!!
123·5·9